Seit jeher versuchen wir Menschen, bewusst oder unbewusst und auf vielen verschiedenen Wegen, unsere Intelligenz zu steigern. Dabei spielt es keine Rolle, an welchem Punkt in deinem Leben du dich befindest, denn ausgeprägte kognitive Fähigkeiten helfen dir, auch im hohen Alter noch für deine geistige Gesundheit zu garantieren. Nachfolgend verraten wir dir, mit welchen simplen Tipps und Tricks du dich noch smarter machen kannst.

Intelligenz steigern: 5 smarte Tipps und Tricks

Schach spielen, Gehirnjogging, Meditation: Die üblichen „Hausmittel“, um deine Intelligenz zu steigern, kennst du vermutlich bereits. Doch was hilft uns noch dabei, damit wir nicht nur smart wirken, sondern es auch wirklich sind? Und wie definiert sich Intelligenz, wie wir sie kennen, überhaupt?

Unsere Intelligenz ist keine angeborene Eigenschaft, die sich stets statisch verhält. Ganz im Gegenteil: Sie verändert sich, vor allem durch unsere flexible Fähigkeit, zu lernen, lässt sich unser Gehirn über die Zeit stimulieren – mit einem dauerhaft positiven Effekt. Der Schlüssel liegt dabei in unseren Gewohnheiten. Eine entsprechende Auswahl dieser führt dazu, dass wir unser Denkorgan unterstützen und vor dem Verfall schützen.

Unsere übergeordnete Intelligenz lässt sich dabei noch einmal in zwei verschiedene Teilbereiche einordnen: Die kristalline Intelligenz, die sich vor allem um dein Vokabular, dein Wissen und deine Fähigkeiten dreht. Und die fluide Intelligenz, die die grundlegenden Prozesse des Denkens umfasst und unabhängig von unseren Erfahrungen funktioniert und uns dabei hilft, die Dinge auch mal abstrakt zu betrachten.

Tipp #1: Sorge für ausreichend Schlaf

Was klingen mag wie eine seit Jahrzehnten abgedroschene Phrase, ist tatsächlich einer der Schlüssel zu einem nicht nur ausgewogenen und gesunden, sondern auch noch cleveren Lebensstil. Wer seine Intelligenz steigern möchte, der muss zuerst bei seinen Schlafgewohnheiten anfangen. Nichts ist wichtiger, um unsere kognitiven Fähigkeiten optimal zu unterstützen.

Schläfst du, so verarbeitet dein Gehirn die Erinnerungen und Eindrücke, die du über den Tag gesammelt hast. Außerdem verstärkst Schlaf die Fähigkeit deines Gehirns, neue Informationen besser aufzunehmen, nachdem du aufgewacht bist. Wer noch besser schlafen möchte, dem helfen ein paar einfache Tipps garantiert.

Tipp #2: Spiele ein Instrument

Ein Instrument spielen zu können ist im digitalen Zeitalter eine Fähigkeit, auf die immer weniger Menschen zurückgreifen können. Dabei ist es nicht nur ein äußerst kreativer und spaßiger Zeitvertreib, sondern auch noch ein einfaches Mittel, deine Intelligenz zu steigern.

Sich für ein Instrument zu begeistern hilft dir, deine auditive Wahrnehmung zu schulen, deinen Körper besser zu koordinieren, dein Gedächtnis zu fördern und obendrein noch deine Musterkennung zu trainieren. All diese Vorteile können am Ende dazu beitragen, deine kognitiven wie neuronalen Funktionen zu verbessern.

Tipp #3: Mehr Lesen

Verschiedene Studien haben in der Vergangenheit gezeigt, dass einfaches Lesen dabei helfen könnte, deine Intelligenz zu steigern. Der einfache Grund: Lesen stimuliert jeden einzelnen Teilbereich deines Gehirns, inklusive der neuralen Verbindungen zwischen diesen. Vor allem liegt das daran, dass das Lesen parallel gleich mehrere kognitive Funktionen fördert, beispielsweise:

  • deine Aufmerksamkeit
  • deine Fähigkeit, vorausschauen zu können
  • dein Arbeitsgedächtnis
  • dein Langzeitgedächtnis
  • das abstrakte Denken
  • dein Verständnis
  • deine visuelle Verarbeitung von Buchstaben

Tipp #4: Regelmäßiges Training

Tatsächlich gibt es auch Wege, deine Intelligenz zu steigern, die nicht zwangsläufig etwas mit Nachdenken zu tun haben. Sich körperlich möglichst regelmäßig zu betätigen ist nur einer davon. Doch schon ein leichtes Training ist Studien zufolge eine einfache Möglichkeit, die Aktivität deines Hippocampus zu fördern, welcher hauptsächlich für dein Gedächtnis zuständig ist.

Einen wirklich langfristigen positiven Effekt erzielst du logischerweise, wenn du immer am Ball bleibst. Du hast bislang überhaupt keine Idee davon, wie eine lockere Trainingseinheit aussehen könnte? Einfaches Laufen, aber auch Yoga oder Workouts mit deinem eigenen Körpergewicht sind ein solider Anfang.

Tipp #5: Mische dich mehr unter Menschen

Aufgrund der Tatsache, dass der Mensch ein äußerst soziales Wesen ist, verwundert es wohl weniger, dass ein entspanntes Beisammensein sogar deine geistige Fitness verbessern kann. Soziale Kontakte stimulieren nämlich primär deinen Verstand und deine kognitiven Fähigkeiten, wie nicht nur eine Studie verrät.

Auch, wenn es uns möglicherweise schwer fallen mag, uns neuen Leuten zu öffnen oder jene überhaupt kennenzulernen, kann schon einfacher, loser Kontakt zu anderen Vertretern unserer Spezies helfen, unsere Intelligenz zu steigern. Triff alte Freunde, melde dich beim nächstbesten Fußballverein an oder besuche einen Malkurs: Die Möglichkeiten, dich stärker zu sozialisieren, sind schier unbegrenzt.

Lass die Hirnzellen nicht grau werden: Weitere Möglichkeiten, deine Intelligenz zu steigern

Natürlich gibt es noch etliche andere Wege, unsere Intelligenz zu steigern. Meditation hilft uns nachgewiesenermaßen tatsächlich dabei, unser Gedächtnis zu trainieren und unsere kognitiven Fähigkeiten weiter zu schärfen. Wem das zu viel Zeit in Anspruch nimmt, der sollte vielleicht mal darüber nachdenken, mehr Kaffee oder auch grünen Tee zu trinken. Auch die Auswahl der richtigen Lebensmittel spielt eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Von ein paar Dingen sollten wir auch lieber die Finger lassen, wenn es dabei geht, unsere Intelligenz zu steigern. Beispielsweise lässt Alkoholkonsum unser Gehirn schrumpfen. Statt das nächste Mal also in eine Bar zu gehen, probiere es doch einfach mal mit unseren fünf Tipps für ein gelungenes Gehirn-Jogging.

Quellen: eigene Recherche, healthline

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.