Veröffentlicht inDigital Life

Bitcoin ist fungibel, Dollar auch – was bedeutet das?

Bei Bitcoin und bei Dollar spricht man von fungibel. Das ist eine Grundfunktion von Geld, ob digital oder Fiat. Wir erklären dir die Bedeutung.

Bitcoin vor einem Dollar-Schein
Was bedeutet "fungibel"? © Getty Images/Thiago Prudencio/SOPA Images/LightRocket

Fungibel beziehungsweise fungible bedeutet austauschbar und bezeichnet bei Geld die grundlegende Tauschfunktion. Eine Währung kann in beliebiger Kombination gegeneinander gewechselt werden. Bei Kryptowährungen kann Bitcoin gegen Bitcoin getauscht werden.

Bitcoin ist Geld, Geld ist fungibel

Du kennst Bitcoin als Kryptowährung, die als digitales Geld genutzt wird. Genau wie viele andere Kryptos, die auf der Blockchain basieren. Und du verfolgst vielleicht auch, dass der Wert von Bitcoin in den letzten Jahren erst rasend schnell gewachsen ist und jetzt immer wieder schwankt. Was dir wahrscheinlich nicht bewusst war: Bitcoins sind fungibel. Und das unabhängig von ihrem Wert.

Was bedeute fungibel? Übersetzt du es in einen geläufigen Begriff, könntest du austauschbar sagen. Du kannst einen Bitcoin gegen einen anderen Bitcoin tauschen. Das verändert nicht seinen Wert. Du hast danach den gleichen Betrag, gemessen in Euro oder Dollar. Aber du hast nicht mehr denselben Coin wie vorher. Bei Kryptos lässt sich das per nachvollziehen, da jeder Coin seine eigene ID hat.

Geld, Gold, Coins: das sind fungible Werte

Du kennst das vielleicht vom Einkaufen im Supermarkt: wieder keine Münzen für den Einkaufswagen dabei. Deswegen tauscht du schnell an der Kasse deinen Fünf-Euro-Schein in Münzen um. Aus einem Papierschein werden so drei oder mehr Metallmünzen. Die Anzahl ändert sich, der Wert aber nicht. Das ist möglich, weil der Euro fungibel ist. Genau wie der Dollar oder eben Bitcoins.

Genauso ist es mit Gold: du kannst ein großes Stück in mehrere kleine Stücke tauschen, ohne dass du danach weniger Vermögen hast. Bei Bitcoin ist das auch so, weswegen du Bitcoins auch teilen kannst, wie blockchain-council berichtet. Deswegen kannst du auch Teile von Bitcoins, also Satoshis, kaufen oder verkaufen. Ein Bitcoin ist eine feste Größe und somit in kleinere Teile zerlegbar. Mit einem Gemälde geht das zum Beispiel nicht, denn das ist einmalig und nicht austauschbar. Falls du bei weiteren Begriffen auf dem Schlauch stehst, lohnt sich ein Blick in unser Krypto-Lexikon.

Quellen: blockchain-council, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.