Veröffentlicht inProdukte

Samsung Galaxy S23 Ultra: Neue Details geleakt – eine Enttäuschung für die Fans?

Das Samsung Galaxy S23 Ultra wurde nun einer ersten offiziellen Sichtung unterzogen. Dadurch kamen weitere Details ans Licht – und nicht alle sind ein Grund zur Freude.

© PixieMe - stock.adobe.com

Die besten Smartphones zum Falten // IMTEST

Smartphones zum Klappen und Falten: Mehr als nur ein Gimmick? IMTEST hat fünf Modelle von Samsung, Huawei und Oppo getestet.

Kein Elektronikgerät kommt an der Federal Communications Commission (FCC) vorbei. Hierbei handelt es sich um die US-amerikanische Zulassungsbehörde für Smartphones und Co. Auch das Samsung Galaxy S23 Ultra musste sich hier einer offiziellen Prüfung unterziehen. In dem Zuge erfahren auch Kaufinteressierte weitere Details über das Premium-Modell der neuen Flaggschiff-Serie.

Samsung Galaxy S23 Ultra: Neues Handy, alter Akku?

Das Samsung Galaxy S23 Ultra hat durch seine schiere Größe den Vorteil, dass sich entsprechend auch ein größerer Akku einbauen lässt. Im Vergleich zum aktuellen Vorgänger erhoffen sich Fans daher eine noch größere Batteriekapazität. Doch die FCC-Prüfung enthüllt, dass wir hier eine 4.855 mAh-Batterie entdecken werden, die jedoch als 5.000 mAh-Akku vermarktet wird. Das entspricht denselben Kapazitäten wie beim aktuellen Vorgänger.

Hinzu kommt, dass die Ladegeschwindigkeit nur noch 25 Watt betragen wird. Allerdings erklärt Nextpit, dass es sich hierbei nicht um ein wirkliches Downgrade handelt. Aktuelle Modelle mit einer 45 Watt-Leistung machen in der Realität kaum einen Unterschied. Man geht hingegen davon aus, dass die Aufladung des Samsung Galaxy S23 Ultra durch ein neues Kabel dennoch ein wenig effizienter vonstattengeht. Willst du dein Handy richtig laden, geben auch wir einige Tipps an die Hand.

Weitere Gerüchte und Leaks zur neuen Flaggschiff-Serie

Neben einem gleichleibendem Akku, gibt es auch weitere Punkte der neuen Produktlinie, die bereits ans Licht gekommen sind. Gerüchten zufolge plane man wohl ein Feature des S23 gezielt schwächer zu machen. Ein Pluspunkt hingegen: Im Samsung S23 ein leistungsstarker Snapdragon-Chip verbaut worden sein.

Quelle: Nextpit

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.