Hältst du mit der Jugendsprache mit? Das ist gar nicht so einfach, denn es gibt immer wieder neue Wörter und Ausdrücke, die zum Teil auch gar nicht aus dem Deutschen stammen. Ebenso ist das mit dem Begriff „Thug Life„. Wir erklären dir die Bedeutung anhand einiger Beispiele.

„Thug Life“ – Das bedeutet es

Der umgangssprachliche Begriff „Thug Life“ stammt eigentlich aus der Rapper-Community. Dennoch kann es sein, dass du ihn schon einmal gehört hast. Das liegt daran, dass er auch häufig im Internet, genauer gesagt auf YouTube und Social Media-Kanälen, verwendet wird.

Eigentlich steckt aber der Name einer Hip-Hop-Gruppe, beziehungsweise eines Rap-Albums, dahinter. „Thug Life“ war nämlich eine Gruppe von MCs, die von der Rap-Legende Tupac Shakur gegründet wurde. Laut Tupac ist das Wort „Thug“ ein Akronym und bedeutet ausgeschrieben „The Hate U Give Little Infants Fucks Everybody“. Übersetzt bedeutet das soviel wie „Der Hass, den du Kleinkindern entgegenbringst, macht jeden kaputt“, womit gemeint ist, dass der Rassismus und die Ausgrenzung , die Schwarze erleiden, letztendlich auch der gesamten Gesellschaft schaden.

Heute wird der Begriff aber öfter mit „Gangster-“ oder „Verbrecherleben“ verbunden, da „Thug“ eigentlich Schläger oder Verbrecher heißt. Deshalb ist er in der Rapper-Community auch so beliebt, denn Rapper*innen erzählen oft von ihrem harten Leben sowie Aspekten von Kriminalität und Gewalt.

Doch mit dem Begriff wird nicht nur das schwere Leben der Menschen beschrieben. Es gibt auch viele sogenannte „Thug Life Animal Compilations“ auf YouTube, die ziemlich bekannt sind. Dabei führen anstatt Menschen Tiere ein solches Leben.

Die Videos sind folgendermaßen aufgebaut:

Es werden verschiedene Videoclips, in denen Tiere etwas stehlen, einen Menschen austricksen, leicht verletzen oder Ähnliches, aneinandergereiht. Nach der Aktion kommt dann der bearbeitete Teil des Videos, in dem die Tiere eine Sonnenbrille aufgesetzt bekommen, einen Joint rauchen und Rap-Musik im Hintergrund läuft.

Thug Life, Credits; imago images / Hans Lucas

Verwendung und Beispiele

Wenn du „Thug Life“ nun aber selbst verwenden willst und nicht im Meme-Kontext, solltest du darauf achten, dass du den Begriff auch in den richtigen Situationen verwendest. Beachte dabei, dass es sich bei dem Ausdruck um einen äußerst umgangssprachlichen handelt. Daher solltest du es nur im Privaten, also zum Beispiel im Freundeskreis, verwenden.

Um sicher zu gehen, dass du den Begriff richtig einsetzen wirst, geben wir dir zwei Beispiele:

  • „I didn’t choose the thug life, the thug life chose me.“
  • „Thug Life. Get on my Level.“

Apropos Verwendung:

Bei allen neuartigen Wörtern und Ausdrücken solltest du darauf achten, dass du genau weißt, was sie bedeuten und wie du sie einsetzt. Daher ist es wichtig sich erst einmal mit ihnen vertraut zu machen. Auch dafür haben wir Erklärungen parat, die du vielleicht noch nicht kennst:

Quelle: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.