Veröffentlicht inGames

GTA 6: Das gab Rockstar laut Hacker bisher dafür aus

Schon lange wartet die Gaming-Gemeinde auf GTA 6. Nun kursiert ein Gerücht über die Entwicklungskosten. Diese sollen schon jetzt historisch hoch sein.

"GTA 6"-Logo (Konzept)
Ein "GTA 6"-Leak kann einigen Schaden anrichten. © danielegay - stock.adobe.com/Rockstar Games

Die Grand Theft Auto-Reihe von Rockstar Games zählt ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Videospielemarken überhaupt. Doch seit 2013 gab es keinen neuen Teil im Franchise. GTA 6 befindet sich aber schon lange in Entwicklung – und die Kosten sollen bereits immense Ausmaße erreicht haben.

GTA 6: Hacker sprach von 2 Milliarden US-Dollar – bis jetzt

Für Rockstar Games lief es zuletzt nicht gut, denn schließlich sorgte ein Hack dafür, dass jede Menge Material zu GTA 6 bereits an die Öffentlichkeit gelangte. Im Zuge dessen wurde mittlerweile eine 17-jährige Person verhaftet, die angeblich zur Hackergruppe Lapsus$ gehört.

Bei Twitter hat nun vx-underground vermeintliche Chatverläufe der kriminellen Person veröffentlicht. Offenbar habe sie vor der Verhaftung versucht, Zugang und Daten zu verkaufen. Dabei erwähnte sie auch, dass Rockstar wohl seit 2014 an GTA 6 arbeite – und bis heute etwa zwei Milliarden US-Dollar ausgegeben haben soll.

Was ist dran an den Kosten?

Verifizieren lässt sich diese Summe nicht, ein offizielles Statement von Rockstar gibt es ebenfalls nicht und dürfte auch nicht zu erwarten sein. Von daher ist diese Angabe ganz klar als Gerücht einzustufen. Andererseits ist nicht klar, welche Einsichten in sensible Dokumente die Person beim Cyberangriff wirklich hatte – und ob die Summe am Ende vielleicht doch akkurat ist.

Laut der International Business Times von 2013 wurden die damaligen Kosten für GTA V auf etwas 265 Millionen US-Dollar geschätzt. Weiterführende Netzrecherchen geben außerdem für das sich ebenfalls in Entwicklung befindende Projekt „Star Citizen“ bisherige Kosten in Höhe von knapp 340 Millionen US-Dollar an. Im Vergleich dazu erscheinen die zwei Milliarden zunächst als besonders hoch.

Allerdings entsprechen die Budgets für große Videospiele schon lange denen von Hollywood-Großprojekten. Und wenn man bedenkt, dass zum Beispiel Amazon angeblich eine Milliarde für die neue „Der Herr der Ringe“-Serie ausgegeben haben soll und wie lange angeblich GTA 6 schon in Arbeit ist, wirken zwei Milliarden zumindest nicht völlig an den Haaren herbeigezogen. Doch ganz gleich, wie viel Rockstar nun wirklich bislang investiert hat – die Kosten steigen weiter an. Mit einer Veröffentlichung von GTA 6 ist nämlich frühestens 2023 zu rechnen, vermutlich aber eher später.

Quelle: Twitter / @vxunderground, International Business Times, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.