Streaming 

Disney+ Zensur verwirrt: Männerhintern sind ok, Frauenhintern nicht?

Auf Disney+ werden viele alten Filme und Serien zensiert. Doch bei diesem Superhelden-Film wird eine Ausnahme gemacht. Warum?
Auf Disney+ werden viele alten Filme und Serien zensiert. Doch bei diesem Superhelden-Film wird eine Ausnahme gemacht. Warum?
Foto: imago images / MiS
Disney+ ist inzwischen berüchtigt als der familienfreundliche Streaming-Dienst, der eigene Filme und Serien zensiert. Doch jetzt überrascht der Anbieter mit der unszenierten Fassung eines X-Men-Films.

Wenn es um alte Filme und Serien auf Disney+ geht, dann geht es in der Regel immer darum, wie der neue familienfreundliche Streaming-Dienst nichts untersucht lässt, um seine eigenen Titel selbst so zu entschärfen, dass bloß keine Familie Anstoß findet an dem Titel. Von retuschierten Dekolletes von Serienschauspielerinnen in Sitcom-Serien bis hin zu übermalten Zeichentrickfilmen ist alles dabei. Das berühmteste Beispiel ist aber wohl der retuschierte Hintern von Daryl Hannah in der Disney+-Version von "Splash" (1984). Nun aber wurde ein Männerhintern ganz ohne Zensur von Disney+ zugelassen.

Disney+ zensiert Männerhintern von Hugh Jackman nicht.

"X-Men: Days of Future Past" (2014), das wohl ambitionierteste und gelungenste Kinoabenteuer der Superhelden-Familie, erschien auch vor kurzem auf Disney+. Und das ganz ohne Zensur. Damit ist es nicht nur der erste filme auf Disney+ mit Nacktszenen, sondern auch mit Nutzung des F-Wortes. Das fand Wolverine-Darsteller Hugh Jackman so lustig, dass er seine Fans darüber auf Instagram schrieb.

Hugh Jackman schrieb am 12. Juli 2020 auf Instagram: "Days of Future Past wird der erste Film auf Disney+ sein, der unzensiert gezeigt wird. Das war meine Zukunft und ehrlich gesagt, es ist mehr meine Vergangenheit." Jackmans Schauspielkollege antwortete darauf scherzhaft: "Ich freue mich darauf, wenn sie dasselbe mit Deadpool machen. Es wird Zeit, dass die Kinder es wissen."

Disney+ findet Männerhintern ok, Frauenhintern nicht?

So witzig die Reaktion dieser Superhelden-Darsteller auch sein mag. Die unzensierte Präsentation von "X-Men: Die Zukunft ist Vergangenheit" (so der deutsche Titel) auf Disney+ stellt die Frage, ob der Streaming-Dienst mit zweierlei Maß misst. Für "Splash" griff man zu computeranimierten Haaren, um den nackten Hintern von Daryl Hannah als vermenschlichte Meerjungfrau zu bedecken, aber scheinbar scheint der nackte Hintern eines männlichen Superhelden nicht so schlimm. Wir sind gespannt auf die Erklärung dahinter.

Das alles wurde an "Splash – Meerjungfrau am Haken" auf Disney+ zensiert. Auch diesen Zeichentrickfilm von Disney traf die Zensur des Streaming-Dienstes. Das sind die besten Musical-Filme auf Disney+.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen