Science 

Steht uns ein Asteroideneinschlag bevor? Dieses monströse Objekt nähert sich aus dem All

Eine Frage, die Viele beschäftigt: Wann droht uns ein Asteroideneinschlag?
Eine Frage, die Viele beschäftigt: Wann droht uns ein Asteroideneinschlag?
Foto: imago/Science Photo Library
Die NASA hat ein sehr großes Objekt aus dem All verzeichnet, das uns im Februar sehr nahe kommt. Der Asteroid ist dazu noch sehr schnell.

Auf der Webseite des "Center for Near Earth Object Studies" hat die NASA einen riesige Asteroiden aufgeführt, der sich im Februar sehr dicht der Erde nähert. Das Objekt soll sich am Nachmittag an unserem Planeten vorbei bewegen. Die Gefahr eines Asteroideneinschlags müssen wir allerdings nicht befürchten.

Von wegen Erdeinschlag: So definiert NASA "Erdnähe"

Das aufgelistete Objekt beinhaltet keine potenzielle Gefahr für uns. Es handelt sich um einen Asteroiden, dessen Abstand zur Erde Millionen oder sogar Zehntausende Millionen Kilometer betragen kann. Der Begriff "Erdnähe" besitzt astronomisch betrachtet also eine ganz andere Bedeutung.

Dieser Asteroid besucht uns

Dennoch ist das erwartete Objekt sehr groß und vor allem schnell. Würde es tatsächlich auf der Erde einschlagen, so könnte man vermuten, käme es höchstwahrscheinlich zu einer Katastrophe. Allerdings wird es von der NASA als "small body" eingestuft, das heißt es stellt keine Bedrohung für das Leben auf der Erde dar. Zum Asteroiden gibt es folgende Angaben:

  • 455176 (1999 VF22): 20. Februar, 15:57 Uhr

Der riesige Himmelskörper soll außerdem die folgenden Gewichts- und Geschwindigkeitsmerkmale aufweisen:

  • 455176 (1999 VF22): Bis zu 450 Meter Durchmesser, 26,48 Kilometer pro Sekunde (rund 95.000 km/h)

Etwas erschreckend: Es kann durchaus auch passieren, dass ein Asteroid einschlägt, ohne vorher bemerkt zu werden. Erst kürzlich wurde beispielsweise der Blutmond von einem Meteoriten getroffen. Nur wenigen ist dies aufgefallen.

Tests für den Ernstfall eines Asteroideneinschlags gibt es bereits

Wie mit einem verheerenden Asteroideneinschlag durch Objekte der Größe von 455176 (1999 VF22) umzugehen ist, wird zum Glück bereits geübt. Auf einer simulierten Pressekonferenz 2018 informierte man die fiktive Öffentlichkeit, dass 2027 mit 96 prozentiger Wahrscheinlichkeit ein rund 200 Meter großer Asteroid auf die Erde treffen und große Teile der Bevölkerung Chinas, Koreas oder Japans auslöschen würde.

Als Grundlage galten Beobachtungen mit Großteleskopen, deren Auswertung die genaue Flugbahn des tödlichen Geschosses lieferten. Um die Menschheit vor ihrem Schicksal zu retten, sollte eine Raumsonde innerhalb eines Jahres ins All starten, um erste Bilder des Asteroiden zu sammeln. Ähnlich den für 2022 geplanten ersten Tests der NASA wurde auch eine Mission geplant, die das Objekt rammen und aus der Flugbahn werfen soll.

Auf diese Weise könnte man den Asteroideneinschlag zwar nicht verhindern, ihn jedoch so ablenken, dass er in unbewohntem russischen Gebiet oder im Pazifik aufschlägt.

Was ist ein Asteroid?

Asteroiden sind astronomische Kleinkörper, oftmals auch Kleinplaneten oder Planetoiden genannt, die sich um die Sonne bewegen. Sie sind um Millimeter oder Meter größer als Meteroiden, dabei aber immer kleiner und masseärmer als Zwergplaneten.

In unserem Sonnensystem sind bislang fast 800.000 Asteroiden bekannt (Stand Januar 2019). Allerdings werden monatlich bis zu mehrere Tausend mehr entdeckt. Damit dürfte sich die tatsächliche Anzahl im Bereich einer Million bewegen.

Den genauen Unterschied zwischen Kometen, Asteroiden und Meteoriden erfährst du übrigens bei uns.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen