Veröffentlicht inScience

NASA: US-Raumfahrtbehörde hat neuen Weltrekord aufgestellt – aber nicht im Weltall

Die NASA sorgt immer wieder mit neuen Entdeckungen im Weltall für Schlagzeilen. Nun vermeldet sie einen neuen Weltrekord – allerdings auf der Erde.

Die Fertigungshalle der NASA in Florida.
u00a9 travelview - stock.adobe.com

312.000 Beschäftigte, 40 Missionen: Was ist die NASA?

Mondlandungen, wissenschaftliche Experimente und das Weltall. Was genau ist die NASA?

Geht es um die Erforschung des Weltalls, darf die NASA in der Regel nicht fehlen. Die US-Raumfahrorganisation hat in den mehreren Jahrzehnten ihres Bestehens schon für viele aufregende Entdeckungen und Meilensteine in der Geschichte gesorgt. Nun ist ihr ein neuer Rekord gelungen – aber nicht hoch oben zwischen den Sternen, sondern auf dem Boden der Tatsachen.

NASA: Neuer Rekord mit Raketenträger

Dass man Dinge und Personen ins All schießen kann, verdankt die Menschheit der Erfindung von Raketen. Auch bei der NASA hat man schon jede Menge von ihnen gestartet und viele sollen noch folgen. Raketen sind eine beeindruckende Erfindung. Dabei kann schnell in den Hintergrund rücken, dass sich diese auch nur senkrecht in die Lüfte erheben sollen und sich selbst nicht durch die Gegend fahren können.

Zu diesem Zwecke kommen dann spezielle Transporter zum Einsatz. Und hierbei handelt es sich um nicht weniger beeindruckende, riesige Maschinen. Eine besonders große und vor allem schwere betreibt die Behörde mit dem Crawler Transporter 2. Und wie die NASA jetzt berichtet, hat es das Gerät ins Guinness Buch der Rekorde geschafft – als schwerstes Fahrzeug mit Eigenantrieb.

Übrigens: Die NASA hat aber auch schon im Weltall für Bestmarken gesorgt. Vor nicht allzu langer Zeit stellte sie einen neuen Rekord mit der Artemis 1-Mission auf.

Crawler Transporter 2 mit beeindruckenden Dimensionen und Daten

Das Gefährt wurde zusammen mit einem weiteren bereits Mitte der 60er Jahre entwickelt und gebaut. Zusammen haben sie unter anderem bei den legendären Apollo-Missionen die Raketen zur Startrampe gebracht. 2016 beendete die NASA dann Verbesserungen und Ergänzungen am Transporter 2, wodurch zusätzliches Gewicht hinzukam.

Nun wiegt er circa 3.300 Tonnen. Das soll etwa 15 Freiheitsstatuen oder 1.000 Pickup-Trucks entsprechen. Beide Transporter sind außerdem 40 Meter lang und 35 Meter breit und können je nach Bedarf sechs bis acht Meter hoch sein. Sie sind jedoch sehr langsam und wenn sie eine Rakete transportieren müssen, kann die circa 6,8 Kilometer lange Strecke zwischen acht und zwölf Stunden in Anspruch nehmen.

Quelle: NASA

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.