„Ich – einfach unverbesserlich 3“ kam 2017 in die deutschen Kinos und war ein riesengroßer Erfolg. So langsam wird es daher Zeit für den vierten Teil. Fans dürften schon lange darauf warten. Bisher ist „Ich – einfach unverbesserlich 4“ jedoch nur angekündigt. Wann könnten wir also frühestens mit einer Veröffentlichung rechnen? Und worum könnte es gehen?

„Ich – einfach unverbesserlich 4“: Wann kommt der Film?

Die „Despicable Me“-Filme kamen bisher im Abstand von etwa drei bis vier Jahren heraus. Inzwischen sind aber schon vier Jahre vergangen, seitdem wir „Ich – einfach unverbesserlich 3“ im Kino sehen konnten. Kommt Teil 4 bald? Fans werden sich wohl noch weiter gedulden müssen. Denn zum einen ist es seit der Ankündigung von „Ich – einfach unverbesserlich 4“ still um die Fortsetzung geworden und zum anderen muss zunächst ein anderes Werk aus dem Illumination-Universum erscheinen.

„Minions 2“ sollte ursprünglich 2020 veröffentlicht werden, wegen der Corona-Pandemie wurde der Start verschoben und mittlerweile ist der geplante Kino-Start in den USA der 1. Juli 2022. Wir gehen stark davon aus, dass erst dieser Animationsfilm veröffentlicht wird, bevor an „Ich – einfach unverbesserlich 4“ zu denken sein wird.

„Ich – einfach unverbesserlich 4“: Wie könnte es weitergehen?

Vorsicht: Ab hier gibt es Spoiler zu „Ich – einfach unverbesserlich 3“

Am Ende von Teil drei scheint es erst, als würde es ein Happy End geben. Doch der gut gewordene Gru (Stimme im Original: Steve Carell / auf Deutsch: Oliver Rohrbeck) sieht sich mit einem Verrat konfrontiert: Sein Zwillingsbruder Dru (selbe Synchronsprecher) stiehlt sein Raumschiff und nimmt zum großen Teil auch die Minions mit. Doch das lässt Gru und seine Frau und Agentin Lucy Wilde (Kristen Wiig / Martina Hill) nicht verzweifeln. Lucy ist sofort bereit, sich ihn zu schnappen, doch Gru erklärt: „Schätzchen, er ist mein Bruder. Wir geben ihm einen Vorsprung von fünf Minuten.“

Mit dem schelmischen Lachen der beiden endet „Ich – einfach unverbesserlich 3“ und deutet so an, was in Teil vier möglicherweise passieren wird: Gru und Lucy schnappen sich Gnu. Vielleicht geht die Fortsetzung sogar noch einen Schritt weiter und zeigt, wie die Pubertät bei den Töchtern Margo (Mianda Cosgrove), Edith (Dana Gaier) und Agnes (Nev Scharrel) so langsam durchschlägt. Wir können also gespannt sein.

Zumindest verrät Produzent der ersten drei Teile, Christopher Meledandri, dass den Verantwortlichen noch lange nicht der Atem ausgeht: „Wir haben schon eine fantastische Story“, sagt er gegenüber Bloomberg im Jahr 2017.

Weitere spannende Film-News

So lange du auf „Ich – einfach unverbesserlich 4“ wartest, kannst du dich, sofern du ein Disney Plus-Abo hast, durch die Animationsfilme bei dem Streaming-Dienst schauen. So stehen übrigens die Chancen für „Die Unglaublichen 3“. Und das müsste passieren, damit wir „Wall-E 2“ sehen können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.