Digital Life 

Ihr habt PayPal satt? So löscht ihr euer PayPal-Konto

Löscht euren PayPal-Account und sichert so eure privaten Daten.
Löscht euren PayPal-Account und sichert so eure privaten Daten.
Foto: imago/photothek
Auf Paypals Seite werden Wörter wie "deaktivieren" oder "löschen" nicht verwendet. Ihr könnt trotzdem euer PayPal-Konto löschen. Wir zeigen wir euch wie.

Wer keine Lust mehr auf den Online-Zahlungsdienst PayPal hat, sollte seinen Account deaktivieren. Wichtige Daten und Informationen sind in eurem Konto gespeichert – die natürlich nicht mehr zugänglich sein sollten, sobald ihr PayPal nicht mehr nutzt. Wir erklären euch, wie ihr auf sicherem Weg euer PayPal-Konto löschen könnt.

PayPal-Account löschen: Das müsst ihr beachten

Im Grunde ist das Löschen eures PayPal-Kontos ganz einfach. Dennoch gibt es einige Vorbereitungen, die ihr erledigen solltet:

  • Offene Zahlungen: Solange ihr diese habt, kann das Benutzerkonto nicht gelöscht werden. Wartet ein paar Tage, bis PayPal das Geld abgebucht hat und deaktiviert den Account erst danach.
  • PayPal-Guthaben: Habt ihr noch Guthaben auf eurem PayPal-Account, solltet ihr es auf euer Bankkonto überweisen. Andernfalls geht euch das Geld verloren. Geht dafür auf euer PayPal-Guthaben und wählt "Geld abbuchen" aus.
  • Kontenprüfung: In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Zahlungsdienstes steht, dass eine Kontenprüfung durch PayPal mit einer Schließung nicht vermieden werden kann.
  • Ein Verstoß gegen die PayPal-AGB wäre unter anderem auch der Tod, da PayPal seinen Nutzern das Sterben verbietet. In dem Fall schließt PayPal sogar selbst euren Account.

Schritt für Schritt erklärt: So löscht ihr das PayPal-Konto

  1. Öffnet PayPal und loggt euch wie gewohnt ein.
  2. Klickt auf das Zahnrad-Symbol oben rechts.
  3. Wenn ihr weiter nach unten scrollt, wählt ihr den Punkt "Konto schließen" aus.
  4. Bestätigt den Schritt abschließend mit "Konto schließen".

Seid euch bewusst, dass ihr nach dem Löschen des PayPal-Kontos, dieses nicht mehr verwenden könnt und alle bisherigen Zahlungen nicht mehr eingesehen werden können.

Fazit: PayPal-Konto löschen einfach erklärt

Wenn euch PayPal nicht mehr sicher ist oder ihr einfach keine Lust mehr habt, den Zahlungsdienst zu verwende, solltet ihr auf jeden Fall euren PayPal-Account deaktivieren. Achtet jedoch darauf, dass alle Bedingungen erfüllt sind, um das Konto vollständig zu löschen.

Ihr wollt euer Benutzerkonto gar nicht löschen, sondern nur euer Geld zurück? Wir zeigen euch, wie ihr eine PayPal-Zahlung stornieren könnt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Beschreibung anzeigen
Digital Life 

Enthüllt: iPhone-Betrüger zwangen Apple zu drastischem Schritt

Die Betrüger verwendeten unter anderem das iPhone 4S, um ein Schlupfloch in den Garantiebedingungen Apples systematisch auszunutzen.
Die Betrüger verwendeten unter anderem das iPhone 4S, um ein Schlupfloch in den Garantiebedingungen Apples systematisch auszunutzen.
Foto: Franz Gruber

2013 haben Betrüger systematisch Apples iPhone-Austauschprogramm missbraucht. Daraufhin sah sich der Hersteller gezwungen einen Schritt zu vollziehen, der 1,3 Milliarden potentielle Kunden betrifft.

Mehr lesen