Science 

Coronavirus: China hat es absichtlich auf die Welt losgelassen, sagt Virologin

Der Coronavirus-Ursprung und die Ausbreitung in der Welt soll durch China absichtlich verschuldet worden sein, sagt eine Virologin.
Der Coronavirus-Ursprung und die Ausbreitung in der Welt soll durch China absichtlich verschuldet worden sein, sagt eine Virologin.
Foto: iStock.com/Design Cells
Geht es nach einer Virologin, liegt der Coronavirus-Ursprung nicht nur in China. Die dortige Regierung soll sogar noch größere Verantwortung für die Corona-Pandemie tragen.

Die chinesische Virologin Dr. Li-Meng Yan sorgte in den vergangenen Wochen mehrfach für Aufsehen mit Aussagen, die China und den Coronavirus-Ursprung betreffen. So soll die dortige Regierung für den Covid-19-Erreger verantwortlich sein und diesen sogar absichtlich auf die Welt losgelassen haben.

Coronavirus-Herkunft: Covid-19 stammt nicht aus China?
Coronavirus-Herkunft: Covid-19 stammt nicht aus China?

Coronavirus-Ursprung: Das soll China getan haben

Inwiefern die Anschuldigungen, die Dr. Li-Meng Yan zum Thema Coronavirus-Ursprung bisher erhoben hat, der Wahrheit entsprechen, ist bislang nicht verifiziert. Dazu kommt, dass die Virologin ihre Interviews mit dem US-amerikanischen Nachrichtensender Fox News Channels und dem umstrittenen Moderator Tucker Carlson durchgeführt hat, der für seine kontroverse Berichterstattung bekannt ist.

Was Dr. Li-Meng Yan Fox News zufolge zum Coronavirus-Ursprung berichtet hat, ist Folgendes: Nachdem ihre bisherigen vermeintlichen Insider-Berichte beinhalteten, dass China nicht nur von Anfang an über die Art der Coronavirus-Übertragung gelogen haben soll, sondern das Coronavirus angeblich auch selbst in einem Labor gezüchtet habe, soll der Covid-19-Erreger laut der Virologin zudem absichtlich von der chinesischen kommunistischen Partei freigesetzt worden sein.

So soll sich das Coronavirus in der Welt verbreitet haben

Dr. Li-Meng Yan erklärte Fox News gegenüber, sie habe in einem von der WHO überwachten Labor an der Universität von Hong Kong gearbeitet, das als Top-Coronavirus-Labor weltweit gelte. Sie habe mit den besten Coronavirus-Spezialisten und auch eng mit dem Krankenhaus zusammengearbeitet. "Zusammen mit meiner Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass das [Coronavirus] im Labor kreiert wurde ... und auch, dass es in der Welt verteilt wurde, um solch einen Schaden anzurichten", erklärt die Virologin weiter.

Mithilfe ihrer vielen Kontakte in medizinischen Einrichtungen in China und ihrem großen Netzwerk hätte Dr. Li-Meng Yan versucht, mehr über den Coronavirus-Ursprung und die Absichten dahinter herauszufinden. Selbst dann, als China Experten aus dem Ausland den Zugang zur bisherigen Forschung verweigerte.

Ihr ehemaliger Arbeitgeber, die Universität von Hong Kong, soll indes ein Statement veröffentlicht haben, das ihre Behauptungen zurückweist: "Der Inhalt des Newsberichtes stimmt nicht mit den Hauptfakten überein, wie wir sie verstehen." Bestätigungen der Aussagen von Dr. Li-Meng Yan durch andere Forscher scheint es gegenwärtig nicht zu geben. Dafür gibt es andere Theorien, dass das Coronavirus seinen Ursprung nicht in China hatte.