Veröffentlicht inDigital Life

Android vs. iPhone: 6 Funktionen fehlen Android noch

Android vs. iPhone. In sechs nützlichen Funktionen schneiden die iPhones besser ab.

Gibt es etwas an den Android-Funktionen auszusetzen? Die Antwort darauf liefert ein Vergleich zwischen Android und iOS. Dabei stellt sich heraus, dass es ganze sechs iPhone-Funktionen gibt, von denen sich Android eine Scheibe abschneiden sollte. Wir haben sie alle für dich aufgelistet.

#1 iPhone-Kommunikationsstandards

Die Kommunikationsstandards des Androids kommen noch nicht gegen diese von iPhone (iMessage und FaceTime) an. Das Gute an den Apps ist, dass sie als Standard-Apps bereits auf allen iOS-Geräten heruntergeladen und nutzbar sind. Somit kann sich jede*r iPhone-Nutzer*in sicher sein, dass die gewünschte Person kontaktiert werden kann. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Person am anderen Ende auch ein iOS-Gerät besitzt.

Die Android-Funktionen erlauben zwar auch die Kommunikation über FaceTime, allerdings mangelt es diesen an einer eigenen, von vorne rein integrierten Kommunikationsstandard-App. Um die Kommunikation von Android-Nutzer*in zu Android-Nutzer*in zu vereinfachen, würde sich zum Beispiel „Google Meet“ anbieten.

Vorsicht: Es gibt 27 Android-Apps, die du auf keinen Fall auf deinem Smartphone installieren solltest. Welche das sind, verraten wir dir in unserem separaten Artikel.

#2 Spotlight-Vorteile

Die iPhone-Spotlight-Anwendung ist einzigartig. Mit der Spotlight-Suche können iPhone-Nutzer*innen nämlich nicht nur nach Apps oder Kontakten auf ihrem Smartphone, sondern auch in Apps, Nachrichten, Fotos, Notizen und im Internet suchen.

Es handelt sich also um ein universelles Tool, an dem es den Android-Funktionen noch bis heute fehlt. Zwar hat Android integrierte Suchwerkzeuge, allerdings werden diese komplexen Suchanfragen nicht gerecht. Dazu gehören zum Beispiel bestimmte In-App-Infos wie „Schlaf“.

Spotlight-Suche nach „Schlaf“

Übrigens: Bei Android- und iPhone-Funktionen gibt es dennoch eine Gemeinsamkeit. Bei beiden kannst du dir alle Apps auf einmal anzeigen lassen. Auch dafür haben wir die passenden Anleitungen parat.

#3 Bester Schutz durch Face-ID

Diese Android-Funktion gibt es zwar bereits, dennoch ist die iPhone-Face-ID um einiges sicherer und schwieriger auszutricksen. Wie Apple selbst beschreibt, hat die Apple-Face-ID seine Besonderheiten:

„Das TrueDepth-Kamerasystem ermöglicht eine intuitive und sichere Authentifizierung, für die auf der Basis modernster Technologien die Geometrie des Gesichts des Benutzers präzise erfasst wird. Face ID verwendet neuronale Netzwerke, um die Blickrichtung zu erkennen, den Abgleich auszuführen und Manipulation zu verhindern, damit das Gerät per Blickkontakt entsperrt werden kann. Dies kann bei unterstützten Geräten auch beim Tragen einer Maske durchgeführt werden. Face ID passt sich automatisch an Änderungen im Aussehen des Benutzers an und schützt dessen Privatsphäre und die Sicherheit seiner biometrischen Daten.“

Apple-Support

Tipp: Diese 17 versteckten iPhone-Funktionen solltest du unbedingt kennen. Wir haben sie für dich aufgelistet.

#4 Getrennte Benachrichtigungen und Schnelleinstellungen

Die Aufteilung des Benachrichtigungszentrums und des Kontrollzentrums ist eine weitere Besonderheit der iPhones. Damit werden die iPhones nämlich um einiges übersichtlicher als die Android-Smartphones, bei denen man beides in einem Fenster sieht.

Wichtig: Mit Android 13 erwarten uns 13 neue Funktionen, mit denen du dich vorher unbedingt vertraut machen solltest.

#5 Praktische Shortcuts

Diese Automatisierungsfunktion ist ein weiterer Punkt für Apple. Die Zeitersparnis, die diese Apps einem einräumen, sind äußerst nützlich: Durch individuelle Tastenkombinationen lassen sich benutzeridentifizierte Verknüpfungen und Automatisierungen erstellen.

Shortcuts sind also in jedem Fall praktisch. Daher solltest du auch unbedingt die besten Shortcuts für den Mac kennen.

#6 „Eingabe widerrufen“

Als letzte Funktion kommt „Eingabe widerrufen“ ins Spiel. Anstatt eines Shortcuts wie bei Android, kannst du dein iPhone einfach schütteln. Dann poppt folgende Option, mit der du ebenfalls viel Zeit sparen kannst, auf:

„Eingabe widerrufen“ bei iPhone

Den Android-Funktionen mangelt es also noch an einigen Stellen. Welche dieser sechs nützlichen Funktionen Android in Zukunft adaptieren wird bleibt allerdings noch abzuwarten.

Quellen: How To Geek, Apple-Support

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.