Wer kennt es nicht: Du brauchst ganz dringend deine Telefonnummer und du weißt sie nicht auswendig. Das ist kein Grund zum Verzweifeln, denn du kannst ganz einfach deine eigene Nummer herausfinden. Wir zeigen dir, wie das für Android-Geräte funktioniert.

Eigene Nummer herausfinden: 3 einfache Möglichkeiten

Wenn du dringend deine eigene Nummer herausfinden musst und schon ins Schwitzen geraten bist, kommt unsere Anleitung für dich wie gerufen. Du hast zunächst mehrere Möglichkeiten, um deine Nummer herauszufinden.

Eine ganz praktische und zugleich simple Variante ist die Abfrage mit kurzen Codes. Die sogenannten USSD-Codes (Unstructured Supplementary Service Data) sind eigentlich veraltet, funktionieren aber heutzutage nach wie vor. Allerdings unterscheiden sie sich, je nachdem, welches Mobilfunknetz du nutzt.

Eine weitere Möglichkeit bietet das eigene Betriebssystem des Handys. Du kannst deine Nummer nämlich auch über die Einstellungen herausfinden. Und, wenn es mal ganz schnell gehen soll, kannst du auch einfach einen Anruf tätigen oder einen Text schicken und jemanden darum bitten, dir deine Nummer zu senden.

Außerdem kannst du dir deine Nummer auch über einen Messenger-Dienst wie zum Beispiel WhatsApp oder Telegram im Profil anzeigen lassen. Und in den Vertragsunterlagen deines Netzanbieters kannst du sie auch finden.

Tipp: Mit unserer Anleitung musst du dir nie wieder Gedanken über das Herausfinden deiner Nummer machen. Allerdings gibt es auch noch acht weitere Telefonnummern, die du unbedingt kennen solltest. Wir haben sie für dich aufgelistet.

#1 Abfrage der eigenen Nummer

Wenn du dich dafür entschieden hast, deine Nummer über einen Code abzufragen, musst du folgendes in das Ziffernfeld auf der Telefon-App eingeben:

  • Für Telekom-Nutzer*innen: „*135#
  • Für Vodafone- und O2-Nutzer*innen: „*#62#“
  • Für Telefonica-Nutzer*innen: „0800-9377546

Nachdem du die Codes oder die Nummer gewählt hast, wird dir deine Nummer entweder per SMS zugeschickt oder durchgegeben.

Übrigens: Wenn dich die Angst bei Telefonaten bangt, erklären wir dir woran das liegen kann und was du dagegen tun kannst.

#2 Herausfinden der eigenen Nummer

Eine moderne Möglichkeit ist es, die eigene Nummer in dem jeweiligen Betriebssystem zu suchen. Auch diese Option ist sehr einfach. Gehe dafür folgendermaßen vor:

  1. Öffne die Einstellungen auf deinem Android-Gerät.
  2. Klicke anschließend auf „Über das Telefon„, „Telefoninfo“ oder „Geräteinformationen“ (Abhängig von der Android-Version).
  3. Klicke im nächsten Schritt auf „Status„, „Status der SIM-Karte„, „Meine Telefonnummer„, „Eigene Telefonnummer“ oder Ähnliches und lass dir deine Telefonnummer anzeigen.

Wirst du von Spam-Anrufen geplagt? Unabhängig davon wie deine Antwort ausfällt, solltest du diese 7 Spam-Nummern kennen und sofort sperren.

#3 Nummer über Messenger-Dienst ablesen

So funktioniert das Ganze zum Beispiel bei WhatsApp und Telegram:

1.WhatsApp:

  • Öffne WhatsApp und klicke auf „Einstellungen“ in der unteren Menü-Leiste.
  • Klicke danach ganz oben auf dein Profil-Banner mit deinem Profilbild, Namen und Status.

Nun wird dir deine Nummer unter der Rubrik „Telefonnummer“ angezeigt und du brauchst sie nur noch ablesen.

2. Telegram:

  • Öffne die Telegram-App und klicke links oben auf das Drei-Striche-Menü.
  • Lies deine Telefonnummer unter dem Profilbild und Nutzernamen ab.

Bei anderen Messengern, wie zum Beispiel Signal, müsstest du deine Nummer aber auch unter deinem Profil ablesen können.

Quellen: DH. Magazin, Telekom, Vodafone, O2

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.