Es gibt einige Lebensmittel, bei denen sich die Frage stellt, welche Menge noch gesund ist. Dazu zählen nicht nur Alkoholika wie Wein und Bier. Auch die Frage danach, wie viele Eier am Tag man eigentlich essen kann oder sollte, kennt verschiedene Antworten. Laut einer Studie könnte es sogar von Nachteil sein, darauf zu verzichten.

Wie viele Eier am Tag? Das ist die Grundregel

Über eines waren sich Expert:innen bei der Antwort auf die Frage, wie viele Eier am Tag in Ordnung sind, lange einig: Ein Ei am Tag ist unbedenklich. Entsprechend sollten die beliebten Frühstücksbegleiter auf einem ausgewogenen Speiseplan auch nicht fehlen. Das Problem mit dem Lebensmittel, das seit einigen Jahren immer wieder zu Diskussionen in der Wissenschaft führt: Neben gesunden Inhaltsstoffe, wie Eiweiß, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen, enthalten Eier auch Cholesterin.

Bei gesunden Menschen führt das in der Regel nicht zu Schwierigkeiten. Ihr Cholesterinspiegel reguliert sich im Blut von allein und bleibt auch stabil, wenn neues dazu kommt. Wie Öko-Test berichtet, zeigt eine großangelegte Studienreihe aus dem Jahr 2020 mit 177.000 Teilnehmenden, dass beim Verzehr von mindestens einem Ei am Tag keine erhöhten Blutfette und kein häufigeres Auftreten von Herz-Kreislauferkrankungen beobachtet werden konnte.

Anders kann es aussehen, wenn der Blut-Cholesterinspiegel durch eine dauerhafte Erkrankung zu hoch ist. Bei vermehrten Verzehr von Eiern besteht dann nämlich durchaus das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, wie das Bundeszentrum für Ernährung erklärt.

Studie zeigt: Verzicht auf Eier kann Nachteil haben

Eine andere Langzeitstudie, deren Ergebnisse 2018 in BMJ Journals veröffentlicht wurden, macht einen zusätzlichen und unüblichen Vorschlag. Demnach kann ein Ei am Tag sogar das Risiko für entsprechende Erkrankungen senken.

Dazu rekrutierte man zwischen 2004 und 2008 mehr als 500.000 Menschen aus zehn verschiedenen Orten in China. Diese wurden befragt, wie viele Eier am Tag beziehungsweise wie viele sie generell essen. Ihr Verzehr wurde anschließend über verschiedene Datenbanken und aktive Untersuchungen abgeglichen.

Am Ende ließ sich der tägliche Ei-Verzehr verglichen mit gar keinem Verzehr mit einem niedrigeren Risiko an Herz-Kreislauferkrankungen in Verbindung bringen. Dazu kamen laut Studie ein um 18 Prozent geringeres Risiko, an entsprechenden Krankheiten zu versterben, sowie ein 28 Prozent geringeres Risiko einer tödlichen Hirnblutung.

Weitere Ernährungstipps aus der Wissenschaft

So oder so fügst du dir als gesunder Mensch zumindest keinen Schaden zu, wenn du ein Ei am Tag isst. Egal, ob du dadurch einfach nur gesunde Inhaltsstoffe aufnimmst oder womöglich sogar dein Krankheitsrisiko senkst.

Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht auch die Frage, wie viele Tassen Kaffee am Tag gesund sind. Immerhin ist auch dieser bei den meisten Bestandteil des Frühstücks. Auch, ob du deinen Kaffee mit Milch oder ohne Milch trinkst, kann deine Gesundheit beeinflussen.

Quellen: Bundeszentrum für Ernährung, Öko-Test, BMJ Journals

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.