Jeder kennt es: WhatsApp funktioniert nicht. Das raubt dem einen oder anderen schonmal die Nerven. Ist dies der Fall, gibt es aber keinen Grund zur Verzweiflung, denn ein paar einfache Tricks können schon helfen.

Whatsapp funktioniert nicht: Daran kann es liegen

Wenn der kleine, graue Ladekreis über den WhatsApp-Chats auftritt, erfreut das keinen. Besonders weil WhatsApp schließlich einer der meistgenutzten Messenger in Deutschland ist. Gerade deswegen kann es zu Überlastungen und vielen Updates kommen.

Davon abgesehen gibt es aber noch mehr Gründe, warum WhatsApp nicht funktioniert. Damit du gut auf diese Situation vorbereitet bist, verraten wir dir einige, nützliche Tipps und Tricks, die das Problem im Handumdrehen lösen.

Das kannst du tun, wenn WhatsApp nicht funktioniert:

Symbolbild WhatsApp, Credits: imago images / ZUMA Wire

1. Ursache des Problems ausfindig machen

Da die verschiedenen Problem-Gründe unterschiedliche Lösungen verlangen, musst du zuallererst die Ursache des Problems herausfinden. Die Störung kann an zwei Dingen liegen: An dem WhatsApp-Server oder an deinem Endgerät.

Ersteres kannst du folgendermaßen überprüfen:

Es ist erst letztens vorgekommen, dass WhatsApp-Nachrichten vermutlich aufgrund eines Features teilweise verschwunden sind. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass das Problem am WhatsApp-Server liegt.

Aufschluss über eine vorliegende Störung, die am WhatsApp-Server liegt, geben Störungswebseiten. Außerdem gehen WhatsApp-Störungen meistens mit Störungen weiterer Apps wie z. B. Facebook oder Instagram einher. Das liegt daran, dass alle drei zu Meta gehören. Zudem kannst du auch auf Twitter oder generell im Netz nach dem Hashtag #whatsappdown suchen.  

Wenn dies der Fall ist, dann heißt es abwarten und Tee trinken. Genauer gesagt abwarten, bis WhatsApp den Fehler behebt und eventuell ein neues Update herausbringt. Es kann durchaus vorkommen, dass WhatsApp dann eine ganze Weile nicht funktioniert. Halte dich in diesem Fall über die oben genannten Plattformen auf dem Laufenden, damit du den Messenger sofort wieder nutzen kannst, wenn alles behoben ist.

Wenn dir allerdings im Netz nichts zu der Störung begegnet, funktioniert WhatsApp nur bei dir nicht. Konkret heißt das, es liegt an deinem Endgerät. Doch auch hierbei gibt es einiges, was du tun kannst:

2. Verbindungsprobleme beheben

WhatsApp-Verbindung, Credits: imago images / NurPhoto

Laut WhatsApp kann die Störung an einem Verbindungproblem zwischen deinem Endgerät und dem WhatsApp-Server liegen. Gehe in diesem Fall wie folgt vor:

  1. Überprüfe deine lokale Internet-Verbindung (Wlan aus- und wieder einschalten, Flugmodus ein- und ausschalten).

Übrigens:

Nutzt du Flugmodus und WhatsApp zusammen, ermöglicht dir dies einen genialen Trick anzuwenden. Außerdem gibt es WhatsApp-News. In Zukunft soll der Messenger Online-Bestellungen einfacher machen.

2. Versuche dich über Mobile Daten zu verbinden.

3. Starte deinen Wlan-Router eventuell neu.

4. Setzte deine Netzwerkeinstellungen zurück und gib das Wlan-Passwort neu ein.

Ist die Verbindung nicht das Problem, kann es auch an den Einstellungen deines Endgeräts liegen. Dafür gehst du wie folgt vor:

WhatsApp Aktualisieren, Credits: imago images / Roman Möbius

5. Vergewissere dich, dass du das neuste WhatsApp-Update durchgeführt hast.

6. Führe (falls vorhanden) das neuste Softwareupdate für dein Endgerät durch.

7. Schalte dein Endgerät aus und wieder ein.

8. Speziell für Android: Leere den Cache in den Einstellungen.

Und zu guter Letzt solltest du überprüfen, ob dein Endgerät WhatsApp auch unterstützt. Es hat sich letztens nämlich herausgestellt, dass dein Handy-Modell bestimmt wie viele Funktionen du bei dem Messenger nutzen kannst. Besitzt du also ein altes Handy, kann es sein, dass WhatsApp deshalb nicht funktioniert.

Doch wenn alle diese Überprüfungen nichts genutzt haben und WhatsApp immer noch nicht funktioniert, gibt es nur noch eine Option: WhatsApp neu installieren. Allerdings solltest du dies nicht tun, ohne vorher ein Chat-Backup durchgeführt zu haben. Geht alles gut, sollte der Messenger danach wieder funktionieren.

Quellen: WhatsApp, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.