Am 15. November 2022 wird sich etwas ändern bei einigen der dir bekannten TV-Sender. Die bevorstehende Umstellung, die von der ARD vor kurzem angekündigt wurde, betrifft dann neben Zuschauer*innen mit Satellitenempfang wahrscheinlich auch Kabelkund*innen.

TV-Sender der ARD: Diese Programme werden eingestellt

Im Detail geht es um die TV-Sender ONE, phoenix, tagesschau24 und ARTE in SD-Qualität. Diese sind gegenwärtig noch via SES ASTRA Satellitentransponder 51 (10,744 GHz)  auf 19,2 Grad Ost empfangbar. Nach dem 15. November wird dies nur noch in HD-Qualität möglich sein, wie das Erste in einer Pressemeldung mitteilte:

  • ARTE HD: Frequenz 11.494 MHz (Transponder 19)
  • ONE HD und tagesschau24 HD: Frequenz 11,053 GHz (Transponder 39)
  • phoenix HD: Frequenz 11.582 MHz (Transponder 25)

Ausgeliefert werden die TV-Sender bereits seit einer Weile parallel in beiden Qualitätsstufen. Die Abschaltung der SD-Versionen durch die ARD war seit längerem geplant, verzögerte sich allerdings durch die Coronapandemie. Man befürchtete, dass Zuschauerinnen und Zuschauer plötzlich ohne Bild, aber pandemiebedingt auch ohne Zugang zu Fachfirmen für die Umstellung verbleiben.

Der ARD zufolge, wie inside digital zitiert, hätte dies allerdings nur einen relativ kleinen Teil der TV-Haushalte betroffen. So sollen mehr als 90 Prozent ihre TV-Sender in HD-Qualität empfangen.

ARD weist auch auf veränderten Kabelempfang hin

Wie die ARD zudem angibt, könnte die Abschaltung der SD-Verbreitung wahrscheinlich auch in den Kabelnetzen umgesetzt werden. Zwar seien für solche Dinge die jeweiligen Betreiber zuständig. Vodafone zum Beispiel habe ARTE SD aber schon zum 23. März eingestellt.

Auch interessant:

Quellen: ard-digital

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.