Im Herbst 2022 soll die neue Flaggschiff-Serie aus dem Hause Apple auf den Markt kommen. Der Tech-Gigant aus dem kalifornischen Cupertino feilt schon seit geraumer Zeit an seinen neuen Handys. Nun endlich scheinen die technischen Konzepte sowie das iPhone 14-Design final zu sein. Selbst mit der Produktion sollen Zulieferer wie das taiwanesische Unternehmer Foxconn nun begonnen haben.

Apple segnet iPhone 14-Design ab

Unter Berufung auf namentlich nicht genannte Branchenanalysten berichtet die Taiwan Economic Times, Apple beginne Mitte bis Ende Februar mit seinen Probeproduktionsaufträgen. Infolgedessen würden die Zulieferer Stücklisten erstellen sowie geeignete Produktions- und Prüfmaschinen einrichten. Anhand dieser Probeprodukte sammeln die Gießereien Daten und korrigieren Etwaige Anomalien, um den Produktionsprozess zu optimieren. Das geschieht aber erst, wenn das iPhone 14-Design steht – nun scheint es so weit zu sein.

Im Fall des letztjährigen iPhone 13 Pro habe etwa der chinesische Hersteller Luxshare etwa drei Prozent der Erstausrüster-Aufträge erhalten. Foxconn sei wiederum für gut 75 Prozent des iPhone 13- sowie 100 Prozent des Pro Max-Volumens verantwortlich gewesen. Wie aber sieht das bei den Smartphones der diesjährigen iPhone 14-Serie aus?

Nun, Luxshare muss wohl oder übel auf seine Aufträge für die Pro-Modelle verzichten. Apple setzt den Konzern der Taiwan Economic Times zufolge lediglich als Zweitausrüster für die Basis-Variante ein. Grund dafür sei mitunter, dass sich das Unternehmen zunächst auf den Ausbau anderer Geschäftsfelder konzentrieren wolle. Dazu gehört auch das neu gegründete Joint Venture Chery New Energy. Es befasse sich mit der Erforschung, Entwicklung und Herstellung von Fahrzeugen mit alternativen Antriebsarten.

Unklar ist bislang noch, wie das iPhone 14-Design am Ende wirklich aussehen wird. Schon jetzt sind aber einige Konzepte veröffentlicht worden, die auf die ungefähre Optik hinweisen könnten. Jüngste Bilder zeigen etwa ein Pro-Modell, das rein optisch eine verbesserte Variante seines Vorgängers zu sein scheint. Wieder andere, Apple kehre mit dem iPhone 14 noch weiter zurück.

Was dich 2022 erwartet

Unterschiedlichen Quellen zufolge wird Apple auch im Herbst 2022 wieder vier Versionen seines Flaggschiff-Handys präsentieren. Neben den technischen Details wird auch über das iPhone 14-Design seit Wochen – wenn nicht Monaten – spekuliert. Zumindest in einem Punkt scheinen sich die Branchenbeobachter:innen aber einig. Demnach stünden die Preise der iPhone 14-Serie bereits fest:

  • iPhone 14: 799 US-Dollar
  • iPhone 14 Max: 899 US-Dollar
  • iPhone 14 Pro: 1.099 US-Dollar
  • iPhone 14 Pro Max: 1.199 US-Dollar

Doch befüllt Apple in diesem Jahr nicht nur sein Smartphone-Segment. Auch PC-Nachwuchs ist geplant. Dem Bloomberg-Journalisten Mark Gurman zufolge plant Apple 2022 gleich sieben neue Produkte für diese Sparte.

Quelle: Taiwan Economic Times

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.