Im Jugend-Jargon gibt es ständig neue Ausdrücke und Begriffe, die schnell die Runde machen. Im Handumdrehen haben sie sich in allen Lebensbereichen etabliert und, wenn wir mithalten wollen, heißt es sie zu verstehen und anzuwenden. Doch das ist nicht immer einfach. Vor allem bei Wörtern wie „triggered„, die vielseitig verwendet werden, kann einem die Verwendung schwerfallen. Aber durch unsere Erklärung wirst du das Wort mit Sicherheit richtig verwenden.

„triggered“ – Die Bedeutung

Wenn du Up-to-Date sein willst, dann gehört es auch dazu sich mit den neusten Begriffen und Ausdrücken vertraut zu machen. Dabei finden manche Wörter mehr und manche weniger Anwendung. Das Wort „triggered“ allerdings, wird dir vor allem Internet recht häufig über den Weg laufen. Daher solltest du auf jeden Fall wissen, was es bedeutet und bestenfalls auch, wie du es selbst anwendest.

Wir verraten dir alles, was du darüber wissen musst:

Um die Bedeutung des Adjektivs „triggered“ zu verstehen, muss du zuerst die Herkunft des Wortes kennen. Es kommt nämlich aus dem Englischen und laut des Dudens kann man das englische Verb „to trigger“ mit den deutschen Verben „auslösen“ oder „erzeugen“ übersetzen. Schaut man sich das Nomen „Trigger“ an, kann man es leicht mit dem Deutschen „Auslöser“ übersetzten.

Wie du vielleicht schon vermutest, kann man das Wort vielseitig benutzten. Denn einen Auslöser für eine bestimmte Ursache gibt es in allen Lebensbereichen. In diesem Sinne würde „triggered“ dann in formaler sowie informaler Sprache Anwendung finden.

Doch genau das ist nicht der Fall.

Das Wort „triggered“ gehört nämlich zu einem speziellen Jargon, das hauptsächlich im Gaming-Sektor und -Communities, aber auch im Allgemeinen in der Jugendsprache verwendet wird.

Die Verwendung

Die richtige Mainstream-Verwendung des Wortes „triggered“ bezieht sich auf die Emotionen einer Person. Es wird verwendet, um zu sagen, dass eine Person wütend ist oder sich über eine Sache aufregt. Die Ursache dafür ist meist ein bestimmtes Verhalten oder bestimmte Umstände, auf die mit Hass, Wut oder Ärger reagiert wird.

Ein Beispiel dafür wäre:

  • „Diese ganze Werbung triggered mich! Ich schalte den Fernseher gleich komplett aus.“

In diesem Fall möchte die Person ausdrücken, dass sie von der Werbung extrem genervt ist.

Ein weiteres Beispiel wäre:

  • „Dass das Internet immer so lange down ist triggert mich so! Es müsste eigentlich schon längst wieder laufen.“

Hierbei bringt die Person zum Ausdruck, dass sie das langsame Internet satt hat. Es macht sie wütend und nervt sie.

Weitere Verwendungen

Die Verwendung des Wortes „triggered“ beschränkt sich aber keinesfalls auf diese beiden Beispiele. Es gibt viele Situationen und Momente, in denen du „triggered“ in deinen normalen Sprachgebrauch einbauen kannst.

Allerdings gibt es noch eine anderweitige Verwendung, über die du im Netz garantiert stolpern wirst. Dort wird der Hashtag zusammen mit dem Wort auch oft dafür verwendet, um Verfasser*innen darauf aufmerksam zu machen, dass sie überreagiert haben. Das findet sich vor allem oft unter Kommentaren.

Fazit: Vielseitige Bedeutung, aber einfache Verwendung

Das trifft mit Sicherheit auf „triggered“ zu. Das Wort hat zwar eigentlich eine vielseitige Bedeutung, aber die Verwendung zu verstehen ist einfach. Mit unserer Erklärung setzt du das Wort in Zukunft sicherlich richtig ein.

Und, wenn du noch weitere neuartige Begriffe kennenlernen willst, haben wir eine Reihe an Erklärungen für dich parat:

Quellen: Duden, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.