Wenn es für Elfie und Co. ins Upside Down geht, werden Serien-Fans besonders hellhörig. „Stranger Things“ ist für Netflix einer der mit Abstand populärsten Titel überhaupt und das schon seit der ersten Episode. Nachdem jetzt die vierte Runde erschienen ist, beginnt nun das Warten auf „Stranger Things“ Staffel 5. Wir haben dir dazu alle Informationen zusammengestellt.

Wann kommt „Stranger Things“ Staffel 5?

Schon vor dem Erscheinen der vierten Runde stand fest, dass „Stranger Things“ Staffel 5 kommen würde. Und nicht nur das: Die nächste Staffel soll dann auch das große Finale der ursprünglichen Geschichte markieren. Für einen konkreten Starttermin ist es allerdings jetzt noch zu früh. Und da auch schon Covid-bedingt die Arbeiten an der vierten Season zwischendurch verschoben werden mussten, ist auch nicht auszuschließen, dass die Arbeiten an Staffel 5 nicht ganz reibungslos ablaufen könnten.

Zwischen den ersten zwei Staffeln lag nur ein Jahr, dann allerdings mussten Fans jeweils zwei Jahre auf neue Folgen warten. Im Gespräch mit dem US-Branchenmagazin Variety verrieten die Serienschöpfer, die Duffer-Brüder, dass die Wartezeit dieses Mal deutlich kürzer ausfallen soll, da es bereits jetzt schon eine grobe Marschrichtung gibt.

Gegenüber Collider ergänzten sie außerdem, dass man sich im Juli eine Pause gönnen will. Die Arbeit an den Drehbüchern soll Anfang August beginnen. Man kann durchaus damit rechnen, dass es spätestens 2024 so weit sein wird.

Wie lang wird die neue Season von „Stranger Things“?

Die vierte Staffel bestand im Grunde aus mehreren Spielfilmen mit Längen zwischen 60 bis 150 Minuten. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass es „nur“ neun Episoden waren, was dem bisherigen Schnitt entspricht.

Ebenfalls gegenüber Collider sagten die Duffers, dass Staffel 5 zwar weiterhin deutlich länger werde als die frühen Runden – aber eben auch nicht mehr so ausufern soll wie Staffel 4. Statt circa 13 Stunden Gesamtlänge peilt man nun etwa zehn an.

Auch interessant: Die vierte Staffel „Stranger Things“ ist erst das zweite Serienstaffel in der Geschichte von Netflix mit mehr als einer Milliarde gesehenen Stunden. Einzig „Squid Game“ hat noch die Nase vorn (Stand: 8. Juli 2022). Ob „Stranger“ eines Tages am Megahit aus Südkorea vorbeiziehen wird, steht zwar noch nicht fest, ist aber durchaus möglich. Schließlich begünstigen Netflix‘ Spielregeln den Erfolg.

Dabei sollen auch inhaltliche Aspekt eine Rolle spielen: In der vierten Staffel dauerte es zum Beispiel an die zwei Stunden, bis die Kinder in der Serie überhaupt wussten, was die Bedrohung ist. Da das jetzt geklärt ist, sollte die Geschichte in Staffel 5 schneller voranschreiten können.

Worum wird es in Staffel 5 gehen?

Da noch nicht einmal die Skripte stehen, gibt es dementsprechend auch keine konkreten Details zum Inhalt. Im Variety-Interview sagten die Duffer-Brüder aber zumindest, dass von vornherein feststand, dass das Ende von Staffel 4 nahtlos in den Anfang der finalen Season übergehen würde.

Alles deutet nun auf die finale Schlacht um Hawkins hin: Vecna (alias Henry alias One) konnte ausgeschaltet werden allerdings nur vorübergehend. Er ist noch immer quicklebendig und plant die ultimative Katastrophe. Nachdem ein mächtiges Erdbeben tiefe Risse quer durch das Städtchen gezogen hat, vermischen sich die reale Welt und das Upside Down zunehmend. Unheilvolle Rauchschwaden kündigen eine enorme Bedrohung an.

Ein geplanter Zeitsprung

Zudem stellten sie in einem Gespräch mit TVLine einen Zeitsprung in Aussicht. Denn idealerweise hätte man die letzten beiden Runden hintereinander weggedreht, aber das war leider nicht möglich. In diesem Zusammenhang muss die schnell heranwachsende Besetzung berücksichtigt werden. Ein Zeitsprung könnte ihr wahres und fiktionales Alter besser angleichen.

Hawkins und die „Familie“ – Der neue alte Schauplatz

Ebenfalls haben die Duffer-Brüder den primären Handlungsschauplatz bereits im Gespräch mit Collider bestätigt. Demzufolge soll sich der Großteil der Handlung in Hawkins, Indiana abspielen und damit am Ausgangspunkt der gesamten Serie. Und selbstverständlich wird man auch viel Zeit im Upside Down verbringen.

Staffel 4 führte nämlich die Figuren durch zahlreiche neue Orte und sie waren über all diese Locations verstreut gewesen. Im Finale soll aber „die Familie wieder zusammenkommen.“ Bereits ganz am Ende der vierten Staffel kommt es zum großen Wiedersehen der Figuren. Und damit ist vor allem die Originaltruppe gemeint – Elfie, die Jungs, Hopper, Joyce. Man wolle Gruppendynamiken aus Staffel 1 erneut beleuchten, nur in einem größeren Maßstab.

Was ist mit Max und Will?

Auf die Rückkehr einiger Figuren können Fans besonders gespannt sein. Besonders Will soll „ein großer Teil und Fokus“ von Staffel 5 werden, wie die Duffers ebenfalls Collider gegenüber andeuteten. Man werde ihn wirklich heranwachsen sehen, was nicht immer einfach war, und einiges davon wird auch übernatürlich sein.

Vergessen sollte man auch Max nicht, denn am Ende von Staffel 4 liegt sie schwer verletzt im Koma, nachdem Vecna versucht hat, sie zu töten. Es bleibt also abzuwarten, was mit ihr geschieht – oder aber der Zeitsprung erledigt das von selbst.

Was wird aus Robin, Antonov und Owens?

Zu den vielen Nebenhandlungssträngen und Schicksalen gehört unter anderem auch die sich anbahnende Romanze zwischen Robin und Vickie. Bislang traute sich Robin nicht, Vickie ihre Gefühle zu gestehen, wohl auch weil sie nicht weiß, ob sie überhaupt homo- beziehungsweise bisexuell ist. Am Ende von Staffel 4 scheinen sie sich zumindest etwas näherzukommen.

Auch ist unklar, was mit Antonov (alias Enzo) und Dr. Owens geschehen ist. Während Ersterer zumindest bei der Flucht von Hopper aus Russland mithalf und dann verschwand, befand sich Owens zuletzt in den Fängen des US-Militärs. Ob er noch einmal die Geschicke von Elfie lenken kann, bleibt offen.

Wie wird die Besetzung aussehen?

Zwar sind über die bisherigen Staffeln immer wieder Figuren verschwunden oder neu hinzugekommen, doch der Kern ist und bleibt derselbe. Das wird demzufolge auch für die neue Runde so bleiben. Ob Matthew Modine als Dr. Martin Brenner wieder dabei sein wird, ist aber unklar: Schließlich sieht es in Staffel 4 ganz so aus, als wäre er endgültig gestorben. Natürlich sind Auftritte in Rückblenden nicht auszuschließen, doch vorerst sollte man nicht mehr mit ihm rechnen.

Sofern sonst nichts völlig Unerwartetes während der Produktion oder davor passiert, sollten unter anderem folgende Stars zurückkehren:

  • Winona Ryder – Joyce Byers
  • David Harbour – Jim Hopper
  • Finn Wolfhard – Mike Wheeler
  • Millie Bobby Brown – Elfie
  • Gaten Matarazzo – Dustin Henderson
  • Caleb McLaughlin – Lucas Sinclair
  • Natalia Dyer-Nancy Wheeler
  • Charlie Heaton – Jonathan Byers
  • Joe Keery – Steve Harrington
  • Noah Schnapp – Will Byers
  • Priah Ferguson – Erica Sinclair
  • Maya Hawke – Robin Buckley

Quellen: Collider, Variety, TVLine, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.