Veröffentlicht inProdukte

Saugroboter im Vergleich: 3 Modelle vorgestellt – Worauf kommt es an?

Welche Saugroboter überzeugen im Vergleich wirklich? Bei uns erfährst du es. Wir stellen dir drei besonders überzeugende Modelle vor.

© stock.adobe.com - Anna Belova

Die besten Saugwischroboter im Test // IMTEST

IMTEST, das Verbrauchermagazin der FUNKE Mediengruppe, hat 8 neue Saugwischroboter zwischen 199 und 799 Euro getestet. Bewertet wurden die Saug- und Wischleistung, die Steuerung per Smartphone-App und die Möglichkeit die Geräte zu warten, bzw. zu reinigen. Verblüffende Ergebnisse gab es bei der Hinderniserkennung, da ein Gerät Test sogar anhand der künstlichen Intelligenz erkennen kann, um was es sich bei einem Hindernis handelt.

Wird die regelmäßige Reinigung deines Bodens für dich immer mehr zur Last, schafft ein Staubsauger-Roboter Abhilfe. Er erspart dir nicht nur einiges an Zeit, sondern auch deine Nerven werden geschont, während er fleißig durch die Wohnung wuselt. Selbst Ecken, an die du sonst nur schwer gelangst, bleiben von der wendigen Haushaltshilfe nicht unentdeckt. Welche Saugroboter sich lohnen, zeigt der Vergleich.

Saugroboter-Vergleich: Worauf kommt es eigentlich an?

Bei einer schier endlosen Auswahl an Modellen fragst du dich bestimmt auch, welcher Staubsauger-Roboter im Vergleich überhaupt überzeugen kann. Um die Frage fachgerecht zu beantworten, ist zunächst einmal hervorzuheben, worauf es bei einem Saugroboter überhaupt ankommt. Im Anschluss stellen wir dir drei starke Modelle vor, die wir folglich auch in einer übersichtlichen Tabelle gegenüberstellen.

Bei einem Saugroboter handelt es sich grundlegend um ein smartes, oftmals rundliches Haushaltsgerät. Auch die flache Bauweise tragen die meisten von ihnen inne, um problemlos unter Möbeln hindurchzukommen. Doch in ihren Features unterscheiden sich die Modelle häufiger, weswegen du vor allem auf folgende Funktionen und Merkmale achten solltest:

  • Saugleistung
  • Navigationsart
  • Lade- sowie Laufzeit
  • Absturzsicherung dank entsprechender Sensoren
  • beutellose Bauweise
  • App-Steuerung oder Remote Control
  • Sprachsteuerung
  • integrierter Wischmodus
  • Eignung für verschiedene Oberflächen
  • Lautstärke

Natürlich spielen neben den genannten auch noch allgemeinere Kriterien, beispielsweise der Preis der Staubsauger-Roboter oder eine einfache Bedienbarkeit, eine Rolle.

#1 Ecovacs Deebot X1 Omni

Der Ecovacs Deebot X1 Omni zählt zu den leistungsstärksten Saugrobotern im Vergleich. Dank seiner ausgeprägten Navigationsfunktionen, einer All-in-One-Reinigungsstation sowie zwei rotierenden Wischmopps gilt das Modell als eines der besten auf dem Markt.

Die mitgelieferte Docking-Station sorgt nicht nur für eine automatisierte Entleerung des Auffangbehälters, sondern wechselt obendrein auch noch eigenständig das Wasser, welches zum Wischen verwendet wird. Seine Navigation erfolgt per Laser und Kamera und mit einer starken Saugkraft von 5.000 Pascal sowie seiner Akkulaufzeit von etwas mehr als zwei Stunden ist der Deebot X1 Omni jedem Haushaltseinsatz gewachsen.

Lediglich seine lange Ladedauer von bis zu sechseinhalb Stunden und seine vergleichsweise hohe Lautstärke von 62 bis 70 Dezibel stellen einige der wenigen Nachteile dar. Ansonsten ist der Saugroboter mit Alexa, Google Assistant oder Yiko bedienbar, eine hauseigene App gibt es aber obendrein. Preislich gesehen liegt er mit rund 1.000 Euro bereits im kostspieligeren Bereich.

#2 iRobot Roomba i7+

Auch der iRobot Roomba i7+ reiht sich nahtlos in die Liste der lohnenswertesten Saugroboter im Vergleich ein. Er bietet verlässlichen Komfort der Extraklasse, bei dem du fast nicht mehr nachhelfen musst. So bewältigt er Hindernisse problemlos und das in einer nennenswert hohen Geschwindigkeit.

Seine Laufzeit gibt der Hersteller mit rund 75 Minuten an, womit er wesentlich schneller agiert als viele seiner Konkurrenten. Auch die kurze Ladezeit von rund 1,5 Stunden ist hier als klarer Vorteil zu sehen. Navigiert wird der Roomba i7+ mit einem Infrarot- sowie einigen Dirt-Detect-Sensoren. Und die ebenfalls geringe Lautstärke von gerade einmal 58 Dezibel lässt ihn die Arbeit auch noch besonders leise verrichten.

Zu seiner Saugleistung trifft der Hersteller leider keine Angabe. Gesteuert wird der Saugroboter via App oder virtuellen Barrieren, darüber hinaus sorgen Hindernis- und Absturzsensoren für seine Sicherheit. Außerdem besteht die Möglichkeit, Alexa und den Google Assistant zu nutzen, eine Fernbedienung liegt jedoch nicht bei. Preislich bewegt sich das Premium-Modell von iRobot mit rund 600 bis 700 Euro im Mittelfeld.

#3 Roborock S7 MaxV

Bei dem Saug- und Wischroboter von Roborock, dem S7 MaxV, handelt es sich um einen weiteren mehr als soliden Vertreter. Navigiert wird er von einem Laser und einer Kamera und mit einer Saugleistung von 5.100 Pascal gehört er zu den besonders leistungsstarken Modellen.

Seine Arbeit verrichtet er in etwas mehr als zwei Stunden, während er etwa das doppelte an Zeit zum Laden in der Docking-Station mit Wasser- und Absaugfunktion benötigt. Der Wischmodus wird in Vibration versetzt, was unter anderem für die recht hohe Lautstärke von 67 Dezibel verantwortlich sein dürfte.

Neben der hauseigenen App kannst du den S7 MaxV noch per Alexa, Google Assistant oder Siri bedienen. Lediglich mit Ecken tut er sich Nutzererfahrungen auf diversen Plattformen zufolge etwas schwerer. Einen massiven Vorteil findest du allerdings in seinem Preis: Für etwas mehr als 800 Euro bekommst du den Premium-Saugroboter, der sich auch vor wesentlich kostspieligeren Modellen nicht verstecken braucht.

Die vorgestellten Saugroboter im Vergleich

Im Folgenden wollen wir dir die von uns vorgestellten Saugroboter anhand einer tabellarischen Übersicht noch einmal gegenüberstellen. Dabei beziehen wir uns auf die zuvor genannten Kategorien:

Ecovacs Deebot X1 OmniiRobot Roomba i7+Roborock S7 MaxV
Saugleistung5.000 Pascalkeine Angabe5.100 Pascal
NavigationLasernavigation mit KameraiAdapt-3.0-Navigation für weiche und harte HindernisseLasernavigation mit Kamera
Laufzeitrund 2 Stundenrund 75 Minutenrund 2 Stunden
Ladedauerrund 6,5 Stundenrund 2 Stundenrund 4 Stunden
SensorenHindernis- und AbsturzsensorenHindernis- und AbsturzsensorenHindernis- und Absturzsensoren
Appjajaja
SprachassistenzAlexa, Google Assistant, YikoAlexa, Google AssistantAlexa, Google Assistant, Siri
Wischfunktionjaneinja
Lautstärke62 bis 70 Dezibel58 Dezibel67 Dezibel
Oberflächenungeeignet für hohe TeppichbödenHart- und Teppichbödenalle Oberflächen
Preisrund 1.000 Eurorund 600 bis 700 Eurorund 800 Euro
Die vorgestellten Saugroboter im Vergleich

Weitere smarte Gadgets

Nachdem du nun weißt, welche Saugroboter im Vergleich besonders überzeugen, wollen wir dir noch ein paar weitere smarte Gadgets für deinen Haushalt vorstellen. Gleich drei von ihnen helfen dir beim Frühjahrsputz. Und welche Gadgets sich im Garten hervorragend schlagen, verraten wir dir ebenfalls.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.