Produkte 

5 beliebte Elektroautos im Vergleich: Das können die "preiswerten" Stromer

Unser Elektroauto-Vergleich könnte dir die Auswahl erleichtern.
Unser Elektroauto-Vergleich könnte dir die Auswahl erleichtern.
Foto: iStock/PIKSEL
Elektroautos werden immer beliebter. Deswegen stellen auch immer mehr Automacher welche her. Damit du den Überblick nicht verlierst, haben wir fünf beliebte Elektroautos im Vergleich.

Die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs macht aus mehreren Gründen Sinn. Am bedeutsamsten ist natürlich, dass die Stromer unseren Planeten schützen. Die elektronischen Wägen werden auch immer erschwinglicher, sodass der Kauf immer attraktiver wird. Mittlerweile gibt es ziemlich viele beliebte Modelle. Ob ein Automobile von Nissan, BMW, VW oder vielleicht Tesla zu dir passt, erfährst du in unserem Elektroauto-Vergleich.

Zukunft Elektroauto: Ist der Hype gerechtfertigt?
Zukunft Elektroauto: Ist der Hype gerechtfertigt?

Elektroautos im Vergleich: Welches Modell überzeugt dich?

Bevor du dir einen Stromer anschaffst, solltest du dir über die wichtigsten Kaufkriterien im Klaren sein. Dabei ist es natürlich was für einen Akku das Fahrzeug hat, wie die Reichwerte so ist und ob es flexibel aufgeladen werden kann. Außerdem ist der Stil für einige wichtig und vor allem der Preis. Der Preis ist besonders interessant, weil davon abhängt, wie hoch deine Kaufprämie ist. Zunächst einmal stellen wir dir fünf der beliebtesten Modelle im Elektroauto-Vergleich vor.

#1 Renault ZOE

Ein absoluter Käuferliebling ist der kleine Franzose Renault ZOE. Aufgepimpt wurde der Stromer mit der neuen Z.E.50-Batterie, die eine Reichweite von bis zu 395 Kilometer ermöglicht. Außerdem fährt das Elektroauto mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometern pro Stunde. Im Elektroauto-Vergleich punktet der Renault ZOE vor allem mit Preisvorteilen. Zu einem Umweltbonus von 2.000 Euro bekommst du nämlich noch 3.000 Euro Ermäßigung von Renault dazu. Dafür verlangt der französische Autohersteller eine monatliche Mietgebühr für die Batterie. Doch die Batteriemiete des Renault ZOE kann sich lohnen. Das Auto ist mit neuer Batterie ab 26.100 Euro erhältlich.

#2 VW ID.3 Pure

Als nächstes folgt in unserem Elektroauto-Vergleich ein Modell von Volkswagen. Der VW ID.3 Pure hat eine Reichweite von bis zu 330 Kilometer. In seiner Höchstgeschwindigkeit übertrifft er allerdings den Renault ZOE: Das Modell von VW kann mit einer Geschwindigkeit von 160 Kilometer pro Stunde fahren. Preislich ist das Auto nicht viel teurer als das Renault-Modell. 29.900 Euro kostet der Stromer.

#3 BMW i3

Ein weiteres Modell aus Deutschland ist der BMW i3. Sein großes Vorteil: Das Elektroauto von BMW sprintet in 7,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. In Sachen Reichweite liegt er mit maximal 260 Kilometern hinter den beiden vorherigen Modellen. Dafür erreicht die Höchstgeschwindigkeit ebenfalls 160 Kilometer pro Stunde. Ab 39.000 Euro ist der Wagen zu haben.

#4 Nissan Leaf

Ein weiteres sehr beliebtes Modell in unserem Elektroauto-Vergleich ist der Nissan Leaf. Das Fahrzeig gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen als Leaf und Leaf e+. Die Plus-Version schafft eine Reichweite von bis zu 385 Kilometer. Das Elektroauto gibt es ab 36.800 Euro. Dafür wirbt der Autohersteller aber auch mit einer 8.000 Euro Kaufprämie.

#5 Tesla Model 3

Was wäre ein Elektroauto-Vergleich ohne ein berühmtes Tesla-Auto? Dafür haben wir uns das günstigste Tesla-Modell herausgesucht, damit es in den Preisrahmen unseres Vergleiches passt. Das Tesla Model 3 gibt es ab 44.390 Euro. Damit ist es das teuerste Auto unseres Vergleiches. Es hat aber auch die höchste Reichweite: Das Model 3 schafft nämlich bis zu 409 Kilometer.

Fazit: Verschiedene Autos für diverse Ansprüche

Welches das beste Auto unseres Elektroauto-Vergleichs ist, wirst du für dich entscheiden müssen. Jedes Modell hat eine Besonderheit mit dem es heraussticht. Am günstigsten ist der Renault ZOE, der auch einiges an Ausstattung zu bieten hat. Das Tesla Model 3 hat dafür die meiste Power. Auch bei den anderen Autos stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kaufprämie scheint von Modell zu Modell zu variieren. Darüber solltest du dich also definitiv beim Händler informieren, bevor du das Auto kaufst. Wie viel Power du tatsächlich benötigst, kannst du bei einer Probefahrt austesten.

Du willst noch mehr Elektroautos kennenlernen? Diese Elektroautos sind 2020 neu. Da sticht ein Wagen total hervor. 2020 könnte dieses Elektroauto alles ändern.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen