Ob du bei Tinder nach der wahren Liebe, einer netten Bekanntschaft oder nach Spaß für zwischendurch suchst: Es gibt zahlreiche Tinder-Codes, die du kennen solltest, wenn du auf der Plattform unterwegs bist. Wir erklären dir die 15 wichtigsten.

Tinder-Codes: Das bedeuten die 15 Abkürzungen

Sowohl national als auch international gibt es bei Tinder einige Codes, die selbstverständlich verwendet werden. Das bedeuten folgende Abkürzungen:

1. DTF

DTF ist die Abkürzung für „Down to fuck“. Auf Deutsch bedeutet es sowas wie „Für Sex zu haben“.

2. DTH

DTH bedeutet auf Englisch „Down To Hang“, was darauf hindeutet, dass jemand eher an einer unromantischen Beziehung, also Freundschaft, interessiert ist.

3. AB

AB steht für „absoluter Beginner“. Es handelt sich also um eine Person die neu auf Tinder ist. Es kann jedoch auch bedeuten, dass sie in sexueller Hinsicht noch am Anfang steht.

4. HDH

HDH ist ebenfalls eine englische Abkürzung und bedeutet „Head Of Household“. Eine Person ist also der Chef oder die Chefin des eigenen Haushalts.

5. 420

Sprichst du 420 auf Englisch aus, also „four twenty“, so kommst du der Bedeutung näher. Denn es handelt sich bei der Abkürzung eigentlich um ein Datum: den 20. April. Das ist der inoffizielle Feiertag für Cannabis-Konsum. Wer 420 in sein Profil schreibt, ist Kiffen nicht abgeneigt.

6. 030 oder 040

Um bei Zahlen zu bleiben: Die 030 ist die Vorwahl von Berlin und die 040 die Vorwahl von Hamburg. Damit ist direkt geklärt, wer wo wohnt.

7. LZB

LZB steht für „Langzeitbeziehung“. Findest du diesen Tinder-Code in einem Profil weißt du, dass jemand nach etwas Festem sucht.

8. ONS

Suchst du jemanden für nur eine Nacht, dann halte Ausschau nach „ONS“. Denn das bedeutet One-Night-Stand.

9. MBA

MBA steht für „Married But Available“, also verheiratet, aber verfügbar. Hier scheint jemand fremdgehen zu wollen.

10. BBB

Bart, Brille, Bauch heißt BBB. Verfügt eine Person all dies nicht, könntest du auch „ohne BBB“ vorfinden. Auf diese Weise will jemand wohl direkt Äußerlichkeiten klären.

11. BBW

Auch BBW zielt auf Äußerlichkeiten ab. „Big Beautiful Woman“ soll zeigen, dass es sich bei einer Person um eine dicke schöne Frau handelt.

12. ASL

ASL dürftest du selten in einem Profil, sondern in einer Nachricht finden. Der Tinder-Code steht für „Age, Sex, Location“. Damit will jemand wissen, wie alt du bist, welchem Geschlecht du zugehörig bist und wo du wohnst.

13. FWB

FWB, also „Friends With Benefits“, und F+ bedeuten dasselbe: Jemand ist auf der Suche nach Freundschaft, die auch Sex beinhaltet. Filme wie „Freunde mit gewissen Vorzügen“ (2011) mit Mila Kunis und Justin Timberlake haben dieses Konzept zum Thema.

14. SPIW

SPIW heißt „Suche Partner in Wine“ und ist von dem englischen Ausdruck „Partner In Crime“ abgeleitet. Hier sucht aber jemand eine Person, mit der er oder sie Wein trinken will.

15. Netflix & Chill

Dies ist wohl der mittlerweile bekannteste Tinder-Code, der auch außerhalb der Plattform genutzt wird. Netflix und Chill klingt unschuldig, ist es aber nicht. Es handelt sich dabei um einen Code für ein Schäferstündchen. Hier erfährst die Geschichte von „Netflix & Chill“.

Tipps & Tricks zum Online-Dating

Nun, da du die Tinder-Codes kennst, steht deinem Online-Dating hoffentlich nichts mehr im Weg. Falls du dich schon mal gefragt hast, was der grüne Punkt bei manchen Tinder-Profilbildern bedeutet, gibt es hier die Antwort. Und um am besten ins Gespräch zu kommen, kannst du diese Tipps beim Online-Dating nutzen. Welche Tinder-Sprüche du meiden solltest, erfährst du hier.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.