Die Milchstraße ist unsere Heimatgalaxie. Doch sie beherbergt neben der Erde Millionen anderer Planeten, die potentiell ebenfalls bewohnt sein könnten. Vier von ihnen könnten gar außerirdisches Leben haben, das in unserer Erde würde, wenn es nur könnte. Das zeigt ein Gedankenexperiment.

Milchstraße mit „bösartigen außerirdischen Zivilisationen“

Alberto Caballero ist Doktorand in Konfliktlösung an der Universität Vigo in Spanien und führte das besagte Gedankenexperiment durch. Laut des Forschers gibt es ungefähr 4,42 „bösartige außerirdische Zivilisationen“ in der Milchstraße.

Zu dieser Erkenntnis kam er, als er untersuchte, wie viele Länder der Erde andere Länder in den letzten 50 Jahren überfallen haben. Anschließend wendete er diese Daten auf die Anzahl der bekannten und geschätzten Exoplaneten und potentiell bewohnbarer Exoplaneten an. Das wären bis zu 15.785 Zivilisationen, die möglicherweise die Milchstraße bewohnen.

„Die Wahrscheinlichkeit einer außerirdischen Invasion durch eine Zivilisation, deren Planet wir eine Nachricht senden, ist daher um etwa zwei Größenordnungen geringer als die Wahrscheinlichkeit einer Asteroiden-Kollision, die einen Planeten vernichtet.“

Alberto Caballero in seinem Paper

Bei der Zahl 4,42 müssen wir jedoch bedenken, dass nicht jedes außerirdische Leben fähig wäre, interstellar zu reisen. Die Menschen sind es schließlich auch nicht. Bedenken wir das, sind es sogar nur noch 0,22 Zivilisationen. Die Chance einer feindlichen Invasion durch außerirdisches Leben ist folglich verschwindend gering.

Seine Erkenntnis veröffentlichte der Forscher in einem Paper, welches jedoch noch nicht von Expertinnen und Experten begutachtet wurde.

Übrigens: Alberto Caballero liefert eine Theorie zum rätselhaften Wow!-Signal aus dem All.

„Wir kennen den Geist von Außerirdischen nicht“

Alberto Caballero betont außerdem, dass er das Gedankenexperiment basierend auf dem Leben gemacht hat, das wir kennen.

„Wir kennen den Geist von Außerirdischen nicht. eine außerirdische Zivilisation kann ein Gehirn mit einer anderen chemischen Zusammensetzung haben und sie haben möglicherweise nicht unser Einfühlungsvermögen oder sie haben möglicherweise psychopathologischere Verhaltensweisen.“

Alberto Caballero via Vice

Kommentar: Ob Alberto Cabalerros Einschätzung des menschlichen Einfühlungsvermögens nicht sehr optimistisch ist? Alleine im Jahr 2021 gab es weltweit 355 Dispute, gewaltlose sowie gewaltsame Krisen und Kriege. „Die meisten der Konflikte, insgesamt 108, hatten die Veränderung einer ideologischen, religiösen, sozioökonomischen oder rechtlichen Ausrichtung des politischen Systems oder die Änderung des Regimetyps zum Gegenstand“, fand das Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung heraus (via Statista).

Weiteres Interessantes über außerirdisches Leben

Bereits vor wenigen Monaten versuchte eine Studie die Frage zu beantworten, wie wahrscheinlich es ist, dass außerirdisches Leben intelligent ist. Außerdem beschäftigt uns und Forschende die Frage, ob Aliens so aussehen, wie wir sie aus Sci-Fi-Filmen kennen.

Unsere Milchstraße interessiert jedoch nicht nur wegen der Möglichkeit, dass es dort außerirdisches Leben gibt. So gibt es etwa mysteriöse Strukturen im äußeren Rand der Milchstraße.

Quelle: „Estimating the Prevalence of Malicious Extraterrestrial Civilizations“ (arXiv, 2022), Vice, Statista

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.