Produkte 

Deine AirPods: Dieses Zubehör holt noch viel mehr aus ihnen raus

Hol dir AirPods-Zubehör. Diese Gadgets holen mehr aus den Bluetooth-Kopfhörern von Apple raus.
Hol dir AirPods-Zubehör. Diese Gadgets holen mehr aus den Bluetooth-Kopfhörern von Apple raus.
Foto: iStock/AdrianHancu
AirPods sind zwar praktisch, weisen aber in so manchen Lebenslagen doch so einige Defizite auf. Um diese auszugleichen, benötigst du dieses AirPods-Zubehör.

Kabellose Bluetooth-Kopfhörer wurden vor einigen Jahren noch als hässlich und unpraktisch verteufelt. Dabei sind sie enorm praktisch. Das wissen mittlerweile immer mehr Hersteller und Kunden. Hast auch du den Trend erkannt, fehlen dir eigentlich nur noch die richtigen Accessoires, um dein Ohrstöpsel-Erlebnis perfekt zu machen. Im Falle der Apple AirPods heißt das: Du brauchst das richtige AirPods-Zubehör. Hier unsere Empfehlungen im Überblick – von AirPods Cases bis zum AirSnap.

So gefährlich ist Bluetooth-Strahlung
So gefährlich ist Bluetooth-Strahlung

Apples Bluetooth-Kopfhörer: Dieses Airpods-Zubehör wertet sie auf

Das richtige AirPods-Zubehör scheint Sache richtiger Kenner zu sein. Dabei ist es einfacher als gedacht, die besten Accessoires für deine Bedürfnisse zu finden. Wir stellen dir die Tops vor.

Viel unterwegs? Dann brauchst du ein wasserfestes AirPods-Case

Bist du ein wahrer Schussel, ein Outdoor-Freak, Sportler oder einfach nur viel unterwegs, solltest du dir eines der wasserfesten AirPods Cases zulegen. Sie sind noch dazu stoß- und fallfest. Manche kommen mit einem Carabiner, den du an deinem Gürtel, Rucksack oder sonstwo befestigen kannst. Damit dürften die Zeiten verlorener AirPods vorbei sein.

Anzeige: Hier kaufst du ein wasserfestes AirPods Case bei Amazon.

Verlustängste? Kauf dir ein AirSnap

Ein ständiger Begleiter beim Reisen mit AirPods, ist die Angst, diese zu verlieren. Die Apple-Kopfhörer sind aber auch einfach zu vergänglich. Einmal aus den Augen gelassen, suchen sie sich sofort eine neue Bleibe. AirSnap ist ein poliertes Lederetui, in dem man sorglos seine Apple Airpods verstauen kann. Das AiPods-Zubehör kommt mit einem Clip, der das Etui am Rucksack oder Gürtel befestigt. Und schick sehen die Dinger auch aus.

Anzeige: Hier gibt es das AirSnap-Etui bei Amazon.

Kein Bluetooth verfügbar? Mit dem AirFly geht's

Kabellose Bluetooth-Kopfhörer sind einfach total praktisch und unkompliziert. Eine Aussage, der nur diejenigen zustimmen werden, die noch nie mit einem Flugzeug gereist sind. Denn wer weiß, wie aufgeschmissen man auf einem stundenlangen Flug ohne filmische Unterhaltung ist, weil das Entertainment-System keine Bluetooth-Kompatibilität aufweist, dem ist bewusst, wie schnell die Vorteile der Kabellosigkeit in tiefgreifende Nachteile kippen können.

Abhilfe verschafft hier die kleine Box AirFly. Mit dem AirPods-Zubehör kannst du ganz einfach deine kabellosen Kopfhörer mit einem Audio-Eingang auf einem Flugzeugsitz oder am Laufband im Fitnessstudio verbinden.

Anzeige: Hier gibt es den AirFly-Sender bei Amazon.

Fallen ständig raus? Mit Aufsätzen bleiben die AirPods im Ohr

Es soll Leute geben, bei denen diese kleinen weißen AirPods partout nicht in den Ohrmuscheln halten wollen und ständig herausfallen. Wer mit solchen Ohren gestraft ist, dem seien Silikonaufsätze für AirPods geraten. Das Zubehör besteht aus kleinen Bügeln, mit denen sich die Apple AirPods sicherer über den Ohren befestigen lassen.

Anzeige: Hier gibt es das EarPlugs 2-Set von innoGadgets bei Amazon.

Ladecase zu langweilig? Steck die AirPods in Popcorn

Sind die dir normalen AirPods-Cases zu langweilig, musst du gar nicht lange in den Untiefen des Internets suchen, um Alternativen zu finden. Zum Beispiel kannst du deine AirPods auch in Popcorn oder McDonald's-Tüten stecken. Mit dem AirPods-Zubehör macht es gleich viel mehr Spaß als mit den ansonsten schlichten Farben der Cases.

Anzeige: Hier kaufst du das Popcorn-AirPods-Case bei Amazon.

Das richtige AirPods-Zubehör holt mehr raus

Sei es wegen der falschen Ohrform, Verlustangst oder fehlender Bluetooth-Anschlüsse: mit dem richtigen AirPods-Zubehör alles kein Problem mehr. Schau dich gut um, dann kriegst du AirPods-Cases, die garantiert nicht langweilig sind, Silikonaufsätze, die passen und andere Accessoires, die mehr aus deinen Apple AirPods herausholen.

Vor allem solltest du die kabellosen Kopfhörer gut schützen, denn die Reparatur von Apples AirPods ist wirklich teuer. Es muss aber auch nicht immer Apple sein, wie diese AirPods-Alternativen beweisen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen