Produkte 

Ist deine SIM dahin? Schmeiß' dein altes Handy nicht weg – schenke ihm ein 2. Leben

Du kannst dein altes Handy leicht zweckentfremden und es auch ohne SIM-Karte nutzen.
Du kannst dein altes Handy leicht zweckentfremden und es auch ohne SIM-Karte nutzen.
Foto: iStock/ Martin Dimitrov
Erwirbst du ein neues Smartphone, so landet das alte Gerät zumeist im Müll. Zu Unrecht, schließlich kannst du dein verstaubtes Handy ohne SIM-Karte nutzen – indem du es zweckentfremdest.

Die Innovationen in der Mobilfunktechnik schreiten mit jedem Jahr, das ins Lande zieht, weiter voran. Viele Menschen eignen sich aufgrund dessen jedes Jahr ein neues Handy an, während das alte Gerät fortan in der Schublade verstaubt. Zumeist sind ebendiese alten Geräte jedoch mit aktuellen Technologien ausgestattet, aber ohne das Kernstück, die SIM-Karte, ist das Handy unbrauchbar, oder? Falsch. Ein altes Handy ohne SIM-Karte sinnvoll zu nutzen, hat zahlreiche Vorteile, die wir im Folgenden mit dir teilen.

Handy ohne SIM-Karte: So zweckentfremdest du alte Geräte

Angestaubte Smartphones lassen sich sinnvoll zweckentfremden, sodass du dein altes Handy ohne SIM-Karte nutzen kannst. Denn auch ältere Geräte sind in den meisten Fällen mit Technologien wie GPS, WLAN oder Bluetooth ausgestattet, die auch ohne den Einsatz einer SIM-Karte funktionieren. Natürlich fällt das Telefonieren und Simsen über deinen Anbieter ohne SIM-Karte flach und auch der Akku könnte etwas schwächeln.

Und doch, zum Wegwerfen ist das Gerät viel zu schade. Deswegen zeigen wir dir fünf Möglichkeiten, mit denen dein altes Handy eine Zweitkarriere anstreben kann:

#1. Internet-Radio oder Musikanlage

Anstatt ein teures WLAN-Radio zu erwerben, kannst du einfach dein ausrangiertes Handy ohne SIM-Karte nutzen. Aufgrund der unendlichen Macht des Internets kannst du mithilfe von Apps wie TuneIn, Radio.de oder Audials Radio Free eine Vielzahl von Radiostationen empfangen. Auch Musik-Apps wie Spotify kannst du auf deinem Gerät installieren. Wird das Gerät mit einer entsprechend großen Speicherkarte versehen, kann es auch als Musikanlage agieren. Über Bluetooth kannst du einen oder mehrere Lautsprecher anschließen – fertig ist das Musikerlebnis. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass du zuvor ebendiese Radio- oder Musik-Apps, die auch offline funktionieren, heruntergeladen hast.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

#2. Smart Home-Schaltzentrale

Eine zweite Möglichkeit der Zweckentfremdung ist die Nutzung des alten Geräts als Schaltzentrale für dein Smart Home-System. Normalerweise funktioniert eine solche Steuerung über Apps für Handys und Tablets. Es ist enorm hilfreich, wenn all diese Steuerungs-Apps für dein Zuhause auf einem Gerät versammelt sind und dieses Gerät auch noch in deine Tasche passt, jedoch keinen unnötigen Speicherplatz auf deinem aktuellen Gerät einnimmt.

#3. Kostenloses Navigationssystem

Ein Handy ohne SIM-Karte kann außerdem zum mobilen Navigationsgerät umfunktioniert werden. Dafür benötigst du nicht zwingend ein Gerät mit Zugang zum Internet. Denn: Zahlreiche Smartphones besitzen die gleiche Technologie, die auch in herkömmlichen Navigationsgeräten verbaut ist, namentlich das GPS-Modul. Die Voraussetzung für eine solche Nutzung sind Straßenkarten, die kostenlos auch offline verwendbar sind. Beispielsweise können die Karten von Google Maps als dein Navi agieren.

Der große Vorteil: Dein aktuelles Handy kannst du für Musik und Telefonate nutzen, ohne dass sich die Navigationsanweisungen darüber legen.

#4. Kamera oder Taschenrechner

Ein Handy ohne SIM-Karte kann weiterhin auch als Taschenrechner oder als Kamera genutzt werden, da auch diese Funktionen via der Taschenrechner- und Kamera-App ohne eine aktive SIM-Karte verfügbar sind. Ob Mathegenie oder Hobbyfotograf, auf diesem Wege kann dich dein altes Gerät weiterhin glücklich machen.

#5. Babyphone

Neben handelsüblichen Babyphones existieren mittlerweile außerdem zahlreiche Apps, die es dir ermöglichen, dein ausrangiertes Gerät zum Babyphone umzufunktionieren, beispielsweise Safe Baby Monitor oder auch Baby Monitor. Wird das Kind unruhig, so reagiert die App auf deinem alten Gerät sofort und meldet sich mit einer Warnung bei dir.

Fazit: Nicht nur dein aktuelles Handy ist ein Allrounder

Dein Handy ist auch ohne SIM-Karte noch komplett funktionsfähig und kann auf schnellstem Wege zweckentfremdet werden, damit es nicht weiterhin unnötig Staub ansetzt. Warst du bislang außerdem der Meinung, dass du ohne SIM-Karte nicht mit WhatsApp chatten kannst, lagst du ebenfalls falsch – denn es gibt einen Trick, mit dem du die lästige Pflicht umgehen kannst. Weiterhin existiert auch eine App, die deine SIM-Karte ersetzen kann. Folglich ist die kleine Karte nicht so unumgänglich, wie es zunächst den Anschein macht.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen