2017 überraschte M. Night Shyamalan die Kino-Zuschauer*innen von „Split“ in der Mid-Credit-Scene: Bruce Willis in seiner Rolle als David Dunn in „Unbreakable“ (2000) tauchte auf und machte klar: Die beiden Filme, die ganze 17 Jahre auseinanderliegen, gehören zusammen. 2019 folgte die dritte Fortsetzung „Glass“. Einige Fans fragen sich wohl vor allem angesichts der Neuigkeiten zu Bruce Willis Ende seiner Schauspielkarriere zurecht: Wird es auch „Glass 2″ geben?

„Glass 2“: Das sagt der Regisseur

Regisseur M. Night Shyamalan erklärt in zahlreichen Interviews, dass er von Anfang an wusste, dass er eine Fortsetzung zu „Unbreakable“ machen wolle. Doch nach drei Filmen soll die Reihe offenbar enden. Vulture verriet der Regisseur bereits 2019, dass es kein „Glass 2“ geben wird. So habe er die Fortsetzungsrechte an den meisten seiner Filme, damit es keine Sequels gibt.

Zudem erzähle M. Night Shyamalan viel lieber neue Geschichten (via Looper):

„Ich bin ein origineller Filmemacher und möchte weiterhin neue Geschichten erzählen und neue Figuren ins Leben bringen. Es macht mir Spaß, eine neue Sprache zu finden und sie dann zu lernen. Es macht mir Spaß das Publikum zwei Stunden lang dazu zu bringen, sie zu lernen und zu akzeptieren, damit sie ihren Weg finden.“

M. Night Shyamalan

Die Chancen für „Glass 2“ sind also eher schlecht. Sollte M. Night Shyamalan seine Meinung nicht drastisch ändern, wird es wohl keinen vierten Teil der Reihe geben. Zudem schwinden die Chancen ohnehin, seitdem bekannt ist, dass Bruce Willis seine Filmkarriere wegen der Krankheit Aphasie beendet hat.

Was macht M. Night Shyamalan jetzt?

Nach „Glass“ widmete sich M. Night Shyamalan dem Thriller „Old“, der 2021 in die deutschen Kinos kam. Darin geht es um eine Familie, die Urlaub an einem abgelegenen Strand macht. Beim Schwimmen findet eines der Kinder eine Leiche, die schon wenige Momente später vollkommen skelettiert ist. Und plötzlich beginnt der Horror: Alle am Strand beginnen rasant zu altern. Aus den Kindern werden Erwachsene, aus den Eltern werden alte Leute …

Außerdem veröffentlichte Apple TV Plus M. Night Shyamalans Serie „Servant“. Mittlerweile gibt es zwei Staffeln: Darin widerfährt einem Paar aus Philadelphia eine unfassbare Tragödie: Ihr 13 Wochen alter Sohn kommt ums Leben. Der schwere Schicksalsschlag setzt eine mysteriöse Kraft frei, die auch in ihre Privatleben eindringt.

2023 kommt M. Night Shyamalans Mystery-Film „Knock At The Cabin“ ins Kino. Außerdem wurde bereits „Labor of Love“ mit Bruce Willis als Buchladenbesitzer angekündigt, der seine Frau auf tragische Weise verliert und bereit ist, alles für sie zu tun. Einen Starttermin gibt es noch nicht. Wahrscheinlich werden wir Bruce Willis nicht mehr in dieser Rolle sehen, da nicht bekannt ist, dass der Film bereits abgedreht ist. Möglich, dass der Regisseur einen anderen Schauspieler engagieren müsste, wenn er nicht komplett auf den Film verzichten will.

Wir sehen also: Auch ohne „Glass 2“ hat M. Night Shyamalan genug zu tun und macht, was er am liebsten mag: Originelle neue Geschichten erzählen.

Quellen: Vulture, Looper, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.