Viele Android-Handys setzen auf ein und selben Prozessor von Qualcomm. Jedoch sorgt dieser bei den Nutzer und Nutzerinnen für viel Frust, da er schnell heiß läuft. Damit kannst du selbst bei Highend-Smartphones nicht die Leistung erzielen, für die du bezahlt hast. Einem Leaker zufolge soll sich dies jedoch im zweiten Halbjahr 2022 ändern.

Android-Handys mit verbessertem Prozessor

Laut dem Leaker Ice Universe, dessen Prognosen zu diversen Android-Handys sich oft als korrekt herausstellten, will man noch 2022 auf den Qualcomm Snapdragon 8+ Gen1-Prozessor setzen. Die Probleme in der Hitzeentwicklung sollen damit der Vergangenheit angehören. Giga spricht von einer Leistungsverbesserung von 10 Prozent. Die Steigerung der Effektivität liege sogar bei 30 Prozent.

Ice Universe schlussfolgert aus seinen dargelegten Informationen, dass man so in der zweiten Jahreshälfte „Android-Flaggschiffe mit Selbstbewusstsein“ kaufen könne. Diese signifikanten Verbesserungen sind unter anderem auf einen neuen Auftragsfertiger zurückzuführen, wie Golem erklärt.

Auch günstige Modelle werden besser

Doch auch für den etwas sparsameren Geldbeutel ist der Kauf neuer Android-Handys in der zweiten Jahreshälfte eine Überlegung wert. Denn auch der günstigere Prozessor, dessen Vorgänger unter anderem in der A-Serie von Samsung eingebaut ist, erfährt eine Überarbeitung. Der neue Snapdragon 7 Gen1 hat zwar nicht so viel zu bieten wie der Snapdragon 8+ Gen1, aber punktet dennoch mit einer verbesserten Architektur.

Musst du dich mit deinem aktuellen Android-Handy noch durch den Sommer kämpfen, helfen diese 5 Technik-Hacks, damit keine Verzweiflung entsteht. Wie du dein Handy kühlen kannst, wenn der Akku heiß läuft, erklären wir dir ebenfalls.

Quellen: Giga, Twitter / @UniverceIce, Golem

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.