Apps 

Von wegen praktisch: Diese Adblock-Apps sind gefährlich

Diese Adblock-Apps könnten nichts Gutes im Schilde führen.
Diese Adblock-Apps könnten nichts Gutes im Schilde führen.
Foto: iStock/SIphotography
Ausgerechnet Adblock-Apps, die dir in deinem täglichen Online-Leben helfen sollen, könnten deine Daten heimlich sammeln.

Adblock-Apps sollen dir eigentlich das Leben erleichtern, indem sie unter anderem Werbung auf Webseiten blockieren, auf denen du unterwegs bist. Doch ausgerechnet einige von ihnen sammeln im Hintergrund heimlich deine persönlichen Daten.

Adblock-Apps: So kommen sie an deine Daten

Ausgerechnet einige VPN- und Adblock-Apps, die eigentlich zum Schutz deiner Privatsphäre da sind, sollen deine Daten im Geheimen sammeln. Der BuzzFeed News-Reporter Craig Silverman fand nämlich heraus, dass 20 solcher Apps des Anbieters Sensor Tower die Online-Aktivität der User missbraucht haben sollen. Die Produkte des App-Anbieters wurden über 35 Millionen Mal heruntergeladen.

Das ist das Problem: Bei der Installation der Apps ist ein Root-Zertifitat nötig, welcher den App-Anbietern den Zugang zu allen Nutzerdaten gewährt. Sowohl Google als auch Apple verbieten daher die Installation von Root-Zertifikaten aus Sicherheitsgründen. Doch Sensor Tower schaffte es dieses Verbot zu umgehen, indem der Nutzer das Zerfitifkat über eine externe Webseite herunterladen sollte – anstatt über die App. Das berichtet BuzzFeed News.

Adblock-Apps: Google und Apple reagieren bereits

Der Reporter Craig Silverman teilt mit seinen Twitter-Followern eine Liste von Apps, die seinen Recherchen nach betroffen sind und erklärt: "Ab sofort bleibt nur noch Luna VPN im App Store. Luna, Adblock und Free and Unlimited VPN sind noch im Play Store. Apple und Google untersuchen weiter."

Nachdem BuzzFeed News Kontakt mit Google und Apple aufgenommen hat, um den Großkonzernen die Entdeckung mitzuteilen, soll Apple unter anderem Adblock Focus aus dem App Store entfernt haben. Aus dem Google Play Store hingegenwurde unter anderem Mobile Date rausgenommen. Doch wie Craig Silverman mitteilt, gehen deren Untersuchungen weiter.

Ein Sprecher von Sensor Tower erklärt hingegen: "Wir nehmen die Richtlinien der App Stores sehr ernst und bemühen uns konzertiert, sie einzuhalten." Es bleibt also abzuwarten, welche Konsequenzen Sensor Tower, Apple und Google in der nächsten Zeit ziehen werden.

Weitere gefährliche Apps

Nicht nur Adblock-Apps können gefährlich für dich und deine Privatsphäre sein. Auch diese eigentlich unschuldigen Anwendungen könnten Spionage-Apps sein. Eine Studie zeigt, welche bekannten App Stores für Android-Andwendungen die meisten Malware enthalten. Und ausgerechnet vor diesen kostenlosen Apps aus dem Google Play Store solltest du dich in Acht nehmen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen