Veröffentlicht inGames

Neue PlayStation Plus-Spiele im Januar 2023: Alle Games im Überblick

Die neuen PlayStation Plus-Spiele für den Januar stehen fest. Bei uns erfährst du, welche Titel neu ins Abonnement von Sony kommen.

© stock.adobe.com - solidmaks

PlayStation 5 Plus Collection

Sony Interactive präsentiert seine neue PS Plus Collection.

Das neue Jahr hat erst vor wenigen Tagen begonnen, doch Sony lässt nichts anbrennen und versorgt dich schon im Januar mit neuen Spielen im Zuge des PlayStation Plus-Abonnements. Welche frischen PS Plus-Spiele im ersten der kommenden zwölf Monate zur Auswahl stehen und was du von ihnen erwarten kannst, verraten wir dir hier.

PlayStation Plus: Der Januar im Überblick

Neue PlayStation Plus-Spiele im Januar 2023: Gleich 3 Titel erwarten dich

Für üblich hält der Abo-Service von Sony mindestens drei neue PlayStation Plus-Spiele für dich bereit, die dir für deine Bibliothek zum Download zur Verfügung stehen. So sind es auch im Januar gleich drei PS Plus-Games, die du mit dem Essential-Paket spendiert bekommst. Natürlich nur im Falle dessen, dass du dich für ein Abonnement bei der japanischen Spieleschmiede entschieden hast.

Die Essentials im Januar

Schon zum Ende des vergangenen Jahres ließen Fans von Sonys Spielekonsole die Korken knallen, denn dank diverser Leaks aufmerksamer Beobachter war bereits vorab bekannt, welche neuen PlayStation Plus-Spiele im Januar in das Abo kommen. Dank recht unterschiedlicher Vertreter dürfte mit den drei frischen PS Plus-Titeln nicht nur für Abwechslung gesorgt sein, sondern auch nicht so schnell Langeweile aufkommen.

Zwischen dem 3. Januar und dem 1. Februar 2023 hast du die Möglichkeit, dir folgende Titel wie gewohnt über deinen PSN-Account zu sichern:

TitelGenrePlattform
„Star Wars Jedi: Fallen Order“Action-RollenspielPS4, PS5
„Fallout 76“RollenspielPS4
„Axiom Verge 2“2D-AdventurePS4, PS5

Die drei neuen PS Plus-Spiele vorgestellt

Damit du auch im neuen Jahr nicht völlig ratlos vor der Auswahl an kostenlosen PS Plus-Spielen, die Sony dir anbietet, stehst, gehen wir im Folgenden etwas näher auf sie ein. So weißt du schon vorab, ob dich zumindest einer der drei neuen Spiele im Januaraufgebot von PlayStation Plus interessiert.

Lesetipp: PlayStation Plus vs. Xbox Game Pass: Welcher Abo-Dienst passt zu dir?

#1 „Star Wars Jedi: Fallen Order“ (2019)

Bei dem vermutlich spannendsten neuen PlayStation Plus-Spiel im Januar dürfte es sich um „Star Wars Jedi: Fallen Order“ handeln. Entwickler Respawn Entertainment und Publisher EA beleben den intergalaktischen Epos in Videospielform wieder und das mit einem vollen Erfolg. Schon in wenigen Wochen wartet mit „Star Wars Jedi: Survivor“ dann auch schon der zweite Teil auf dich.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ erinnert an eine gesunde Mischung aus Soulsborne- und klassischer Adventure-Kost, die sich sehen lassen kann. Im Gewand von Cal Kestis sehen wir uns gezwungen, unser trautes Nest in Form eines Schrottplatzes für Raumschiffe zu verlassen, nachdem uns die imperialen Streitkräfte als minderjährigen Machtnutzer identifizieren konnten. So entfaltet sich ein abenteuerreicher Ausflug ins All, bei dem keine Hand trocken bleiben dürfte.

#2 „Axiom Verge 2“ (2021)

Auch hinter „Axiom Verge 2“ verbirgt sich ein Setting, das bei Sci-Fi-Enthusiasten auf Begeisterung stoßen dürfte. Im Vergleich zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“ wird hier allerdings realistische 3D-Optik gegen einen verspielten Pixel-Look getauscht. Dennoch kann sich der Nachfolger des beliebten Metroidvanias durchaus sehen lassen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Während wir uns von links nach rechts durch eine düstere Interpretation spaciger Schauplätze schlagen, lösen wir knifflige Rätsel, stellen uns brutalen Bosskämpfen und werten unseren Charakter mit einer unzähligen Anzahl an Upgrades auf, um schlussendlich unseren Weg in die Heimat zu finden. Bereits der erste Teil galt als Spaßgarant und mit „Axiom Verge 2“ wollen die Entwickler an den Erfolg dessen nahtlos anknüpfen.

#3 „Fallout 76“ (2018)

Der älteste der drei neuen PlayStation Plus-Spiele im Januar macht auf den ersten Blick einen etwas angestaubten Eindruck: Mit dem viel kritisierten, aber keineswegs katastrophalen „Fallout 76“ verfolgte Bethesda vor wenigen Jahren noch einen etwas anderen Ansatz als wir es von den weiteren Teilen der Reihe gewohnt sein dürften.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Das postapokalyptische Setting wird dennoch gut rübergebracht und dank des Wastelander-Updates, mit welchem endlich auch Nichtspieler-Charaktere in das Multiplayer-Universum ihren Weg fanden, bekam das Rollenspiel endlich etwas Liebe spendiert. Wer in „Fallout 76“ abtauchen möchte, ohne dafür zusätzlich Geld in die Hand zu nehmen, der bekommt im Zuge der PlayStation Plus-Abonnements im Januar die Gelegenheit dazu.

Weiteres Wissenswertes rund um die PlayStation

Interessiert dich, welche Titel im vergangenen Monat neu in das Aufgebot von PlayStation Plus gekommen sind, haben wir hier die neuen PS Plus-Spiele im Dezember noch einmal im Überblick. Außerdem erklären wir dir an anderer Stelle, was es mit dem PlayStation Stars-Programm auf sich hat.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.