Science 

Dieser Faktor sorgt für einen schweren Coronavirus-Verlauf

Dieser Faktor kann einen schweren Coronavirus-Verlauf erhöhen. (Symbolbild)
Dieser Faktor kann einen schweren Coronavirus-Verlauf erhöhen. (Symbolbild)
Foto: iStock/gemphotography
Im besten Fall ist der Coronavirus-Verlauf mild. Doch manche Faktoren, wie das Alter, erhöhen das Risiko eines schweren Verlaufs. Das ist ein weiterer Faktor.

Manche an Covid-19 Erkrankte bemerken es kaum, andere Menschen jedoch kämpfen mit einem schweren Coronavirus-Verlauf und müssen zum Teil auf der Intensivstation um ihr Leben bangen. Mediziner und Wissenschaftler beobachten das Virus und den Effekt auf Menschen schon seit einigen Monaten und konnten feststellen, welche Faktoren die Wahrscheinlichkeit erhöhen, schwer am Coronavirus zu erkranken.

Coronavirus: Diese Menschen sind besonders gefährdet
Coronavirus: Diese Menschen sind besonders gefährdet

Coronavirus-Verlauf: Diese Faktoren beeinflussen ihn

Mittlerweile ist bekannt, dass sowohl ältere Menschen als auch jene mit einer Vorerkrankung einem höheren Risiko ausgesetzt sind, einen schweren Coronavirus-Verlauf zu haben. Auch Männer sind offenbar gefährdeter als Frauen. Nun beobachten Ärzte auch, dass Übergewicht ein weiterer Faktor ist, der einen schweren Coronavirus-Verlauf begünstigt.

Schwerer Coronavirus-Verlauf: Übergewicht erhöht Risiko

Der Risikofaktor Übergewicht ist unabhängig von dem Alter, möglichen Vorerkrankungen und dem Geschlecht. Die US-Gesundheitsbehörde CDC (Center for Disease Control and Prevention) schließt mittlerweile "schwere Fettleibigkeit" in ihre Liste der Risikofaktoren mit ein. Demnach erhöht ein Body-Mass-Index (BMI) von über 40 das Risiko eines schweren Coronavirus-Verlaufs.

"Schwere Fettleibigkeit erhöht das Risiko eines schwerwiegenden Atemproblems, das als akutes Atemnotsyndrom (ARDS) bezeichnet wird. Dies ist eine Hauptkomplikation von Covid-19 und kann Ärzten erschweren, die Atemwege schwerkrankter Patienten zu unterstützen", heißt es laut CDC.

Warum erhöht Übergewicht das Risiko?

Warum Übergewicht zu einem schweren Coronavirus-Verlauf führen kann, ergibt sich aus unterschiedlichen Erklärungen. So kann es beispielsweise sein, dass Fettgewebe das Zwerchfell nach oben drückt und Atemorgane so weniger Raum zur Verfügung stehen haben. Wenn die Lunge beeinträchtigt wird, fällt das Atmen schwerer und Übergewichtige bekommen schlechter Luft, heißt es Experten zufolge.

Laut CDC heißt es außerdem auch: "Menschen mit schwerer Adipositas können mehrere schwere chronische Krankheiten und zugrunde liegende Gesundheitszustände haben, die das Risiko einer schweren Erkrankung durch Covid-19 erhöhen können."

Was kannst du tun?

Solltest du (stark) übergewichtig sein, so musst du jetzt nicht in Panik verfallen, dass du einen automatisch einen schweren Coronavirus-Verlauf haben wirst, solltest du erkranken. Martin Merkel, Facharzt am Endokrinologikum Hamburg sowie Sprecher der Sektion Diabetes, Adipositas und Stoffwechsel bei der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie erklärt laut Spiegel: "Die Lunge lässt sich sehr schnell trainieren" und rät, sich zwei Mal am Tag stark zu fordern, damit der Puls steigt und du außer Atem gerätst. Denn Anstrengung führe zu einer Durchlüftung der Lunge.

Außerdem solltest du selbstverständlich weiterhin alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen treffen, wie häufiges gründliches Händewaschen. Diesen Mundschutz gegen Corona empfiehlt Professor Drosten. Bei der Coronavirus-Imfpung konnten Forscher einen erstaunlichen Durchbruch erzielen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen