Science 

Aliens im Anflug? Ufo-Sichtung über Japan sorgt für Spekulationen

Eine neuartige UFO-Sichtung soll in einem japanischen Ort erfolgt sein.
Eine neuartige UFO-Sichtung soll in einem japanischen Ort erfolgt sein.
Foto: iStock.com/MATJAZ SLANIC
Ein rundes, weißes Objekt schwebte vor einigen Tagen über der japanischen Stadt Sendai. Die Regierung konnte die UFO-Sichtung nicht zuordnen. Niemand weiß, was es ist.

Der Himmel in der Erdatmosphäre ist mal wieder zum Schauplatz einer UFO-Sichtung geworden. Dieses Mal schwebte das nicht-identifizierte, fliegende Objekt über der japanischen Stadt Sendai und sorgt nun weltweit für Verwirrung. Das Internet nutzt den mysteriösen Fund nun für allerhand Spekulationen darüber, was das UFO sein könnte: ein Wetterballon? Ein Propagandamittel? Oder vielleicht doch das Raumschiff von Außerirdischen?

Außerirdische und Entdeckungen im All
Außerirdische und Entdeckungen im All

UFO-Sichtung sorgt für Wirbel: Ballon fliegt über Sendai

Die nordische Großstadt Sendai ist eigentlich bekannt für ihre Samurai-Geschichte und als "Stadt der Bäume". Momentan sorgt sie vor allem für Alien-Schlagzeilen. Nun ja, zumindest für eine neuartige UFO-Sichtung ist der japanische Ort jetzt in den Medien. So berichtet unter anderem The Guardian von dem mysteriösen Erscheinen (und Verschwinden) eines runden, weißen Objekts mit Antennen am japanischen Himmel.

Der Überflug des ballonähnlichen Objekts wurde am Mittwoch, den 17. Juni 2020 aufgenommen. Auf dem Bildmaterial ist ein runder Körper zu sehen, der über einem kreuzartigen Gebilde befestigt ist und mit Propellern fliegt, so beschreibt es zumindest The Guardian. Auf den Aufnahmen ist mit bloßem Auge lediglich ein weißer, runder Kreis mit einer Art Schnur oder länglichem Zweig zu sehen. So hat die britische Medienwebseite die Bilder wahrscheinlich vergrößert, um mehr zu entdecken. Nutzer von Social Media-Plattformen kreieren nun "interessante" Geschichten, um sich die UFO-Sichtung zu erklären.

Wem gehört das UFO?

Wenn man allerdings bedenkt, dass UFO lediglich die Abkürzung für "unidentified flying object" ,also auf deutsch "unbekanntes Flugobjekt" ist, dann handelt es sich hier tatsächlich um eine UFO-Sichtung. Weder die japanische Regierung noch irgendein anderes Land hat das schwebende Objekt als sein Eigen identifiziert. Die fehlende Zugehörigkeit lässt natürlich viel Spielraum für Spekulationen.

Die plausibelste Erklärung wäre, dass es sich bei dem UFO um einen Wetterballon handelt. Die würden nämlich ganz ähnlich aussehen. Der japanische Wetterdienst bekräftigt allerdings, dass es sich nicht um eines ihrer Objekte handelt. Interessante Theorien kommen daher seitens des Internets. User veröffentlichten hier unter anderem die Idee, dass der Ballon von Nordkorea aus losgeschickt wurde, um Propaganda zu verbreiten.

Wetterballon, nordkoreanische Propaganda oder Coronaviren-Schleuder?

Andere User teilten die Vermutung, dass die UFO-Sichtung vielleicht mit der aktuellen Coronavirus-Pandemie zusammenhängt. Die Verschwörungstheorie besagt, dass der weiße Himmelskörper vielleicht zum Einsatz kam, um neuartige Coronaviren zu verbreiten. Während die letzten beiden Annahmen ziemlich banal erscheinen, ist eins sicher: Das Objekt bleibt unidentifiziert und damit auch ein UFO.

Während die einen denken, dass Aliens uns endlich besuchen kommen, ist eine Forscherin sicher, dass Außerirdische bereits auf der Erde weilen. Eine andere mysteriöse UFO-Sichtung soll außerirdisches Leben bereits bewiesen haben.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen