Veröffentlicht inStreaming

„The Dropout“ bei Disney+: Das ist Elizabeth Holmes‘ wahre Geschichte

Amanda Seyfried spielt Elizabeth Holmes in der Disney Plus-Serie „The Dropout“. Doch was ist die wahre Geschichte der Selfmade-Milliardärin?

Amanda Seyfried von The Dropout und die echte Elizabeth Holmes.
Amanda Seyfried spielt Elizabeth Holmes in "The Dropout". © imago images/ZUMA Press, imago images/Everett Collection [M] via Canva.com

Seit dem 20. April 2022 kannst du eine neue Serie bei Disney Plus streamen: „The Dropout“ mit Amanda Seyfried. Darin spielt sie Elizabeth Holmes, die mit einer angeblich revolutionären Idee zur Milliardärin wurde. Das Abgefahrene: Das ist wirklich passiert. Wir schauen uns daher die wahre Geschichte der Elizabeth Holmes an.

Elizabeth Holmes von „The Dropout“: Die wahre Geschichte

Gerade einmal 19 Jahre alt ist Elizabeth Homes, als sie ihr Chemie-Studium abbricht und 2003 die Firma Theranos gründet. Das Versprechen: Mit nur wenigen Tropfen Blut könnte das Unternehmen zahlreiche Bluttests durchführen. Die neue Technologie namens Edison sollte Laboruntersuchungen revolutionieren und versprach, Aids- und Hepatitis-Diagnosen schneller und einfacher zu stellen.

Innerhalb kürzester Zeit sammelte die junge Unternehmerin Millionen für ihr Projekt. Unter anderem gehörte der ehemalige US-amerikanische Außenminister Henry Kissinger zu den Befürwortern von Elizabeth Homes‘ Idee.

Elizabeth Holmes.
Das ist Elizabeth Holmes im Jahr 2019. © imago images/Everett Collection

Alles ging so weit, dass das Forbes Magazin die mittlerweile 31-Jährige im Mai 2015 zur reichsten Selfmade-Frau wählte. 4,5 Milliarden US-Dollar soll sie damals schwer gewesen sein. Doch schon wenige Zeit später beginnt ihre Fassade zu bröckeln …

Der Fall von Elizabeth Holmes

Im Oktober 2015 veröffentlicht das Wall Street Journal einen investigativen Bericht über Elizabeth Holmes und Theranos. Die vermeintlich revolutionäre Blutanalysetechnik, die zu dem Zeitpunkt schon Milliarden Dollar wert war, stellte sich als nicht zuverlässig heraus. Ehemalige Mitarbeiter*innen erhoben schwere Vorwürfe: „Edison“ werde so gut wie nie eingesetzt. Stattdessen verdünne das Unternehmen die Blutproben lediglich und untersuche sie mit herkömmlichen Analysegeräten von Siemens.

Elizabeth Holmes bestritt die Vorwürfe weitgehend. Doch diese ebbten nicht ab. Außerdem drohten etwa Apothekenketten in den USA, die Blutproben-Behälter von Theranos aus dem Sortiment zu verbannen.

„Es gibt Vorwürfe, dass unqualifiziertes Personal in den Laboren der Technologiefirma gearbeitet haben soll und, schlimmer noch, dass der vielversprechende Bluttest der Firma in Wahrheit eine Luftnummer sei“, schreibt der Spiegel wenige Monate später im Jahr 2016. Damals war man sich nicht sicher, ob und wie viel Betrug hinter Elizabeth Holmes steckte. Anfang dieses Jahres sieht das ganze jedoch anders aus.

Was ist heute?

„Die einstige Silicon-Valley-Ikone Elizabeth Holmes ist wegen Betrugs schuldig gesprochen worden. Die Gründerin der Firma Theranos hatte Investoren über die Wirksamkeit von neuen Bluttests getäuscht und damit mehr als 900 Millionen Dollar erschwindelt.“

Tagesschau am 4. Januar 2022

Mit 37 Jahren wurde Elizabeth Holmes in elf Anklagepunkten schuldig gesprochen. Dazu zählen etwa der Vorwurf des Betrugs als auch die vorsätzliche Falschbehauptung. Rechtsexpert*innen in den USA gingen zu dem Zeitpunkt davon aus, dass sie zu einer mehrjährigen Haftstrafe in einem Bundesgefängnis verurteilt wird. Theoretisch sind bis zu vier Mal 20 Jahre möglich. Das tatsächliche Strafmaß soll aber voraussichtlich erst im September 2022 verkündet werden.

Das ist „The Dropout“ bei Disney Plus

In Disney Plus‘ „The Dropout“ geht es laut des Streaming-Dienstes um „Geld. Liebe. Drama. Betrug“. Amanda Seyfried („Mamma Mia“) spielt darin die von Ruhm und Ehrgeiz getriebene Elizabeth Holmes, die das Unternehmen Theranos gründet und schließlich in einem Scherbenhaufen landet. Die Serie fragt: „Wie kann es sein, dass die jüngste Selfmade-Milliardärin der Welt im Handumdrehen alles verlor?“

Du kannst alle acht Episoden „The Dropout“ seit dem 20. April 2022 bei Disney Plus streamen.

Name der FolgeLaufzeit
1Ich hab es eilig51 Minuten
2Satori52 Minuten
3Grüner Saft55 Minuten
4Alte weiße Männer51 Minuten
5Blume des Lebens52 Minuten
6Eiserne Schwestern50 Minuten
7Helden46 Minuten
8Lizzy53 Minuten
„The Dropout“-Folgen

Weitere Geschichten von Betrüger*innen

Disney Plus scheint mit der wahren Geschichte um Elizabeth Holmes in „The Dropout“ auf den Zug der Begeisterung für Scammer-Storys aufgestiegen zu sein. Netflix zeigte 2022 unter anderem echten Betrug in „Der Tinder-Schwindler“ und „Inventing Anna“. Das macht der „Tinder Swindler“ Simon Leviev heute. Und das macht die Hochstaplerin Anna Delvey aka Anna Sorokin heute.

Übrigens: Wusstest du, dass hinter dem Film „War Dogs“ auch eine wahre Geschichte steckt? Selbst diese fünf Horrorfilme basieren auf wahren Begebenheiten.

Quellen: Disney Plus, Forbes, Wall Street Journal, Spiegel, Tagesschau, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.