Science 

Für dich & deine Mitmenschen: 9 Tipps sorgen für den alltäglichen Coronavirus-Schutz

Was sorgt für den richtigen Coronavirus-Schutz? Wir haben neun Tipps für dich.
Was sorgt für den richtigen Coronavirus-Schutz? Wir haben neun Tipps für dich.
Foto: iStock/kzenon
Es bringt nichts, sich unnötig wegen Covid-19 verrückt zu machen. Dennoch ist Vorsicht geboten. Diese neun Tipps tragen zum Coronavirus-Schutz bei.

Frische Luft schnappen und Besorgungen erledigen, sind trotz häuslicher Quarantäne möglich. In solchen Momenten kann es natürlich durchaus sein, dass du anderen Menschen begegnest und dich auch mit Covid-19 infizieren kannst. Wenn du dir deswegen Sorgen machst, können wir dir nun einige Tipps für den Coronavirus-Schutz geben.

Coronavirus-Schutz:

Auch wenn einige Leute symptomfrei sind, können sie dennoch das Virus in sich tragen und andere Menschen damit anstecken. Daher sind gewissen Vorsichtsmaßnahmen ratsam. Wenn du das Haus verlässt, kannst du aber einiges für deinen Coronavirus-Schutz tun.

#1 Mundschutz in der Öffentlichkeit tragen

Ein Punkt, der bislang immer noch umstritten ist, ist das Tragen eines Mundschutzes, wenn du das Haus verlässt. Experten sagten zu Beginn der Pandemie, dass nur Menschen, die sich mit Covid-19 infiziert haben, dadurch ihre Mitmenschen schützen. Mittlerweile ist es gar nicht mehr unwahrscheinlich, dass dir bei deinen Spaziergängen Menschen mit einer Maske begegnen. Es gilt als Maßnahme sich zusätzlich zu schützen. So kannst du deinen Mundschutz selber machen.

#2 Berühre nicht alles mit deinen Fingern

Natürlich ist das einfacher gesagt als getan. Aber beispielsweise lässt sich der Ampelknopf auch mit deinem Ellenbogen drücken. Du kannst auch eine Tür mit deinem Arm öffnen und dich dagegegenstemmen. Es gibt viele Möglichkeiten, erfordert allerdings das Umdenken von gängigen Handlungen.

#3 Halte Abstand

Man kann es vermutlich nicht oft genug sagen, aber versuche den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von anderthalb bis zwei Metern zu anderen Personen zu wahren. Das gilt auch für Besuche im Supermarkt oder deinen Spaziergang. Wir sind uns ziemlich sicher, dass dir das momentan niemand übelnehmen wird, wenn du dich ein bisschen zurückhältst. Auch bei Freunden oder Familie, die nicht mit dir in einem Haushalt wohnen, solltest du dich zurückhalten.

#3 Automatik im Alltag

Manche öffentliche Gebäude bieten die Option Knöpfe zu betätigen, die die Tür öffnen. Damit soll die Barrierefreiheit gegeben sein. Nutze diese Möglichkeiten doch auch, um Türen nicht mit deiner Hand öffnen zu müssen. Aber auch im Alltag kannst du dir einige Berührungen sparen, wenn du beispielsweise einen automatischen Seifenspender im Bad verwendest.

#4 Lass dein Smartphone nicht überall liegen

Natürlich kannst du dein Smartphone reinigen und deinen Laptop desinfizieren. Doch du kannst schon für mehr Coronavirus-Schutz sorgen, indem du dein Handy nicht überall im öffentlichen Raum ablegst.

#5 Nicht ohne Schutz einkaufen

Wenn du dich gefragt hast, wie sich das Coronavirus auf Lebensmitteln verhält, haben wir hierzu auch schon einen Artikel geschrieben. Doch auch wenn es schon besondere Umstände benötigt, damit Lebensmittel für dich eine Gefahr darstellen, solltest du beim Einkaufen nicht ohne Schutz durch Obst und Gemüse wühlen. Nutze lieber Handschuhe oder eine Tüte aus dem Supermarkt, um deine Auswahl zu treffen.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

#6 Hände waschen, wenn du heimkommst

Es kann nicht oft genug betont werden, aber jedes Mal, wenn du nach Hause kommst, sollte deine erste Handlung, das Reinigen deiner Hände sein. Nimm dir dafür Zeit, denn du solltest deine Hände mindestens 20 Sekunden waschen.

#7 Halte Auto und Wohnung rein

Nicht nur draußen, sondern auch drinnen solltest du für einen Coronavirus-Schutz sorgen. Es hilft Oberflächen im Auto und Haus abzuwischen. Kontakte zu Personen oder Oberflächen übertragen Viren häufig.

#8 Trage etwas zum Reinigen mit dir herum

Es kann kein Fehler sein momentan etwas zum Reinigen bei dir zu haben, wenn du das Haus verlässt. Sei es Taschentücher oder etwas zum Desinfizieren. Es hilft dir beispielsweise etwas zwischen Oberflächen und deiner Hand zu legen, wenn du dich draußen bewegst.

#9 Verzichte auf Bargeld

Auch wenn du im Supermarkt oftmals immer noch bar bezahlen kannst, solltest du darauf vorerst verzichten. Je weniger Kontakt zu fremden Oberflächen, desto besser für dich. Ob du dafür deine EC-Karte oder das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone nutzt, ist dir überlassen.

Fazit: Coronavirus-Schutz lässt dich sicher bewegen

Es sind kleine Vorsichtsmaßnahmen, die du in deinen Alltag integrieren kannst, wenn du dich mit Coronavirus-Schutz auch draußen bewegen möchtest. Damit schützt du nicht nur dich selbst, sondern auch deine Mitmenschen. Daher versuche dir diese Dinge anzugewöhnen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen