Bei DAZN genießt du jeden Monat über 500 Live-Events aus der Welt des Sports ganz einfach und unkompliziert im Stream. Was Netflix für Serien ist, das ist DAZN für Sport und genauso einfach ist es auch, nach dem Probemonat bei DAZN zu kündigen. Dank der flexiblen Laufzeit geht das sogar jederzeit und wir verraten, wie du dabei vorgehen musst.

DAZN kündigen: Jederzeit möglich dank flexibler Laufzeit

Glücklicherweise macht es dir der Sport-Stream-Anbieter nicht ganz so schwer, dein Abo bei DAZN zu kündigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du dich noch frisch im Probemonat, oder bereits in einem ewig laufenden Abonnement befindest. Lange Vertragslaufzeiten brauchst du in keinem Fall fürchten, denn bei DAZN kannst du jeden Monat kündigen. Trotzdem solltest du dich ranhalten, denn beginnt der neue Kalenderabschnitt, so wird auch die Zahlung beim Anbieter fällig.

So wirst du DAZN wieder los

  1. Öffne die DAZN-Homepage und melde dich mit deinen Account-Daten an.
  2. Wähle über die Hauptseite oben rechts unter dem Punkt „Menü“ das Feld „Mein Konto“ aus.
  3. Klicke im Bereich „Mitgliedschaft“ auf den Button „Mitgliedschaft beenden“.
  4. Entscheide dich hier für „Weiter zur Kündigung“.
  5. Gib anschließend einen Grund für deine Kündigung an und wähl „ Kündigung bestätigen“ aus.
  6. Fertig! Du hast erfolgreich dein Abo bei DAZN gekündigt.

Anschließend wird deine Kündigung auch noch einmal per E-Mail bestätigt. Du kannst das Sportprogramm des Anbieters auch noch für den restlichen Abrechnungszeitraum genießen, ohne, dass du dabei Einschränkungen in Kauf nehmen musst.

Fußball-Fan? Das kann dir DAZN bieten

  • DAZN übertragt pro Spieltag 15 von 16 Spiele aus der UEFA Champions League.
  • DAZN überträgt alle Spiele der spanischen LaLiga.
  • Die italienische Serie A kannst du ebenso bei DAZN streamen.
  • Mit der Ligue 1 aus Frankreich überträgt der Service auch Spiele der Top-Stars rund um Messi, Mbappè, Neymar und Co.

Diese Sportarten hat DAZN noch im Angebot

  • Matchroom Boxing
  • NBA
  • UFC
  • NFL
  • Golden Boy Promotion
  • NHL
  • Bellator
  • MLB
  • PDC
  • WTA
  • Fed Cup
  • Davis Cup

Fazit: Wie ausgreift sind Sport-Streams?

Wie du siehst, ist es ganz einfach DAZN zu kündigen. Ein möglicher Grund sind sicherlich die steigenden Kosten von DAZN. Immerhin kannst du dir deinen DAZN-Account auch noch teilen, um Geld zu sparen, aber Moment mal: Ist das überhaupt erlaubt? Und wie viele Personen gleichzeitig mit einem DAZN-Account spannendsten Sport aus aller Welt verfolgen können, verraten wir dir ebenfalls.

Quelle: eigene Recherche, DAZN

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.