Science

Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Experte gibt klare Antwort

Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Auf diese Frage gibt es eine eindeutig richtige Antwort.
Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Auf diese Frage gibt es eine eindeutig richtige Antwort.
Foto: Ridofranz/Getty via Canva.com
Artikel von: Katharina Nickel
Putzt du deine Zähne vor oder nach dem Frühstück? Bei dieser Frage scheiden sich oft die Geister, doch was ist aus wissenschaftlicher Sicht besser? Ein Zahnexperte hat die Antwort.

Die morgendliche Mundhygiene ist enorm wichtig, doch dabei kann man auch viel falschmachen. Solltest du beispielsweise Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Diese Frage hat bereits zahlreiche Expert:innen beschäftigt. Einer von ihnen gibt Auskunft und verrät, worauf du achten solltest.

Bist du immer müde und kaputt, stell dir dringend diese 4 Fragen
Bist du immer müde und kaputt, stell dir dringend diese 4 Fragen

Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Das ist die Antwort

Bestimmt kennst du die Situation: Nach dem Aufstehen bleibt nicht viel Zeit vor dem Weg zur Arbeit, Uni oder Schule, da muss das Frühstück manchmal ausfallen. Zähne geputzt werden dann vorher. Doch genau das der Fehler. Ein Experte hat die Antwort auf die Frage: Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück?

Das gehört zur richtigen Zahnpflege:

  • Zähneputzen (nach jeder Mahlzeit)
  • Das Verwenden von Zahnseide
  • professionelle Zahnreinigung (ein- bis zweimal jährlich)

Dirk Kropp ist Geschäftsführer der Initiative proDente, die von den drei größten Berufsorganisationen der Dentalwelt unterstützt wird. Er erinnert beim Thema Zähne putzen an unsere Kindheit: "Eigentlich – so haben wir es irgendwann einmal gelernt – sollte man die Zähne nach jeder Hauptmahlzeit reinigen. Das ist nicht immer machbar, deshalb gilt: mindestens zweimal am Tag." Das gelte ebenso nach dem Frühstück als auch nach dem Abendessen.

1 Fehler beim Zähneputzen: Mach das nicht

Stressgebeutelten Menschen wird allerdings nicht gefallen, welchen Rat Kropp noch auf Lager hat: Man soll nicht direkt nach dem Frühstück mit der Mundhygiene beginnen. Das könne sogar schädlich sein.

Der Grund: Nach dem Essen sind unsere Zähne durch Säure angegriffen, zum Beispiel durch die Fruchtsäfte, die wir trinken. Diese verändert den pH-Wert im Mund. Säure greift den Zahnschmelz an und die Zähne werden weicher, weil sie demineralisiert werden. Wer Zähne putzt, schrubbt die weich gewordene Oberfläche weiter auf. Das ist nicht gut. Man sollte also lieber länger warten.

Wann Zähne putzen? Die Expertenantwort

Also: Zähne putzen vor oder nach dem Frühstück? Auf jeden Fall danach, aber man muss warten. Kropp rät, erst 30 Minuten nach dem Essen zur Zahnbürste zu greifen. Das gibt den Beißern genug Zeit, sich wieder zu remineralisieren und Calcium sowie Phosphat aufzunehmen. Das schützt sie.

Wer keine Zeit hat, 30 Minuten zu warten, soll dann aber doch lieber vor dem Essen die Zähne putzen. Dabei stärken die Mineralstoffe in der Zahnpasta den Zahnschmelz.

Willst du mehr wissen? Forscher wissen auch, wie oft du Zähne putzen solltest und was mit deinem Urin alles machbar ist. Außerdem: Das kann die Schallzahnbürste Philips Sonicare EasyClean.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de