Telefonbetrug beginnt nicht erst mit dem Dialog am Telefon, sondern schon weitaus früher. Im Falle der Nummer „01735848055“ starten die Betrüger*innen schon mit der Anzeige auf deinem Smartphone, dich hinters Licht zu führen. Dahinter verbirgt sich eine besonders ausgefallene Technik.

Telefonbetrug mit Call-ID-Spoofing

Maschen zum Telefonbetrug gibt es viele. Gerade bei unbekannten Nummern, die dir auf deinem Smartphone angezeigt werden, solltest du daher vorsichtig sein. Häufig erkennst du die Betrügerinnen und Betrüger bereits daran, dass dich plötzlich eine fremde Rufnummer aus einem ganz anderen Land anruft.

Anders verhält es sich bei der Telefonbetrug-Nummer „01735848055“, wie GIGA erklärt. Hier will man dich mit sogenanntem Call-ID-Spoofing hinters Licht führen. Die Nummer an sich existiert gar nicht. Stattdessen wird die Anzeige auf deinem Telefon so manipuliert, dass sie dir durch einen Wählcomputer in einem Callcenter dennoch angezeigt wird.

Da du also nicht auf den ersten Blick erkennst, dass der Anruf vom anderen Ende der Welt kommt, gehst du eher ran. Genau darauf zielen die Betrüger*innen ab.

Dahinter steckt die „Lotto-Masche“

Gehst du also ran, wenn dich „01735848055“ anruft, wirst du darüber informiert, dass du angeblich dein Lotto-Abo nicht gekündigt hättest. Bei diesem Telefonbetrug wird dir im Anschluss angeboten, dass du aus dem vermeintlichen Vertrag herauskommst, wenn du jetzt ein Abonnement für drei Monate abschließt.

Im Anschluss werden diverse sensible Daten, wie etwa auch deine Kreditkartennummer abgefragt, die am anderen Ende der Leitung ganz sicher nicht in guten Händen ist. Willst du die Daten nicht angeben und leugnest richtigerweise jemals ein solches Abo abgeschlossen zu haben, setzen dich die Betrüger*innen unter Druck, um so an deine Daten zu kommen.

Die Nummer „01735848055“ solltest du also direkt auf deinem Smartphone sperren. Auch hinter 19 weiteren Nummer verbirgt sich Telefonbetrug. Wie du eine Nummer auf deinem Android- oder iOS-Handy blockieren kannst, verraten wir dir in unserem separaten Artikel.

Quelle: GIGA

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.