Veröffentlicht inDigital Life

Android dringend updaten: Sanitäter warnen vor gefährlichem Fehler

Zahlreiche Android-Handys scheinen derzeit falsche Notrufe abzusetzen. Ein neues Update soll diesen Fehler beheben.

Android-Ladebildschirm auf einem Smartphone.
u00a9 Janine - stock.adobe.com

Android 13: Das kann das neue Betriebssystem! // IMTEST

Neues Design, frische Features, besserer Datenschutz: Suchmaschinen-Riese Google hat mit Android 13 sein neuestes Betriebssystem für Smartphones und Tablets veröffentlicht. IMTEST hat alle Infos.

Die Leitstelle des Kreises Wesel wurde in letzter Zeit von einem merkwürdigen Problem geplagt: Es kam zu einer Flut von unbeabsichtigten Notrufen aus dem Mobilfunknetz. Laut einer offiziellen Erklärung der Kreisverwaltung scheint die Ursache für diese seltsamen Vorfälle in einem Android-Update für zahlreiche Smartphones zu liegen.

Neues Android-Update soll Fehler beheben

Es scheint sich um ein globales Problem zu handeln, das mit einer bestimmten Funktion zusammenhängt, die mit dem jüngsten Android-Update eingeführt wurde. Sie sollte es den Nutzerinnen und Nutzern erleichtern, Notrufe zu tätigen. Aber sie scheint empfindlicher zu sein als ursprünglich angenommen, da schon ein bloßes Anstoßen des Mobiltelefons den Notruf auslösen kann.

Als Reaktion darauf hat die Leitstelle des Kreises Wesel die Gerätehersteller kontaktiert, die umgehend ein neues Update vorbereitet haben, um dieses Problem zu beheben. Arno Hoffacker, der Leiter der Kreisleitstelle Wesel, gab einen Einblick in das Problem und forderte die Nutzer*innen auf, das neue Update herunterzuladen und zu installieren.

Leitstelle bittet, „das neue Update zu installieren“

„Die Disponenten in der Leitstelle nehmen jeden Notruf an“, zitiert die Kreisverwaltung. „Gerade bei Anrufen, bei denen nur Geräusche zu hören sind, müssen die Kollegen dann herausfinden, ob es sich um einen Notfall handelt oder ob die 112 unbeabsichtigt gewählt wurde. Um die Leitstelle zu entlasten, bitten wir die Menschen, das neue Update zu installieren.“

Dieser plötzliche Zustrom von versehentlichen Notrufen belastet die Ressourcen der Leitstelle erheblich. Solche Fehlalarme können besonders gefährlich sein, weil sie möglicherweise die Reaktion auf echte Notfälle verzögern. Die Kreisverwaltung Wesel hofft, dass die Nutzerinnen und Nutzer das neue Android-Update umgehend installieren, um diese Situation zu entschärfen.

Quelle: Kreisverwaltung Wesel

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.