Veröffentlicht inScience

Erde für kurze Zeit ohne Sauerstoff: Der Untergang käme schneller als gedacht

Was wäre, wenn es nur wenige Sekunden keinen Sauerstoff auf der Erde geben würde? So viel ist sicher: Das willst du auf keinen Fall miterleben.

© rangizzz - stock.adobe.com

Sonnensystem: Die 8 Planeten im Überblick

Damals benannte man die acht Planeten unseres Sonnensystem noch „wandernden Sterne“: Heute trägt jeder der Planeten einen eigenen Namen.

Jeder von uns kann für einige Zeit die Luft anhalten. Würde es also für einen kurzem Moment von fünf Sekunden keinen Sauerstoff auf der Erde geben, würden wir nicht sofort ersticken. Das ist jedoch nicht die ganze Wahrheit. Die Folgen dieses Szenarios sind viel weitreichender – und ja, wir würden alle sterben.

Sauerstoff als Teil vieler Moleküle auf der Erde

Denn was schnell vergessen wird, ist, dass Sauerstoff nicht nur teilweise unsere Atemluft ausmacht. Stattdessen ist es auch Teil vieler Moleküle auf der Erde, etwa von Wasser. Und selbst wenn nur für einen Wimpernschlag aus H2O plötzlich H2 würde, wären unsere Weltmeere und Seen plötzlich staubtrocken.

Hinzu kommt: Schon in geringen Konzentrationen sorgt das geruchlose Gas dafür, dass uns schwindelig wird und wir uns benommen fühlen. Es droht Erstickungsgefahr. Doch das ist nur einer der vielen Faktoren, die eine verheerende Kettenreaktion auslösen würden, wenn die Erde für nur fünf Sekunden ohne Sauerstoff wäre.

Sonnenbrand, einstürzende Gebäude und platzende Trommelfelle

Zuerst einmal musst du wissen, dass 21 Prozent unserer Atmosphäre aus Sauerstoff bestehen. Ohne die Moleküle würde diese Schutzschicht zum Weltraum sofort kollabieren. Auf der Erde würden wir das mit einem sofortigen Anstieg der Temperaturen registrieren. Ein starker Sonnenbrand wäre die Folge.

Doch selbst wenn du dich nicht im Freien aufhältst, bist du in Gebäuden genauso unsicher vor den Folgen des Szenarios. Denn wo ist auch Sauerstoff enthalten? In Beton. Unzählige Gebäude auf der ganzen Welt würden sofort zusammenstürzen und so zum Grab werden, erklärt Insh. Auch Metalle würden sofort miteinander verschmelzen, wenn die schützende Oxidationsschicht verschwindet.

Doch sagen wir, du bist vor Sonne geschützt und in einer schwach besiedelten Umgebung unterwegs. Also alles gut? Nein, dein Trommelfell würde platzen. Der Sauerstoff reguliert auch zu 21 Prozent den Luftdruck auf der Erde. Eine derart plötzliche Änderung würde unseren Ohren gar nicht gefallen.

Flugzeuge fallen vom Himmel und alle sterben

Allerdings geht das Schreckensszenario weiter. Ohne Sauerstoff gäbe es nämlich auch kein Feuer auf der Erde. Für Verbrennungsmotoren wäre es folglich sofort aus. Flugzeuge würden vom Himmel fallen und Autos urplötzlich zum Stehen kommen (das wäre obendrein ein gutes Argument für das E-Auto). Die Anzahl an Verkehrstoten würde augenblicklich in die Höhe schnellen.

Doch zum Trauern ist keine Zeit. Während all dies passiert, zersetzt sich auch unsere Erdkruste. Sie besteht immerhin zu 45 Prozent aus Sauerstoff. Stückweise würde also die Erde aufreißen, bis nichts mehr übrig ist. Wir befänden uns plötzlich im freien Fall gen Weltraum. Doch selbst wenn du das wider Erwarten überlebst, könnte dich eines dieser gruseligen Weltraum-Szenarien ereilen.

Quelle: Insh

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.