Veröffentlicht inScience

Mission erfolgreich: Chinesischer Marsrover schickt erste Bilder zur Erde

China ist als drittes Land auf dem Mars gelandet. Jetzt hat ihr Marsrover den Betrieb aufgenommen und die ersten Aufnahmen gesendet.

Der Marsrover Zhurong
Chinas Marsrover Zhurong hat seine ersten Bilder geteilt. Foto: CNSA

Am 15. Mai 2021 setzte der chinesische Marsrover „Zhurong“ auf spektakuläre Weise auf der Oberfläche des Roten Planeten auf. Dabei bewerkstelligten sie auf Anhieb etwas, für das die NASA Jahrzehnte benötigte. Jetzt sind die ersten Bilder des Rovers angekommen.

Das sind die ersten Bilder von Chinas Marsrover

Die chinesische National Space Administration (CNSA) hat eine Reihe von Bildern veröffentlicht, die der Rover Zhurong vom Planeten Mars gesendet hat. Ein Bild wurde noch aus dem Lander aufgenommen und zeigt die Rampe, über die der Marsrover hinaus auf den Roten Planeten rollte.

Das zweite Bild ist in Farbe, auf ihm kannst du eine Aufnahme der Navigationskamera des Rovers sehen. Sie zeigt sowohl die Oberfläche des Planeten Mars als auch die Antennen und Solarpanels des Rovers.

China auf dem Mars: Rover Zhurong erreicht historischen Meilenstein

Wie der Planetenforscher Roberto Orosei dem Magazin Nature gegenüber erklärte, stach bei der Umsetzung der Landung ein Aspekt besonders hervor. So habe China „in einem Anlauf gemacht, was bei der NASA Dekaden gedauert hat“. Der Grund: China ist das erste Land, das die Umkreisung, Landung und Rover-Operation auf dem Mars auf einmal durchgeführt hat. Der Astrophysiker Jonathan McDowell beschreibt die Entscheidung Chinas, den Mars-Rover zu inkludieren, sogar als „einen sehr couragierten Schritt“, wie in einem Video des Wall Street Journal berichtet wird.

Zhurong, benannt nach dem Gott des Feuers aus der chinesischen Mythologie, wurde vom Tianwen-1-Orbiter abgekapselt und ging nahe dem Gebiet früherer NASA-Missionen auf dem Planeten nieder. Utopia Planitia, wie der Standort heißt, entstand vor Milliarden von Jahren, als ein Meteorit auf die Mars-Oberfläche traf. Schon vor Chinas Mars-Rover hatte Viking 2, einer der vielen Mars-Rover der NASA, 1976 hochauflösende Bilder aus einem etwas nördlicher gelegenen Bereich von Utopia Planitia an die Erde gesendet.

Aktuelle Mars-News

Während China auf dem Mars erste Triumphe feiert, sieht sich die NASA womöglich einem Problem gegenüber. Expert:innen befürchten, dass Proben vom Mars die Erde kontaminieren könnten. Ausgeschlossen ist das keineswegs. Denn auch andersherum besteht die Gefahr. So könnte die NASA den Mars längst mit irdischen Mirkoben verseucht haben.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.