Science 

Zweifache Coronavirus-Ansteckung: Bisher könnte sie möglich sein

Zu viele Coronavirus-Tote: Warum variiert die Zahl der Todesfälle in den Ländern?-Tote
Mi, 25.03.2020, 17.56 Uhr

Zu viele Coronavirus-Tote: Warum variiert die Zahl der Todesfälle in den Ländern?-Tote

Beschreibung anzeigen
Es gibt Fälle, in denen bereits gesundete Patienten erneut positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Ärzte können dazu noch keine eindeutigen Aussagen treffen.

Die gute Nachricht am Rande der weltweiten Coronavirus-Ausbreitung: Über 100.000 Menschen, die sich mit Covid-19 infiziert hatten, sind bisher wieder gesund. Während einige davon die Infektion erfolgreich und komplett bekämpft haben, stehen andere vor scheinbaren Folgeproblemen. Nachträgliche Test deuten in einigen Fällen nämlich an, dass eine zweite Coronavirus-Ansteckung erfolgt sein könnte.

Zu viele Coronavirus-Tote: Warum variiert die Zahl der Todesfälle in den Ländern?-Tote
Zu viele Coronavirus-Tote: Warum variiert die Zahl der Todesfälle in den Ländern?-Tote

Coronavirus-Ansteckung: Gibt es wirklich eine Immunität?

Trotz der zahlreichen positiven Beispiele bleibt die Frage, was passiert, wenn es nach der Genesung zu einem erneuten Kontakt mit dem Erreger kommt. Für gewöhnlich entwickelt sich bei Viruserkrankungen eine Immunität. Ob das im Fall einer Coronavirus-Ansteckung jedoch genauso ist, kann noch nicht zu hundert Prozent mit Ja beantwortet werden.

Der Mikrobiologe Mark Sifla von der Oregon Health and Science Universität zumindest kann dies nur zum Teil bejahen: "Kurzfristig musst du beschützt werden oder das Virus könnte dich töten", erklärt er im Interview gegenüber Inverse. "Die gute Nachricht ist, (...) dass wir wissen dass wir eine Immunität entwickeln, weil sich Menschen erholen, die Symptome verschwinden und das Virus danach nicht mehr feststellbar ist".

Das Coronavirus nach der Ansteckung zu bekämpfen, würde für eine gewisse Zeit zu einer Covid-19-Immunität führen. Wie lange diese anhält, sei jedoch weiterhin unklar. Andere Forscher betonen: "Sie können sich mit anderen Coronaviren immer und immer wieder neu anstecken. Wir wissen nicht, ob das auch für diesen Virus gilt."

Zumindest gäbe es innerhalb der Coronavirus-Familie, wie jene, die gewöhnliche Erkältungen auslösen, zwar auch eine Immunität zur Folge haben, diese würde jedoch nur drei Monate andauern.

Erneut positive Tests gibt es bereits

Zumindest in China, Italien, Japan und Südkorea wurden Menschen, die sich von einer Coronavirus-Ansteckung erholt hatten, direkt danach erneut positiv auf den Erreger getestet. In diesen Fällen gehen Ärzte bisher aber nicht davon aus, dass sich besagte Personen neu infiziert haben. Vielmehr könnte es dafür einige andere Gründe geben.

Wie die Los Angeles Times berichtet, gab es beispielsweise einen 36-jährigen Covid-19-Patienten aus Wuhan, der fünf Tage, nachdem er für gesund erklärt wurde, an der Krankheit gestorben ist. Insgesamt seien allein in China über hundert Patienten erneut positiv getestet worden.

Ein Grund dafür sei, dass es oftmals eine Oszillation zwischen positiv und negativ beim Testen von frisch entlassenen Patienten gäbe. Der allgemeine Konsens unter Ärzten dazu scheint laut BGR, dass Menschen eine Immunität nach einer Coronavirus-Infektion entwickeln, ein erneut positiver Test aber nicht auf eine weitere Infektion hindeuten muss.

Virusrückstände und menschliches Versagen als weitere Ursache

"Wenn sie eine Infektion haben, wird das Immunsystem gegen das Virus aufgedreht", so Dr. Keiji Fukuda, Direktor der School of Public Health an der Universität Hing Kong. "Sich neu zu infizieren in dieser Situation wäre höchst ungewöhnlich, außer ihr Immunsystem würde nicht richtig funktionieren."

Rückstände des Erregers können sich nach einer Coronavirus-Ansteckung immer noch im gesunden Patienten befinden. Diese würden dann durch chemische Reaktion des Covid-19-Test erkannt.

Auf der anderen Seite seien aber auch Probleme beim Testen und menschliches Versagen potenzielle Erklärungen für positive Testergebnisse nach einer bereits überwundenen Coronavirus-Ansteckung. Auch seien womöglich noch nicht vollständig genesene Patienten in China entlassen worden.

Immerhin scheinen sich Experten weitestgehend einig, dass Menschen, die zum zweiten Mal positiv getestet wurden, keine Gefahr für andere darstellten. Da diese Einschätzung allerdings nur auf den durch die chinesischen Behörden freigegebenen Informationen beruht und noch nicht genug Beweise dafür vorliegen, dass es langfristig zu einer Immunität nach einer Coronavirus-Ansteckung kommt, ist es noch zu früh, sie als allgemeingültig zu akzeptieren.

Das kannst du tun gegen eine Coronavirus-Ansteckung

Bevor es überhaupt soweit kommt, kannst du jetzt schon einiges tun, um eine Coronavirus-Ansteckung zu verhindern. Auch außerhalb des gegenwärtigen Kontaktverbotes gibt es nämlich Schutzmaßnahmen, die jeder beachten sollte. Besonders eine Übertragungsart bei der Coronavirus-Ansteckung bereitet Ärzten nämlich Sorgen. Fühlst du dich dennoch krank, verstehe den Unterschied zwischen Coronavirus.Anzeichen und Grippe-Symptomen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen