Seit dem 11. März 2022 gibt es „The Adam Project“ auf Netflix zu sehen. Direkt schoss der Science-Fiction-Abenteuerfilm auf den ersten Platz der Streaming-Charts. Mehr als 92 Millionen Stunden wurde er in der ersten Woche geschaut. Doch bleibt es bei einem Film? Das sagt Regisseur Shawn Levy zu einem möglichen „The Adam Project 2“.

Shawn Levy zu „The Adam Project 2“

Der Regisseur Shawn Levy erklärt noch vor Veröffentlichung seines neuesten Films auf Netflix in einem Interview mit IndieWire, was er von „The Adam Project 2“ hält:

„Bei ‚The Adam Project‘ gab es bei Netflix im frühen Stadion so viel Liebe dafür, dass die Frage nach einer Fortsetzung aufkam. Ryan und ich sprachen darüber und wir sagten beide: ‚Weißt du was? Dieses Ding ist genau das, was wir machen wollten, und ich denke, wir werden es einfach dabei belassen.'“

Shawn Levy

Er erklärt außerdem, dass er „mit einer Waffe am Kopf“ Ideen für eine Fortsetzung zu „The Adam Project“ entwickeln könnte. Allerdings sagt er auch:

„Ich bin derzeit nicht geneigt, diesen [Ideen] nachzugehen, weil dieser Film genau das Gefühl auslöst, das ich wollte; eine Kombination aus Wärme und Tränen, aber auch Hoffnung. Das möchte ich so lassen wie es ist.“

Shawn Levy

Shawn Levy scheint also zumindest derzeit nicht interessiert an „The Adam Project 2“ zu sein. Wie es momentan aussieht, möchte er es so stehen lassen, wie es ist. Allerdings können wir uns dennoch vorstellen, dass Netflix über ein Sequel nachdenkt, wenn das Werk weiterhin so erfolgreich ist.

Wer ist Shawn Levy?
Shawn Levy ist Schauspieler und Produzent, allem voran aber Regisseur. Er ist etwa für folgende Filme verantwortlich:
– „Voll verheiratet“ (2003)
– „Der rosarote Panther“ (2006)
– „Nachts im Museum“ (2006)
– „Nachts im Museum 2“ (2009)
– „Date Night – Gangster für eine Nacht“ (2010)
– „Prakti.com“ (2013)
– „Sieben verdammt lange Tage“ (2014)
– „Nacht im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal“ (2014)
– „Stranger Things“ (seit 2016)
– „Free Guy“ (2021)
Shawn Levy-Filme

Darum geht’s in „The Adam Project“

In „The Adam Project“ tut sich der zeitreisende Pilot Adam (Ryan Reynolds) mit seinem zwölfjährigen Ich (Walker Scobell) zusammen, um mit seiner Vergangenheit ins Reine zu kommen und die Zukunft zu retten. Dabei reisen sie auch zurück zu ihrem Vater Louis (Mark Ruffalo). Sie brauchen seine Hilfe.

Das Werk ist vollgepackt mit zahleichen Anspielungen auf Kult-Klassiker wie „Zurück in die Zukunft“ und „Star Wars“. So kämpft der Erwachsene Adam etwa mit einem Lichtschwert. „The Adam Project“ ist aber auch vollgepackt mit Stars: Ryan Reynolds, Zoe Saldana, Jennifer Garner und Marc Ruffalo. Alle sind kleine und große Marvel-Stars: Sie spielen Deadpool, Gamora, Elektra und Bruce Banner/Hulk.

Weitere Filme auf Netflix

Ob „The Adam Project 2“ kommen wird, steht noch in den Sternen. Dafür gibt es zahlreiche andere Fortsetzungen, die Netflix bereits bestätigt hat. So soll es sowohl „Red Notice 2“ als auch „Red Notice 3“ geben. Auch bei den Serien werden Geschichten forterzählt. So könnte es etwa in „You“ Staffel 4 weitergehen. Und darum verzögert sich der Start von „Dead To Me“ Staffel 3.

Quellen: IndieWire, Netflix, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.