Nicht erst ab heute gilt vielerorts Maskenpflicht. Da professionelles Zubehör gegenwärtig kaum verfügbar ist, und wenn, zumeist nur extrem überteuert angeboten wird, greifen viele inzwischen zur Nähmaschine. Den Coronavirus-Mundschutz selber zu machen, ist nicht kompliziert, allerdings kannst dir dabei auch ein gravierender Fehler unterlaufen. Diesen solltest du unbedingt vermeiden.

Coronavirus-Mundschutz selber machen: Nutze nur diese Materialien

Möchtest du deinen Coronavirus-Mundschutz selber machen, achte zunächst auf die Auswahl des Materials. Eine neue Studie zeigt nämlich, welche Stoffe besser schützen als andere, so dass du den Nutzen deiner Maske erhöhen kannst. Die dort angegebenen Materialien sollen potenziell kontaminierte Partikel effektiver aus der Luft filtern.

Dabei kommen die Forscher zu dem Schluss, dass es am sinnvollsten ist, auf einen Mix aus mehreren Materialien zurückzugreifen, wenn du deinen Coronavirus-Mundschutz selber machen willst. Dieser soll beinahe so gut wie eine FFP2-Maske funktionieren und 80 bis 99 Prozent an Partikeln filtern. Genauer sprechen sie von einer Schicht aus dicht gewebter Baumwolle und zwei Schichten Polyester-Chiffon, das oft für die Herstellung von Abendkleider verwendet wird.

Dieser Fehler ist fatal

Neben der Wahl des geeigneten Stoffes kommt es auch auf den Sitz der Maske an. Je größer die Lücken zwischen Stoff und Gesicht, desto weniger Nutzen bringt die Verhüllung. Ein Fehler sollte dir jedoch definitiv nicht unterlaufen,solltest du deinen Coronavirus-Mundschutz selber machen: Gesichtsmasken sind eigentlich Einwegprodukte. Wenn du deine selbstgenähte Kreation also nicht reinigen kannst, solltest du sie nach dem Tragen auch entsorgen. Immerhin kann das Coronavirus eine Weile auf Masken überleben.

Das bedeutet, dass auch ein Coronavirus-Mundschutz, den du selber gemacht hast, mindestens waschbar oder bei 70 Grad Celsius im Ofen erhitzbar sein muss. Von zu viel Design und Verzierungen heißt es damit also von Anfang an Abstand zu nehmen. Diese können sie Sicherheit gefährden. Willst du auf NUmmer sicher gehen, halte dich an empfohlene Anleitungen. Wie du einen Coronavirus-Mundschutz selber machen kannst, zeigt die Empfehlung von Prof. Christian Drosten.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.