Produkte 

WLAN-Router in Gefahr: Ausgerechnet diese Geräte sind betroffen

Router und WLAN

Router und WLAN

Beschreibung anzeigen
Ein klaffendes Sicherheitsleck gefährdet die WLAN-Router eines US-Herstellers. Nun ist schnelles Handeln gefragt.

WLAN-Router des US-Unternehmens Netgear haben derzeit mit einem nicht unwesentlichen Problem zu kämpfen. Gleich mehrere Geräte des Herstellers sind von einer massiven Schwachstelle betroffen, die sie zu einem leichten Ziel für WLAN-Hacker macht. Sie können mittels einer erfolgreichen Attacke Schadcode ausführen und dadurch allerlei Unheil anrichten. Ein Modell hat es dabei besonders übel erwischt.

WLAN-Router: Das ist das Problem

Nutzt du den Netgear WLAN-Router Nighthawk R7800, hast du es mit der wohl schwerwiegendsten Sicherheitslücke zu tun. Sie wird als "kritisch" eingestuft, doch hat der Anbieter schon jetzt das passende Firmware-Update parat. Aktualisierst du dein Gerät auf die Version 1.0.2.68 wird zumindest dieses Leck geschlossen. Hier erklärt dir Netgear detailliert, wie du deinen WLAN-Router updaten kannst.

Mitunter sind auch folgende vier WLAN-Router von der Schwachstelle betroffen:

  • Netgear Nighthawk R6400v2
  • Netgear Nighthawk R6700
  • Netgear Nighthawk R6700v3
  • Netgear Nighthawk R6900

Mit weiteren Informationen hält sich der Hersteller bislang bedeckt. Doch solltest du auch deinen Router auf mögliche Firmware-Updates prüfen, um WLAN-Hackern zuvorzukommen. Auch mit dem aktuellen FritzBox-Update erwarten dich übrigens einige wichtige Neuerungen. Damit du auch weiterhin auf der sicheren Seite bleibst und dich vor Fremden schützen kannst, raten wir dir zu einer bestimmten WLAN-Einstellung.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen