Science 

Neues Desinfektionsmittel schützt Oberflächen 90 Tage vor Coronavirus

Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Beschreibung anzeigen
Forscher entwickelten ein neues Desinfektionsmittel, das Oberflächen 90 Tage lang Coronavirus-Schutz bieten kann. Einmal besprüht, haben Keime dort wochenlang keine Chance.

Für 90 Tage Coronavirus-Schutz? Das klingt angesichts der momentanen Pandemie fast zu gut, um wahr zu sein. Doch Forschern aus Hong Kong ist es offenbar gelungen, ein neuartiges Desinfektionsmittel herzustellen, welches Oberflächen für mehrere Wochen vor Bakterien und Viren schützt.

Coronavirus-Schutz für 90 Tage

Etwa zehn Jahre lang forschten Wissenschaftler der Hong Kong University of Science and Technology (HKUST) an einem Desinfektionsmittel, das nach dem Besprühen für einen längeren Zeitraum von bis zu 90 Tagen Bakterien und Viren tötet. Jetzt endlich ist das Mittel marktreif und soll auch Coronavirus-Schutz bieten. So könnte es uns im Alltag helfen.

Dafür ist das Desinfektionsmittel gut

Die Beschichtung, welche die Forscher entwickelten, bezeichnen sie als MAP-1. Das Mittel soll auf Oberflächen gesprüht werden können, die beispielsweise häufig in der Öffentlichkeit von vielen Menschen verwendet werden. Darunter zählen etwa die Tasten von Aufzügen, oder die Haltestangen in öffentlichen Fahrzeugmitteln sowie auch Einkaufswagen im Supermarkt.

"Diese Stellen werden häufig berührt und dienen gleichzeitig als sehr wirksames Medium für die Übertragung von Krankheiten", erklärt Professor Joseph Kwan laut Reuters. Er ist einer der Hauptforscher des Teams, welches das Produkt entwickelt hat.

So funktioniert das Mittel

Doch wie kann es sein, dass MAP-1 so viele Tage lang Schutz vor Keimen, wie auch Coronavirus-Schutz, bieten? Die Antwort auf diese Frage liefert die Zusammensetzung von MAP-1: Wird das Mittel gesprüht, bildet sich eine Beschichtung, die Millionen von Nano-Kapseln enthält. In diesen befindet sich Desinfektionsmittel. Bei Berührungen wie durch die Haut oder Wassertröpfchen, werden sie geöffnet. Denn sie reagieren auf hitzeempfindliche Komponente. Somit tötet das Desinfektionsmittel Keime auch im trockenen Zustand ab.

Desinfektionsmittel ist marktreif

Der Coronavirus-Schutz ist laut der Wissenschaftler weder für die Haut noch für die Umwelt giftig. Und nach klinischen Tests Anfang 2020 in einem Krankenhaus und in einem Altenheim in Hong Kong, wird das Desinfektionsmittel jetzt auch zum kommerziellen Kauf angeboten. Denn seit Februar 2020 ist es offiziell für den Gebrauch zugelassen.

Außerdem wurde die Beschichtung bereits mithilfe einer Wohltätigkeitsorganisation auf Tausende Familienhäuser aus einkommensschwachen Verhältnissen besprüht. Ebenfalls Einkaufszentren, Schulen und Trainingsanlagen von Hong Kong hätten das Mittel schon angenommen. Ob und wann der Coronavirus-Schutz auch nach Europa und Deutschland kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Weitere Nachrichten zu Corona

Trotz des Coronavirus-Schutzes auf Oberflächen für 90 Tage ist häufiges Händewaschen und sich nicht ins Gesicht fassen unerlässlich. Auch dein Smartphone solltest du regelmäßig reinigen. Forscher entwickelten ebenfalls eine neue Möglichkeit, Handys zu desinfizieren. Seit Kurzem gilt in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln Mundschutz-Pflicht. Diesen Mundschutz gegen Corona erachtet Prof. Christian Drosten für sinnvoll.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen