Games 

"Destiny 3" doch erst 2021: Bungie muss Release verschieben

Mit "Destiny 3" hat sich Bungie einiges aufgeladen.
Mit "Destiny 3" hat sich Bungie einiges aufgeladen.
Foto: Bungie
"Destiny 3" wird nun schon seit einiger Zeit erwartet. Doch muss Bungie die Fans abermals vertrösten. Wieso aber die neue Verschiebung?

Mit "Destiny 2" lieferte der US-amerikanische Videospielentwickler Bungie 2017 einen Shooter, der schnell eine beachtliche Community um sich versammeln können. Doch wird ein solches Spiel auch mit stetigen Events und Updates irgendwann langweilig. Dann muss etwas Neues her, etwas Frisches: "Destiny 3". 2020 sollte es endlich soweit sein, doch scheint daraus nun nichts mehr zu werden.

"Destiny 3": Darum verschiebt Bungie das Release

Zwar hat das Studio bislang noch keine offizielle Verschiebung angekündigt, allerdings ließ David Dague, Community Manager bei Bungie, bereits vergleichbares durchklingen. Den wesentlichen Fokus wolle der Entwickler zunächst weiterhin auf den vorangegangenen Teil legen, statt bereits mit "Destiny 3" um die Ecke zu kommen.

"Ich habe keine guten Ankündigungen über die nächsten mutigen Schritte, die wir in der Franchise machen werden", verrät Dague im Interview mit PCGamesN. "Im Moment besteht unser Engagement und unsere Aufmerksamkeit darin, die Spielzeiten, die sich im Laufe des nächsten Jahres entfalten werden, interessant zu gestalten und einen beständigen Handlungsbogen aufrechtzuerhalten, der die Spieler beschäftigen wird."

Nicht selten wurde in der vergangenen Zeit dennoch darüber diskutiert, ob "Destiny 3" möglicherweise doch schon 2020 erscheinen könnte. Allerdings vermitteln die Season-Pläne von "Destiny 2" ebenso wie Bungies Community Manager ein anderes Bild. Somit musst du wohl oder übel davon ausgehen, dass "Destiny 3" frühestens 2021 erscheinen wird.

PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole
PlayStation: Coole Tricks & brandheiße News zu deiner Konsole

"Destiny 3" unter neuer Führung: Das erwartet dich

Anfang 2019 erst trennte sich Bungie von Activision. Dadurch wurde der Videospielentwickler quasi zu seinem eigenen Chef und darüberhinaus wesentlich freier in seinen Entscheidungen. Da das Studio Ende desselben Jahres mit "Shadowkeep" das dritte Jahr des Shooters einläutete und damit diverse neue Features einführte, ist außerdem nicht davon auszugehen, dass sich Bungie mit "Destiny 3" hetzen lässt.

Auch der Umstieg auf ein neues Free-2-Play-Modell scheint den aktuellen Ableger lediglich beliebter zu machen. Es wäre also denkbar, dass Bungie aus dieser Cashcow zunächst das Bestmögliche herausholen wird, bevor sich das Studio um die Ankündigung von "Destiny 3" kümmert. Dennoch: Früher oder später ist es wieder an der Zeit.

So lässt sich mitunter an Titeln wie "GTA Online" von Rockstar beobachten, dass auch eine noch so dynamische Entwicklung irgendwann ihren Zenit erreicht. Ist es soweit, wird es Zeit für etwas Neues. Im Fall Rockstar Games wäre es das "GTA 6"-Release, das scheinbar für Herbst 2021 angedacht ist.

Statt "Destiny 3": Das kommt 2020 auf dich zu

"Destiny 3" ist aber bei weitem nicht der einzige Titel, auf den du dich in den kommenden Jahren freuen kannst. Immerhin bringt die neue Konsolengeneration von Sony und Microsoft eine Vielzahl neuer Spiele auf den Markt, die ab Ende 2020 wie ein Tsunami über die Branche rollen wird. Mit von der Partie sind PS5-Spiele wie "The Last of Us: Part II" und "God of War 5" oder Xbox Series X-Spiele wie "Halo Infinite" und "Hellblade 2: Senua's Saga".

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen