Science 

Corona-Tote: Starben 2020 überdurchschnittlich viele Menschen?

Sind 2020 überdurchschnittlich viele Menschen gestorben? Das Statistische Bundesamt wertet unter anderem die Anzahl der Corona-Toten aus.
Sind 2020 überdurchschnittlich viele Menschen gestorben? Das Statistische Bundesamt wertet unter anderem die Anzahl der Corona-Toten aus.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Viele Menschen setzten sich wohl erst jetzt damit auseinander: Wie viele Menschen im Jahr sterben durchschnittlich in Deutschland? Eine Frage die jetzt damit einhergeht ist auch: Welchen Anteil haben Corona-Tote im Jahr 2020?

In Deutschland und der ganzen Welt starben zahlreiche Menschen an oder mit dem Coronavirus. Bedeuten die zahlreichen Corona-Tote, dass im Jahr 2020 überdurchschnittlich viele Menschen gestorben sind? Das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlichte hierzu eine Sonderauswertung zu Sterbefallzahlen des Jahres 2020 für Deutschland.

Das Triage-System: Wenn Ärzte schwere Entscheidungen treffen müssen
Das Triage-System: Wenn Ärzte schwere Entscheidungen treffen müssen

Corona-Tote 2020: Sonderauswertung von Destatis

Am 8. Januar 2021 veröffentlichte das Statistische Bundesamt auf der offiziellen Webseite Destatis einen Bericht zur vorläufigen Auszählungen von Sterbefallmeldungen der Standesämter (bis zum 13. Dezember 2020) als Sonderauswertung. Die Auszählung kann unter anderem zeigen, ob die Anzahl der Corona-Toten die durchschnittliche Sterberate in Deutschland erhöhte.

"Betrachtet man die Entwicklung im Jahr 2020 nach Kalenderwochen, dann haben sich von der 13. bis zur 18. Kalenderwoche (23. März bis 3. Mai) durchgehend und deutlich erhöhte Sterbefallzahlen im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2016 bis 2019 gezeigt", heißt es bei Destatis. In der Kalenderwoche vom 6. bis zum 12. April war die Abweichung mit 15 Prozent über dem Durchschnitt der vergangenen vier Jahre. In dieser Zeit stieg auch die Zahl der Corona-Todesfälle, welche dem Robert Koch-Insitutt (RKI) gemeldet wurden.

Zwischen Mai und Juli sind keine Auffälligkeiten zu bemerken. Ab August stiegen laut Destatis die Sterbefallzahlen im Zuge der Hitzewelle.

Durchschnittliche Sterbefallzahl steigt ab Mitte Oktober

"In der ersten Oktoberhälfte lag die Gesamtzahl der Sterbefälle zunächst wieder im Bereich des Durchschnitts der Vorjahre. Danach stiegen mit dem erneuten Anstieg der Covid-19-Todesfallzahlen auch die gesamten Sterbefallzahlen über den Durchschnitt hinaus an", so Destatis. Von dem 7. bis 13. Dezember.2020 wurden etwa 22 897 Sterbefälle gemeldet. Das sind 23 Prozent mehr als im Durchschnitt der vier Vorjahre.

Das Statistische Bundesamt erklärt: "Neben den direkten und indirekten Folgen der Covid-19-Pandemie können auch Verschie­bungen in der Alters­struktur der Bevölkerung zu über­durch­schnittlichen Sterbe­fallzahlen beitragen. Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie können allerdings auch dafür sorgen, dass weniger Sterbe­fälle durch andere Infektions­krankheiten wie beispiels­weise die Grippe verursacht werden, was sich ebenfalls auf die Differenz zum Durch­schnitt auswirkt. Über die Häufigkeit einzelner Todes­ursachen können die Sterbe­fallzahlen jedoch keine Auskunft geben."

Weitere Informationen zu Sterbefällen

Eine grafische Darstellung der Sterbefallzahlen in Deutschland kannst du dir beim Statistischen Bundesamt ansehen. Es ist aus verschiedenen Gründen möglich, dass die Dunkelziffer der Corona-Toten höher liegt. So könnten etwa die Sterbefälle in Italien die offiziellen Zahlen weit überschreiten. Ein Merkmal scheint Menschen, die an dem Coronavirus gestorben sind, zu verbinden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen