Elon Musk kann mit seinen Twitter-Posts immer wieder überraschen. Seine Tweets bringen seine Anhänger:innen manchmal zum Schmunzeln, manchmal reaktivieren sie sie zum Handeln und hin und wieder lassen sie gar Kurse in die Höhe schießen. Wir haben uns das Jahr 2021 in Elon Musks Twitter-Posts angesehen.

Elon Musk und Twitter im Jahr 2021

Im Laufe des Jahres 2021 haben wir immer wieder darüber berichtet, was Elon Musk bei Twitter schreibt. Nun blicken wir zurück auf Tweets, die Auswirkungen hatten oder einfach nur merkwürdig waren.

#1 Musk antwortet nach 154 Fragen

Den Januar startete Elon Musk mit der Beantwortung einer hartnäckigen Frage, die er 154 Mal gestellt bekommen hat. Lyubomir Vladimirov entwickelt ein Videospiel, das von SpaceX inspiriert ist und er brauchte Elon Musks Go, um Name und Logos verwenden zu können. Beim 154. Mal antwortete Musk endlich mit „Du wirst es schaffen“.

  • Hier geht es zu unserem vollständigen Artikel zum Thema.

#2 Musk sorgt für Kurssteigerung von über 50 Prozent

Anfang Februar ließ Elon Musk seiner Kreativität freien Lauf und setzte sein Gesicht auf das von Rafiki in „Der König der Löwen“, der den kleinen Simba mit Dogecoin-Gesicht in die Luft hebt. Das sorgte dafür, dass Dogecoin eine Kurssteigerung von mehr als 50 Prozent verbuchen konnte.

  • Hier geht es zu unserem vollständigen Artikel zum Thema.

#3 Musk zitiert aus „August 1914“

Im August verwirrte Elon Musk auf Twitter, als er aus dem Geschichtsband „The Guns of August“ (zu Deutsch: „August 1914“) zitierte. So schrieb er etwa: „Die dumpfe Zunge von Big Ben läutete neun Uhr, als der Zug den Palast verließ.“

Während die Twitter-Gemeinde darüber rätselte, was Elon Musk damit sagen wolle, meldete er sich selbst wieder zu Wort mit: „Neun Ringe den Menschen“. Das ist ein Zitat aus J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“ (1954). Klarheit verschaffte dies aber nicht …

  • Hier geht es zu unserem vollständigen Artikel zum Thema.

#4 Musk empfiehlt Anime-Titel

Ein Twitter-Nutzer erklärte im Oktober, er wolle anfangen, Animes zu schauen und bat Elon Musk um Empfehlungen. Daraufhin lieferte der Milliardär gleich sieben Titel:

„Death Note, Evangelion, Ghorst in the Shell, Spirited Away, Princess Mononoke, Full Metal Alchemist, Your Name“, empfiehl Elon Musk. Worum es bei den Anime-Favoriten von Elon Musk geht, erfährst du hier.

#5 Musk will unter einer Bedingung 6 Milliarden spenden

Im Oktober ging Elon Musk auf eine Aussage von David Beasley ein. Dieser ist der Exekutivdirektor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (WFP) und erklärte, dass es 6 Milliarden Dollar bräuchte, um 42 Millionen Menschen vor dem Hungertod zu retten. Das wären zwei Prozent von Elon Musks Vermögen. Dieser reagierte auf Twitter wie folgt:

„Wenn WFP in diesem Twitter-Thread erklären kann, wie genau 6 Milliarden US-Dollar den Welthunger besiegen soll, verkaufe ich sofort Tesla-Aktien und werde es tun.“

Elon Musk
  • Hier geht es zu unserem vollständigen Artikel zum Thema.

Die UN reagierte daraufhin übrigens und erklärte mit einem detaillierten Plan, wofür genau wie viel Geld genutzt würde (wir berichteten). Eine Reaktion von Elon Musk bleibt bis heute aus.

#6 Musks Umfrage über Aktien

Im November ließ Elon Musk bei Twitter darüber abstimmen, ob er Tesla-Aktien verkaufen solle oder nicht: „In letzter Zeit wird viel darüber geredet, dass nicht realisierte Gewinne ein Mittel zur Steuervermeidung sind, deshalb schlage ich vor, 10% meiner Tesla-Aktien zu verkaufen. Unterstützt ihr das?“, schrieb er.

Das Ergebnis: 57,9 Prozent der Menschen stimmten für Ja und 42,1 Prozent stimmten für Nein.

  • Hier geht es zu unserem vollständigen Artikel zum Thema.

Wir können gespannt sein, welche Tweets Elon Musk als nächstes absetzt, wenn es ihm wieder in den Fingern brennt.

Quellen: Twitter/Elon Musk, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.