Elon Musk und Twitter gehören irgendwie zusammen. Der reichste Mensch der Welt gibt seiner Followerschaft auf der Plattform offenbar liebend gerne preis, was ihm gerade durch den Kopf geht – zumindest wirkt es oft so. Und nun ist er den nächsten Schritt gegangen: Elon Musk will Twitter kaufen und darf es auch. Das Netz reagiert durchwachsen. Wir haben einige Reaktionen zusammengefasst.

Elon Musk kauft Twitter: Die Reaktionen

Die Nachricht verbreitet sich heute schnell: Elon Musk kauft Twitter. Und er will die Plattform jetzt besser machen. Das verrät er zumindest in seinem Tweet vor wenigen Stunden. Doch wie reagiert das Netz? Durchwachsen. Von Freude bis Ironie und Unzufriedenheit ist alles dabei.

„Neue Ära. Begeistert für @twitter. Glückwünsche an @elonmusk und [ich] denke, dass dies ein fantastischer Moment für einen Service sein wird, der uns allen am Herzen liegt.“

@sriramk via Twitter

„elon gab 44 Milliarden Dollar für Twitter aus????? Bro, es ist eine kostenlose App“

@ErinChack via Twitter

„So ein reicher Mensch wie #Musk, könnte Robin Hood spielen & die Welt von Hunger befreien. Aber er will #Twitter kaufen 🙄“

@RockerMilf via Twitter

„Wenn Musk Twitter gehört, kann er dann alle unsere tweets lesen? Beängstigend.. so viel Macht für eine Person. #Musk #TwitterTakeover“

@wennnichtgeht via Twitter

„Elon Musk hat Witter für 41 Mrd. € gekauft. Zum Vergleich: Das sind fast 6 BER-Flughäfen (oder 22 ohne Fehlplanung), etwa 500 Jahre Freibier für alle Besucher auf dem Oktoberfest, die Benzin-Tankfüllungen aller Deutschen für 285 Tage oder das Gehalt für fast 1 Mio. Pflegekräfte für ein Jahr.

quer_vom_br via Instagram

„Der Kauf von Elon Musk für Twitter ist eigentlich eine verfehlte Priorität, da die Welt dringendere Probleme wie Welthunger, Arbeitslosigkeit, Klimawandel usw. zu bewältigen hat. Du missbrauchst deinen Reichtum.“

@DanielRegha via Twitter

„Solange ‚Meinungsfreiheit‘ keine ‚Hassrede‘ beinhaltet – mit klarer moralisch-rechtlicher Definition – bin ich dabei mit Ihnen!

@Richeydarian via Twitter

Ich spreche für alle, wenn ich sage, dass wir nicht wollen, dass Sie Twitter kaufen. Meine 8-jährige Trans-Tochter und ich haben Angst vor all den Fehlinformationen, die von hier kommen werden. Außerdem hast du deine Steuern nicht bezahlt

@JxffreyP via Twitter

„Hä? Wieso gehört am Ende alles immer reichen Wichsern, die machen können was sie wollen?“

@janboehm via Twitter

„Wenn man eigentlich für 6 Milliarden Dollar den Welthunger beenden wollte, dann aber irgendwie abgelenkt wird durchs im Internet herumscrollen und dann irgendwie spontan für 44 Milliarden Dollar Twitter kauft. Wer kennt‘s nicht. #ElonMusk“

@LaVieVagabonde via Twitter

Dieser letzte Tweet hat einen Hintergrund: Ende 2021 sagte Elon Musk, er wollte unter einer Bedingung sechs Milliarden seines Vermögens spenden, um 42 Millionen Menschen vor dem Hungertot zu bewahren. Seine Bedingung: Eine Open-Source-Buchhaltung. Die Öffentlichkeit sollte sehen, wie das Geld ausgegeben wird. Die UN antwortete Elon Musk daraufhin mit einem detaillierten öffentlichen Plan, in dem steht, wohin wie viel Geld fließen würde. Bis heute haben wir zumindest öffentlich keine Stellungnahme von Elon Musk dazu vernommen.

Elon Musk auf Twitter: Das sind seine merkwürdigsten und besten Tweets 2021.

Quellen: Twitter, Instagram, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.