Apps 

WhatsApp Survival-Guide: Alle WhatsApp Tricks auf einen Blick

WhatsApp Survival-Guide: Alle WhatsApp Tricks auf einen Blick
Mi, 19.06.2019, 10.02 Uhr

WhatsApp Survival-Guide: Alle WhatsApp Tricks auf einen Blick

Beschreibung anzeigen
WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messenger-Diensten der Deutschen. Aber kennst du alle versteckten Funktionen? Mit unseren WhatsApp Tricks bist du immer up to date.

Weißt du, wie du ein herausfinden kannst wer dich blockiert oder du bereits gehörte Sprachnachrichten ungelesen machst? Diese und noch weitere coole Funktionen hat WhatsApp, doch viele sind versteckt oder gehen einfach unter. Wir verraten dir alle WhatsApp Tricks und Tipps und wie du sie anwenden kannst.

Wissenswertes zu WhatsApp
Wissenswertes zu WhatsApp
Zentralreaktion FMG

Die besten WhatsApp-Tricks im Countdown

Um WhatsApp bestmöglich nutzen zu können, aber vor allem, um beim Chatten mehr Spaß zu haben, gibt es einfache, aber wichtige Kniffe.

WhatsApp-Tricks #16: Finde heraus wer dich blockiert!

Du hast den Verdacht, dass dich jemand blockiert hat? Dann kannst du das jetzt ganz einfach nachprüfen: Eröffne einfach eine neue Gruppe und versuche den Kontakt hinzuzufügen. Sollte das fehlschlagen, hat dihc dien Kontakt auf alle Fälle bei WhatsApp blockiert.

WhatsApp-Tricks #15: Täusche deinen Standort vor!

Manchmal kann es praktisch sein, dass nicht gleich jeder deinen richtigen Standort sieht. Wenn du deinen Standort vortäuschen willst, musst du zunächst dein GPS ausschalten. Anschließend wird WhatsApp dich manuell deinen Standort eintragen lassen und du kannst dir einen beliebigen aussuchen. Wie das Standortfälschen bei WhatsApp auf Android und iOs genau geht, erklären wir dir hier genauer.

WhatsApp-Tricks #14: Verstecke deinen Chat!

Du willst nicht, dass gleich jeder auf den ersten Blick sehen kann mit wem du schreibst, dann solltest du deinen WhatsApp-Chat verbergen. Dafür kannst du die Funktion "Chat archivieren" verwenden oder externe Apps, wie die "Smart Lock App" oder "Hide Chat Name".

WhatsApp-Tricks #13: Schütze dich vor Mitlesern!

Durch eine Sicherheitslücke können Fremde deine WhatsApp-Nachrichten mitlesen. Indem du bei WhatsApp die "Zwei-Faktor-Authentifizierung" aktivierst, kannst du dich davor schützen. Wir sagen dir, ob du betroffen bist von der WhatsApp-Spionage und was du tun kannst.

WhatsApp-Tricks #12: Spare Datenvolumen!

Aktiviere das Feature "Reduzierter Datenverbrauch" unter "Daten- und Speichernutzung". So schonst du dein Datenvolumen bei WhatsApp. Dadurch werden viele Hintergrundprozesse eingeschränkt. Besonders am Monatsende solltest du den Schalter umlegen, wenn dein WhatsApp Datenverbrauch etwas zu hoch war.

WhatsApp-Tricks #11: Bleib auf dem Laufenden!

Du willst nicht wie alle anderen auf das neue Update warten, du willst es VOR allen anderen ausprobieren. Dazu musst du zum Early Adopter werden und mit den neuesten Beta-Versionen von WhatsApp arbeiten. Nur auf diese Weise testet du vor deinen Freunden die neuesten Features, Funktionen und Spielereien.

Du kannst dazu entweder über die offizielle WhatsApp-Webseite (zur Download-Seite) darauf zugreifen und die sogenannten APK-Dateien manuell installieren, oder über die Open-Source-App "Beta Updater for WhatsApp" einen automatischen Download für Beta-Updates einrichten.

Automatischer WhatsApp-Beta-Download:

  1. Zunächst lädst du die APK-Datei des Beta Updater for WhatsApp herunter und installierst diese.
  2. Hast du sie geöffnet, wird dir die momentan installierte und die aktuell verfügbare Version von WhatsApp angezeigt. Über das Zahnrad öffnest du die Einstellungen und setzt ein Häkchen bei "Auto-download updates".
  3. Unter "Notifications Frequency" wählst du zusätzlich, ob alle 3 bis 24 Stunden nach neuen Updates gesucht werden soll.
  4. Kehrst du aus den Einstellungen zurück, beginnt automatisch der Download der aktuellsten APK-Datei.

WhatsApp-Tricks #10: Trenn dich von Facebook

Keine Angst, es geht nur um die Verknüpfung von WhatsApp und Facebook. Du musst dich nicht komplett vom sozialen Netzwerk lossagen. Willst du aber nicht, dass alle deine WhatsApp-Daten auch gleichzeitig dort vorliegen, ist dieser Schritt sehr nützlich. Immerhin hat Facebook schon zugegeben, dass es deine Nachrichten mitliest.

Du kannst die WhatsApp-Facebook-Verbindung auf zwei Arten trennen:

  1. Klick auf den "Lies"-Link in den Nutzungsbedingungen, sobald du danach gefragt wirst, ob du diesen zustimmst. Im Bereich "Meine WhatsApp-Account-Informationen mit Facebook teilen (…)" entfernst du das Häkchen und bestätigst durch "Zustimmen".
  2. Hast du die Bedingungen bereits hingenommen, bleiben euch noch 30 Tage, um das rückgängig zu machen. In dieser Zeit kannst du unter "Account" in den Einstellungen noch das Häkchen bei "Meine Account Info teilen" entfernen.

WhatsApp-Tricks #9: Lösche unnötige WhatsApp-Daten für mehr Platz

Mehr Platz auf dem Smartphone ist immer gut. Ist dein Handy-Speicher voll, gibt es deshalb zahlreiche Möglichkeiten, Stauraum zu schaffen. Das gilt auch für WhatsApp. Alle Dateien, die du nicht mehr benötigst, machen dein Gerät nämlich unnötig langsam, also weg damit.

WhatsApp-Tricks #8: Bleib unerkannt bei WhatsApp

Privatsphäre ist heutzutage ein wertvolles Gut, das du schützen solltest. Stört es dich beispielsweise, dass jeder sehen kann, wann du online ist oder warst, dann nutze am besten den Inkognito-Modus.

  • WhatsApp-Inkognito einstellen: Einstellungen > Account > Datenschutz > Zuletzt online > Wählt zwischen "Jeder", "Meine Kontakte" und "Niemand"

Bei Android-Geräten kannst du zusätzliche Einstellungen für dein Profilbild, eine Info und deinen Status vornehmen. Hier lässt sich auch die Lesebestätigung in Form der blauen Häkchen abschalten.

WhatsApp-Tricks #7: Mache gelesene Nachrichten wieder ungelesen

Ja, du kannst WhatsApp-Nachrichten als ungelesen markieren. Die eben erwähnten blauen Häkchen, die erscheinen, sobald du einen Text gelesen hast, sind nämlich nicht jedem recht. Gut also, dass sie rückgängig gemacht werden können. Das macht zumindest Schluss mit lästigen Vorwürfen, du hättet nicht rechtzeitig geantwortet. Die Blauen Häckchen kannst du übrigens auch bei einer Sprachnotiz austricksen.

WhatsApp-Tricks #6: Erstell deine eigenen WhatsApp-GIFs

Bewegte Bilder sind einfach lustiger. Da du diese GIFs mittlerweile auch per WhatsApp verschicken kannst, gibt es keinen Grund mehr, darauf zu verzichten. Tippe einfach auf das Smiley-Symbol am linken Rand der Textleiste und wähle ganz unten GIF aus.

Wusstest du aber übrigens schon, dass du auch selbst WhatsApp-GIFs erstellen kannst?

WhatsApp-Tricks #5: Telefoniere mit Video

Wozu nur sprechen, wenn man sich beim Telefonieren auch sehen kann? Die Videotelefonie funktioniert inzwischen auch wunderbar bei WhatsApp, du musst also nicht mehr zusätzlich auf Skype oder andere Dienste zurückgreifen. Öffne einfach den Chat mit deinem gewünschten Gesprächspartner und klicke oben im Header auf das Kamera-Symbol.

WhatsApp-Tricks #4: Formatiere deine Textnachrichten

Dieser WhatsApp-Trick macht Schreiben gleich noch etwas witziger. Ähnlich normalen Textverarbeitungsprogrammen kannst du nämlich auch im Messenger deine Texte formatieren. Die Funktion ist zwar mit den Optionen fett, kursiv, durchgestrichen und Monospace zugegebenermaßen recht rudimentär, kann aber an passenden Stellen immerhin etwas Eindruck machen und für die richtige Betonung sorgen.

WhatsApp-Text formatieren:

  1. Markiere das Wort, das formatiert werden soll, indem du länger drauf tippst.
  2. Tippe auf die drei Punkte, um die Einstellungen für den Text zu öffnen und wähle die jeweilige Option aus.
  3. Schick den Text ab.

WhatsApp-Tricks #3: Versende Daten in sämtlichen Variationen

WhatsApp steht dir für den freien Datenversand zur Verfügung, dazu zählen neben Bildern, Sprachnachrichten und Videos auch PDF-, DOC-, ODT- und andere Dateiformate. Klicke in deinem Chat einfach auf das Büroklammersymbol, wähle "Dokumente" und anschließend die gewünschte Datei.

WhatsApp-Tricks #2: Benutzte WhatsApp am Computer

Wenn du lieber am Rechner sitzt als auf das Smartphone zu starren, gibt es den perfekten Tipp für dich: Du kannst WhatsApp auch am PC nutzen. Hier stört dich weder das kleine Display noch die mickrige Tastatur auf dem Touchscreen, für den vollen Komfort beim Chatten ist also gesorgt. Da können die Nachrichten auch ruhig wieder etwas länger werden.

WhatsApp-Tricks #1: Umgehe die WhatsApp-Fernlöschfunktion

Das vermeintlich Beste zum Schluss: Du kannst gelöschte WhatsApp-Nachrichten wiederherstellen. Tatsächlich gibt es eine Möglichkeit, Nachrichten zurückzuholen, die bisher durch die Löschfunktion verloren schienen. Das kann praktisch sein, aber auch zum Hinterherschnüffeln verleiten. Deshalb solltest du diesen WhatsApp-Trick mit Vorsicht genießen. Er könnte schließlich auch auf dich angewendet werden.

Fazit: Individuell chatten mit unseren WhatsApp Tricks

Wenn du WhatsApp als deinen Hauptmessenger benutzt, kannst du mit unseren Whatsapp Tricks eine ganze Menge aus der App herausholen und individualisieren. Obwohl auch gute Gründe gegen WhatsApp sprechen, wird er wohl noch eine Weile an der Spitze der Messengerdienste stehen.

Übrigens: Mit unserem WhatsApp-Update Tracker ist dein WhatsApp immer auf dem neuesten Stand.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen